Neues GameStar-Heft: Die 100 besten Open-World-Spiele

Ihr mögt Rankings, wir mögen Rankings. Ihr mögt Open Worlds, wir mögen Open Worlds. Und deswegen haben wir die nach unserer Meinung besten 100 Open-World-Spiele gekürt. Am Erstplatzierten kommt seit Jahren niemand vorbei.

von Petra Schmitz,
14.05.2021 15:45 Uhr

GameStar 06/2021

Ihr mögt Rankings, wir mögen Rankings. Ihr mögt Open Worlds, wir (außer Petra) mögen Open Worlds. Also ...?

Jetzt reinlesen Einzelausgabe kaufen

Ich verrate euch mal was: Ich mag offene Spielwelten gar nicht so sehr. Und trotzdem habe ich für unser großes Ranking der 100 besten Open-World-Spiele vier Textlein beigesteuert. Wenig erstaunlich: darunter ist nur einer zu einem astreinen Genrevertreter, die anderen sind eher so … nun, halboffen. Also die Spiele, nicht die Textleins. Verrückt also, dass ausgerechnet ich euch zu Beginn des Rankings einen Überblick darüber gebe, was eine Open World eigentlich im Regelfall ausmacht.

Zum Mini-Abo Was sind eigentlich die typischen Merkmale einer Open World?

Na gut, auch wenn ich mich mit diesem Konzept nur selten bis nie zu 100 Prozent anfreunden kann, habe ich einen großen Spaß daran gehabt, die Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten der Kollegen zu Titeln wie Saboteur, L.A. Noire und natürlich Skyrim zu lesen. Ich hoffe, euch geht es genauso. Und lasst uns doch via Leserbrief einfach mal wissen, welches Spiel eurer Meinung nach in unserem Ranking fehlt und wo wir uns bei der Abstimmung … nun, vertan haben.

Zum Mini-Abo Die neue GameStar, ab dem 19.5. im Handel.

Spart euch den Weg zum Kiosk, hier geht es zum GameStar-Miniabo.

Ich freu mich wie Bolle!

Mein aktuelles Wartespiel? Ganz klar Diablo 2: Resurrected. Darauf habe ich tatsächlich noch mehr Lust als auf Baldur's Gate 3, und das will echt was heißen. Wir haben uns die technische Alpha von Resurrected angeschaut und sind jetzt schon ziemlich sicher, dass das Ding nicht so ein Reinfall wie Warcraft 3: Reforged wird (andernfalls würde ich mich ja auch nicht so darauf freuen, logisch). Blizzard und Vicarious Visions sind auf dem richtigen Weg, hier ein geradezu vorbildliches Remaster abzuliefern. Wieso, das verraten wir euch auf sechs Seiten.

Zum Mini-Abo Diablo 2: Resurrected ist Petras Wartespiel #1.

Report: Der erwachte Riese

An was denkt ihr eigentlich, wenn es um Spiele aus China geht? An billig produzierten Free2Play-Ramsch? Ja, kann ich nachvollziehen. Aber ihr werdet eure Einschätzung überdenken. Spätestens, wenn ihr den ersten Teil unseres Reports über Spiele aus China gelesen habt. Denn im Reich der Mitte entstehen längst hochwertigere Titel, die auch für den westlichen Markt interessant werden können. Auch wenn die Entwicklung in China alles andere als einfach ist.

Ab 19.05. im Handel und im Miniabo

Wo gibt's GameStar: Falls ihr euch trotzdem nicht sicher seid, wo ihr eine GameStar kaufen könnt, dann hilft euch Mykiosk.com. Dort findet ihr immer ganz aktuell, wo es bei euch in der Nähe GameStar gibt:

Mit Mykiosk.com findet ihr einen GameStar-Händler in eurer Nähe. Mit Mykiosk.com findet ihr einen GameStar-Händler in eurer Nähe.

Zum Miniabo

3 Gratis-Vollversionen im Wert von 35 Euro

Outbuddies DX Im Pixel-Metroidvania Outbuddies DX verschlägt es euch in eine Unterwasserstadt im Südatlantik, in der ihr auf eine alte Zivilisation und noch ältere Götter trefft. Wer in den frühen 90er-Jahren schon gespielt hat, wird Outbuddies DX lieben.

The Textorcist (eng.) Bullet-Hell-Shooter und Typing Game in einem? Wer denkt sich sowas aus? Na, die Entwickler von The Textorcist. Und das Spiel hält, was der Name verspricht: Ihr müsst tödlichen Kugeln ausweichen und gleichzeitig (auf Englisch!) Exorzismen eintippen. Schnell!

Soulless: Ray of Hope Der Platformer erinnert auf den ersten Blick an eine Mischung aus Limbo und Ori. Ihr spielt den kleinen Elin, eine Art Lichtwesen. Elin will seinen Freund retten und stellt sich auf dem Jump&Run-Weg hin und wieder Rätseln und auch mal gefährlichen Bossen.

Gord ist ihr Hobby

So lautet eine der schönsten Zwischenüberschriften im aktuellen Heft. Und glaubt mal bitte nicht, das sei das einzige Wortspiel, das Fabiano in seine Preview zu Gord eingebaut hat. Gord, so lernt ihr im Artikel, ist die Bezeichnung für eine Verteidigungsanlage zur Bronzezeit. Außerdem ist es ein Aufbauspiel, in dem es herrlich düster zugeht.

Zum Mini-Abo Gord ist düster. Und könnte verflixt gut werden.

Denn eure kleine Siedlung wird nicht nur ständig von Monstern angegriffen, ihr müsst auch moralische Entscheidungen fällen. So wird aus Gord eine vielversprechende Mischung aus Frostpunk, Rimworld und einem Hauch The Witcher, denn ein Gord - so müsst ihr wissen - ist eine osteuropäische Bezeichnung für eine Verteidigungsanlage zur Bronzezeit.

Weitere Highlights im Heft

Zum Mini-Abo Micha und Peter zoffen sich.

  • Wir testen Resident Evil: Village, finden vieles toll, aber nicht alles.
  • Wir schauen uns Lifeleech an, ein ziemlich vielversprechendes Action-Rollenspiel, das aber noch einige Hürden nehmen muss.
  • Wir stellen die Frage, warum Spiele-Trailer so oft lügen und beantworten sie auch gleich.
  • Und Micha und Peter zoffen sich über ein Spiel, das noch nicht mal erschienen ist.

3 x GameStar frei Haus testen

Mit unserem knuffigen Schnupperangebot könnt ihr GameStar extra günstig testen und spart euch dabei den Weg zum Kiosk. Wir schicken euch drei Mal eine GameStar XL mit Videos auf zwei DVDs plus mindestens eine Vollversion pro Monat für nur 11,97€ statt 20,97€ im Einzelkauf am Kiosk. Eure Vorteile:

  1. 40% sparen im Vergleich zum Kiosk
  2. Versandkostenfreie Lieferung drei Tage vor Kiosktermin lesen
  3. Exklusives Abocover
  4. Alles Wichtige aus der Welt der PC-Spiele einmal im Monat zum Schmökern
  5. Keine Ausgabe verpassen

Zum Miniabo

Gib mir das ganze Paket!

GameStar Plus Print - Inklusive digitalem Heftarchiv GameStar Plus Print - Inklusive digitalem Heftarchiv

Bei GameStar Plus Print bekommt ihr jeden Monat das aktuelle GameStar Magazin mit besonders schönem Abocover sowie GameStar Plus mit Heftarchiv. Bei nur 9,99€/Monat spart ihr damit knapp 17 Prozent gegenüber den Einzelpreisen (GameStar Magazin kostet am Kiosk 4,99€/Monat und GameStar Plus mit Heftarchiv im Jahresabo 6,99€/Monat)! Alle Details zum neuen Abo, findet ihr hier. Eure Vorteile:

  1. Abo Cover
  2. Bequem offline schmökern
  3. Versandkostenfreie Lieferung
  4. Mit GameStar Plus auch online mittendrin
  5. Digitales Heftarchiv inkl. Videos seit der Erstausgabe
  6. 17% günstiger

Zum Bundle-Abo

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Alle GameStar Zeitschriften - jetzt digital lesen

GameStar Hefte schon vor Erscheinung am Kiosk lesen - jederzeit und überall. Zugriff auf alle Hefte seit 1997.

Jetzt bestellen Mehr erfahren