Überraschender Trend: Wer in Deutschland Spiele spielt, ist jetzt im Schnitt über 38 Jahre alt

Laut neuen Daten des Branchenverbandes »game« werden Spieler in Deutschland immer älter. Erleben wir den Rise of the Silver Gamer?

Der Rücken knackt, die Knie tun weh, die Zeit geht ihren unaufhaltsamen und grausamen Gang. Ja, wir alle werden älter. Doch zumindest unser geliebtes Hobby, die Videospiele, bleiben uns auch im Alter erhalten. Das zumindest zeigen neue Zahlen des Verbands der deutschen Games-Branche, kurz game. Wir fassen die neuen Daten für euch zusammen.

Deutsche Spieler immer älter

Der game-Verband hat kürzlich neue Zahlen zum Videospielemarkt in Deutschland vorgestellt. Den neuen Daten zufolge setzt sich auch in diesem Jahr ein Trend fort, der bereits in den letzten Jahren zu beobachten war: Die Spielerinnen und Spieler in Deutschland werden immer älter.

Das Durchschnittsalter liegt mittlerweile bei 38,2 Jahren - vier Monate mehr als im Vorjahr. Laut dem Branchenverband ist einer der Hauptgründe dafür, dass viele Spieler, die in den 80er- und 90er-Jahren erstmals mit Videospielen in Kontakt kamen, ihrem Hobby über die Jahre hinweg treu geblieben sind.

Interessant: Auf PC und Konsolen liegt der Altersschnitt etwas niedriger, bei den Mobile Gamern jedoch deutlich höher. Handy-Spieler sind im Schnitt um die 40 Jahre alt.

»Früher gabs für die älteren Spieler Solitär und ganz langsame Puzzlespiele« - Deutsche Entwickler über die heutigen Silver Gamer Video starten PLUS 25:18 »Früher gab's für die älteren Spieler Solitär und ganz langsame Puzzlespiele« - Deutsche Entwickler über die heutigen Silver Gamer

Die größte Zunahme an Spielern insgesamt konnte die Altersgruppe 60+ verzeichnen - im Papier des game-Verbands als Silver Gamer bezeichnet. Damit erweist sich die Annahme, dass Videospiele in Deutschland vor allem von einer jungen Zielgruppe konsumiert werden, als Trugschluss: Tatsächlich sind mehr als drei Viertel (78 Prozent) der Spieler deutlich über 18 Jahre alt.

Das Geschlechterverhältnis hat sich in Deutschland mittlerweile angeglichen: 48 Prozent der Spielenden sind Frauen, 52 Prozent Männer.

Ziel(gruppe) verfehlt?

Wir haben beim game-Verband angefragt und wollten wissen, ob die Videospielindustrie angesichts dieses Alterstrends nicht vollkommen an der Zielgruppe vorbeientwickelt. Denn der wachsende Anteil der über 40-jährigen Spieler wird sich vom x-ten Loot-Shooter wohl kaum hinter dem Ofen hervorlocken lassen.

Felix Falk, der Geschäftsführer des Verbands der deutschen Games-Branche, findet, dass Entwicklerstudios die große Vielfalt der spielenden Altersgruppen bereits heute berücksichtigen:

Das zeigt sich an der großen Auswahl an kinder- und familienfreundlichen Spielen oder immer häufiger auch an Spielen, die speziell für Seniorinnen und Senioren entwickelt wurden. Andere Games, etwa im populären Genre ‚Cosy Games', werden mit dem Ziel entwickelt, insbesondere Erwachsenen bei dem Abbau vom Alltagsstress und der Entspannung zu helfen.

Zahlreiche Spiele, die heute erscheinen, können den aktuellen Alterstrend noch nicht ausreichend abbilden, da die Marktsituation zum Zeitpunkt ihrer Planung noch eine ganz andere war. Moderne AAA-Titel sind mittlerweile häufig mehr als sechs Jahre in Entwicklung. Und 2018 sah die Industrie vielleicht noch andere Genres und Altersgruppen im Fokus als heute.

Allerdings gibt Falk zu bedenken, dass die eigenen Spiele-Favoriten häufig wenig mit dem Alter zu tun hätten. Nur weil jemand die 60 überschreite, müsse er ja nicht plötzlich aufhören, Shooter zu mögen:

Dafür gibt es zahlreiche prominente Beispiele. So etwa das Esport-Team ‚Silver Snipers' in CS:GO, das ausschließlich aus älteren Gamerinnen und Gamern besteht und zeigt, dass es selbst für das actionreichste Spiel keine Altersgrenze nach oben gibt.

Das sei für Falk das Großartige am Medium Games. Es gebe für jeden Spiele-Fan ein passendes Game und zahlreiche Möglichkeiten, immer wieder neue Spiele und Genres für sich zu entdecken.

Ihr wollt mehr interessante Neuigkeiten aus dem Games- und Entertainment-Bereich? Dann schaut doch einmal bei einem der Artikel in der Link-Box vorbei. Dort findet ihr immer automatisch die neusten Beiträge auf GameStar.de

Was haltet ihr von den neuen Zahlen vom game-Verband? Wie lange spielt ihr schon Videospiele? Und welches Genre ist euer Favorit? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (59)

Kommentare(59)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.