Neuer Trick in Destiny 2: So farmen Spieler für Schlechtes Karma AFK Ressourcen

Mithilfe der neuen Tributhalle und der Schmiede-der-Ketten-Aktivität farmen derzeit viele Spieler AFK Ressourcen, mit denen sie die Schlechtes-Karma-Waffe freischalten wollen.

von Fabiano Uslenghi,
16.07.2019 14:10 Uhr

Um die beliebte Waffe Schlechtes Karma freizuschalten, benötigt ihr jede Menge Ressourcen. Ein Exploit macht das Sammeln aber einfacher. Um die beliebte Waffe Schlechtes Karma freizuschalten, benötigt ihr jede Menge Ressourcen. Ein Exploit macht das Sammeln aber einfacher.

Um in Destiny 2 derzeit das exotische Impulsgewehr Bad Juju (zu deutsch: Schlechtes Karma) und den dazugehörigen Katalysator freizuschalten, brauchen Hüter verdammt viele Ressourcen. Denn während für das Gewehr schon 18 Tribute benötigt werden, kommen für den Katalysator noch weitere 46 hinzu. Diese Tribute könnt ihr aber auch bei der goldenen Statue in der Tributhalle kaufen, indem ihr beispielsweise planetare Materialien ausgebt.

Um möglichst viele planetare Materialien mit möglichst wenig Aufwand zu erhalten, bedienen sich einige Destiny-2-Spieler der Schlechten Karma zu Liebe nun einem Trick. Mithilfe eines Auftrags in den Schmieden der Ketten ist es nämlich möglich, die Ressourcen zu farmen, ohne wirklich spielen zu müssen.

So funktioniert es: Alles was ihr dafür tun müsst, ist eine der Schmieden zu betreten und warten bis der Timer für den Auftrag startet. Dieser beträgt nur 60 Sekunden und wenn die Zeit ausläuft, gilt die Mission als gescheitert und startet von vorne. In den Schmieden der Ketten erhaltet ihr allerdings auch für ein Scheitern noch ein paar der begehrten Ressourcen als Trostpreis.

Destiny 2 wird Free2Play: So geht es mit Bungies Loot-Shooter weiter

Es ist also möglich, eine der Schmieden zu laden und dann einfach etwas anderes zu machen, während das Spiel weiterläuft. Der Timer läuft aus, ihr haltet Ressourcen, es geht von vorne los. Nach einer Weile sollten genug Ressourcen für Schlechtes Karma verfügbar sein.

Destiny 2: Shadowkeep - Screenshots ansehen

AFK-Farming mit Herz

Diese Methode des AFK-Farming ist bei einem großen Teil der Community recht unbeliebt. Das liegt an dem Matchmaking-System von Destiny 2. Wer nämlich eigentlich hofft, den Schmiede-Auftrag wirklich zu spielen und dafür Unterstützung von zufälligen Mitspielern benötigt, könnte im schlimmsten Fall mit einem AFK-Farmer gematcht werden, der zur Lösung des Auftrags eben nicht beiträgt.

Dieses Problems sind sich auch einige der AFK-Farmer bewusst und haben einen Weg gefunden, um sich trotz ihres Sammel-Exploit kollegial zu verhalten. In Destiny 2 werden nur Spieler miteinander gepaart, die auch über ein ähnliches Stärkelevel verfügen. Und um die Schmiede-Aktivität überhaupt ernsthaft angehen zu wollen, ist ein Sträkelevel von mindestens 500 notwendig.

Eine der Farmer rüsten sich also freiwillig schlechter aus, bevor sie ihren Charakter und ihren PC zurücklassen, damit sie anderen Spielern nicht den Spaß verderben.

Destiny 2: Shadowkeep - Ankündigungs-Trailer der Mond-Erweiterung 1:21 Destiny 2: Shadowkeep - Ankündigungs-Trailer der Mond-Erweiterung


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen