Monster Hunter World - Ultra-Widescreen-Support kommt morgen

Capcom hat auf Steam bekanntgegeben, dass am 22. Januar 2019 der Ultra-Widescreen-Support für die PC-Version von Monster Hunter World kommt.

von Mathias Dietrich,
21.01.2019 11:44 Uhr

Ab morgen dürft ihr das aufgerissene Maul von Anjanath auch in 21:9 sehen.Ab morgen dürft ihr das aufgerissene Maul von Anjanath auch in 21:9 sehen.

»21:9« ist in Japan zum Großteil noch neumodischer Teufelskram. Monster Hunter World erschien zum Beispiel komplett ohne Unterstützung für Ultrawide-Auflösungen. Morgen, am 22. Januar 2019, soll sich das ändern. Dann dürfen Spieler ihre breiten Monitore komplett ausnutzen.

Schon in unserem Test zum Release von Capcoms Monsterjagd merkten wir an, dass das Spiel selbst toll ist, der Port allerdings einige Schwächen aufweist. Neben hohen Hardware-Anforderungen zählte dazu auch die fehlende Unterstützung für Auflösungen wie 2560x1080. Habt ihr die genutzt, gab euch das Spiel links und rechts einfach schwarze Balken.

Neue Features des Updates

Das ändert sich, wenn der Entwickler morgen die Revisionsnummer des Spiels auf 163956 anhebt. Der Patch behebt nicht nur einige ungenannte Bugs, sondern fügt vor allem technische Features hinzu. Sonderlich umfangreich ist er nicht, dafür sind die Änderungen umso wichtiger:

  • Ultrawide-Support (21:9) hinzugefügt
  • Auswahl der Vignette-Effekte ändert sich von An/Aus zu Hoch/Normal/Aus
  • Unterstützung für vereinfachtes Chinesisch
  • Push-To-Talk-Funktion hinzugefügt
  • diverse Bugs behoben

Capcom kündigte bereits zu einem vorherigen Zeitpunkt an, dass die 21:9-Auflösungen nur während des Gameplays funktionieren. In den Zwischensequenzen müsst ihr euch wohl oder übel nach wie vor auf schwarze Balken einlassen.

Das kommt noch im Januar und Februar

Auf dem PC folgen im Januar und Februar 2019 noch zwei größere Events: Arch-Tempered Teostra und Arch-Tempered Kushala Daora tauchen schon bald in der Steam-Version auf. Mit diesen zusammen wird es auch neue Quests sowie neue Rüstungen geben.

Danach stehen bereits Arch-Tempered Lunastra, Arch-Tempered Zorah und Arch-Tempered Xeno'jiiva an. Die haben aber noch nicht einmal einen groben Termin. Gleiches gilt für die Crossover-Events mit The Witcher 3 und Assassin's Creed: Auch deren PC-Release ist noch unbekannt.

Und wie auch bei den Events selbst, liegt der Mantel des Schweigens zudem über dem PC-Release des ersten DLCs namens »Iceborn«. Konsolen erhalten ihn in diesem Herbst. Auf Steam könnte er jedoch erst nächstes Jahr, also 2020, erscheinen.

Plus-Artikel: Monster Hunter World - Vier Davids gegen 1.000 Goliaths

Jetzt für die GameStars abstimmen und gewinnen!

Abstimmen und abräumen!

Wer uns schon länger kennt, der weiß: Wir haben zu allem eine Meinung und geben zu Spielen und Themen der Games-Branche gern unseren Senf ab. Was wir aber nun schon seit 18 Jahren (endlich volljährig!) unseren Lesern überlassen, ist die Wahl der besten Spiele des Jahres.

Belohnt wird eure Jury-Arbeit mit einem fetten Gewinnspiel: Unter allen Teilnehmern verlosen wir unzählige Spiele-Keys von GOG.com im Gesamtwert von über 1.000 Euro, eine lebensgroße Alexios-Statute aus Assassin's Creed: Odyssey im Wert von 1,800 Euro, eine 500 Million Limited Edition Playstation 4 Pro im Wert von 499 Euro sowie - exklusiv für Mitglieder von GameStar Plus - ein Hardware-Upgrade-Paket mit dem 27"-Monitor PG27VQ und der ROG Strix RTX 2060 Grafikkarte von ASUS im Wert von 1.300 Euro! Alle Infos zum Gewinnspiel und den Abstimmungskategorien findet ihr in unserer Übersicht.


Jetzt für die GameStars abstimmen


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen