Ist Mortal Shell ein würdiges Dark Souls? Internationale Tests im Vergleich

Der Wertungsspiegel zum neuen Soulslike Mortal Shell zeigt eine klare Tendenz. Wir fassen die internationalen Stimmen für euch zusammen.

von Christian Just,
19.08.2020 20:07 Uhr

Mortal Shell bekommt zum Release zahlreiche positive Bewertungen, aber auch kritische Stimmen werden laut. Mortal Shell bekommt zum Release zahlreiche positive Bewertungen, aber auch kritische Stimmen werden laut.

Das düstere Soulslike Mortal Shell erschien am 18. August für ein Jahr zeitexklusiv im Epic Store. Bereits einen Tag nach Release liegen zahlreiche internationale Tests vor, die den geistigen Bruder von Dark Souls bewerten.

In diesem Artikel fassen wir die Wertungen zusammen und geben euch eine Übersicht, was Kritiker vom Erstlingswerk der Spieleschmiede Cold Symmetry halten.

Unseren Eindruck von Mortal Shell dagegen könnt ihr euch als Video anschauen:

Mortal Shell - Test-Video zum »kleinen« Dark Souls 13:04 Mortal Shell - Test-Video zum »kleinen« Dark Souls

Mortal Shell: So werten internationale Medien

Auf Metacritic erreicht Mortal Shell eine starke Durchschnittswertung der Presse von 77 aus 100 Punkten. Die meisten Tester sind überwiegend von Mortal Shell überzeugt und vergeben hohe Wertungen.

Nutzer-Reviews liegen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels noch nicht vor, da die Plattform diese neuerdings erst 36 Stunden nach Release erlaubt. Damit geht Metacritic gegen Review-Bombing vor.

Im Folgenden geben wir eine Auswahl von Wertungen prominenter Magazine. Bitte beachtet bei unserem Pressespiegel, dass wir ebenso wie Metacritic die jeweils eigenen Wertungs-Skalierungen der verschiedenen Websites auf ein 100-Punkte-System umrechnen.

Publikation

Wertung

90

90

85

80

80

75

70

68

Was sagen die Tester zu Mortal Shell?

Nackte Zahlen sind schön und gut, aber geschriebenes Wort vermittelt Wissen und Meinung wohl mit am besten. Deshalb geben wir die Aussagen einiger Tester wieder.

Jade King von Trusted Reviews ist von Mortal Shell begeistert (90 Punkte) und nennt es »eine der größten Spiele-Überraschungen des Jahres«. Das Spiel sei »eine faszinierende Reise in eine melancholische Welt«. Mortal Shell lasse sich zwar »unverhohlen von Dark Souls und Bloodborne inspirieren«, biete aber bei Kampf- und Fortschritts-Systemen genug Innovationen, um »leicht auf eigenen Füßen stehen« zu können.

Phil Hornshaw von Gamespot vergibt eine hohe Wertung (80 Punkte) und lobt Mortal Shell dafür, die Qualitäten des Genres sauber herauszuarbeiten, dabei aber vergleichsweise zugänglich zu bleiben. Er schreibt:

"Mortal Shell ist eine gute Einführung in Soulslikes und eine Demonstration für neue Spieler, was so viele an den Spielen von From Software so interessant fanden."

Alessandra Borgonovo von Multiplayer.it vergibt lediglich eine mittelmäßige Wertung (68 Punkte) und lobt zwar die Mechaniken rund um die sterblichen Hüllen sowie das Kampfsystem, kritisiert aber auch technische Probleme und einen mit fortschreitendem Spielverlauf zunehmenden Qualitätsverlust beim Level- und Bossgegner-Design. Sie empfindet das Spiel außerdem als nicht ganz abgeschlossen:

"Trotz der Stärken bleibt nach fünfzehn Stunden Spielzeit ein Gefühl der Unvollständigkeit, einer nicht ganz genutzten Gelegenheit."

In unserem Preview-Video seht ihr, wie stark bereits das Beta-Gameplay von Mortal Shell an das große Vorbild Dark Souls erinnerte. Während der Testphase wurde übrigens die Katze im Spiel über 150.000 Mal gestreichelt.

zu den Kommentaren (74)

Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.