Neuer Steam-Rekord: Mehr Spieler denn je online, allerdings nicht ingame

Valve hat Grund zur Freude: Am Wochenende erreichte Steam einen bisher nie dagewesenen Spielerhöchststand. Kurioserweise zocken davon allerdings deutlich weniger als noch beim letzten Rekord.

von Dimitry Halley,
03.02.2020 10:23 Uhr

Steam erreichte am Wochenende seinen bisherigen Spielerhöchststand. Steam erreichte am Wochenende seinen bisherigen Spielerhöchststand.

Knapp 300.000 Spieler liegt der neue Höchststand an gleichzeitig aktiven Steam-Nutzern über dem bisherigen Rekord. Der neue Top-Wert liegt bei 18.801.944 Zockerinnen und Zockern. Der bisherige Höchstwert wurde im Januar 2018 erreicht und lag bei 18.537.490 aktive Steam-Nutzern. Was sich hinter dem Begriff »aktiv« verbirgt, ist hier allerdings entscheidend.

Denn der Wert misst nur die Online-Aktivität der Leute. Fast 19 Millionen Spieler waren also in Steam eingeloggt und online - das heißt jedoch nicht, dass sie allesamt am Zocken waren. Im Gegenteil: Der bisherige Rekord von 2018 übertrumpft nach wie vor den 2020er-Wert, wenn's um wirklich aktives Spielen geht. Das verrät SteamDB in einem Tweet:

Damals befanden sich 7 Millionen dieser 18,5 Millionen Leute tatsächlich auch in einem Spiel. Beim 2020er-Höchststand sind es bloß 5,8 Millionen, die prozentuale Gaming-Aktivität hat sich also merklich verringert.

Generell misst SteamDB hier einen punktuellen Wert, also einen ganz speziellen Moment am Wochenende, an dem diese immense Zahl an Leuten gleichzeitig auf Steam aktiv war. Relevanter dürften Online-Zahlen über längere Zeiträume sein. Ein weiterer interessanter Rekord: 2019 wurden auf Steam so viele Spiele veröffentlicht wie nie zuvor.

zu den Kommentaren (35)

Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen