Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: MoveMaster - Besser als die Tastatur beim PC-Spielen?

Fazit der Redaktion

Florian Klein: Ich fand die Idee für den MoveMaster bereits beim ersten Kontakt mit den Entwicklern und einem Prototypen (siehe das Video vom März 2016 unten) sehr innovativ und potenziell sogar revolutionär. Und nach langem Testen (und Üben) nutze ich den serienreifen MoveMaster jetzt tatsächlich regelmäßig in zwei meiner meist gespielten Titel (WoT, Warframe).

Nicht weil ich mit dem MoveMaster mehr gleichzeitig machen kann als mit der Tastatur, sondern weil es mich einfach die Bewegung meines Fahrzeuges und meines Charakters mehr spüren lässt - es fühlt sich authentischer und intuitiver an, mein Handgelenk in die gewünschte Richtung zu bewegen als nur WASD zu drücken. Besser bin ich aber weder mit MoveMaster noch mit Tastatur.

Trotzdem benutze ich den MoveMaster nicht in jedem Spiel, dafür kostet mich das jeweils nötige Ausdenken einer sinnvollen Tastenbelegung sowie das Einstudieren derselben einfach zu viel Zeit und Nerven – außer ich spiele einen Titel wirklich langfristig. Für manche Spiele sind die zehn Tasten des MoveMaster außerdem meiner Meinung nach schlichtweg zu wenig, es gibt Steuerungsanforderungen, die sich mit dem MoveMaster für mich nicht zufriedenstellend erfüllen lassen - etwa Grundsteuerung plus (zu) viele Skills, die man im direkten Zugriff benötigt. Auch wer oft schnell während des Spielens im Teamchat tippen will, muss dafür jedes Mal zur Tastatur wechseln.

Wer sich den Kauf eines MoveMaster überlegt, sollte sich also erstmal klar werden, auf was er sich einlässt. Für welche Spiele kann ich mir das vorstellen? Reichen die Tasten? Und bin ich bereit, zu üben inklusive anfänglich gehäufter Frustmomente?

Wer das mit Ja beantworten kann, bekommt mit dem MoveMaster aber tatsächlich eine neuartige Steuerungsoption, welche der Tastatur in Sachen Präzision und Reaktionsgeschwindigkeit meiner Meinung nach in nichts nachsteht, sich aber auf subtile Art authentischer anfühlt und damit die viel beschworene Immersion ins Spiel spürbar steigern kann - insofern ist der MoveMaster für mich tatsächlich einzigartig!

Angesichts der spürbaren Handarbeit und hohen Montage- sowie Materialqualität wirken die 199 Euro (bis 24.12.2018 für 179 Euro zu haben) für den MoveMaster im Vergleich zu sonstigen Industrieprodukten fast schon preiswert.

Hinweis: Ein frühes Gespräch mit den beiden Entwicklern des MoveMaster mit einem Prototypen aus dem Jahr 2016 seht ihr unten.

Tastatur-Ersatz für PC-Spieler - Move Master statt Keyboard 14:41 Tastatur-Ersatz für PC-Spieler - Move Master statt Keyboard

3 von 3

nächste Seite



Kommentare(217)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen