Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Neverwinter Nights 2

Mächtig viel Feind

Die Dialoge sind Glanzpunkte des Spiels. Viele davon werden in unspektakulären, aber exzellent vertonten Zwischensequenzen direkt in der Spielgrafik erzählt. Die Dialoge sind Glanzpunkte des Spiels. Viele davon werden in unspektakulären, aber exzellent vertonten Zwischensequenzen direkt in der Spielgrafik erzählt.

Das Sumpfbauerndorf Westhafen ist ein eher beschauliches Plätzchen, nur das jährliche Erntefest bringt etwas Abwechslung ins örtliche Leben. Der Jahrmarktstrubel dient gleichzeitig als Tutorial, das Einsteiger in vier Wettbewerben behutsam in die Spielfunktionen einführt. Dann beginnt das erste Kapitel mit einem nächtlichen Überfall. Schon hier gibt's weit mehr zu tun als nur zu kämpfen: Sie scheuchen die versprengte Miliz zusammen, indem Sie überreden, bestechen und drohen, bergen Gegenstände aus einem Haus und retten die Bewohner eines anderen. Auf dem Feld vor dem Dorf kommt es dann zur großen Schlacht mit den Eindringlingen. Wer die sind? Unklar. Was sie wollen? Schon greifbarer,
ein Artefakt nämlich, das Sie bergen und fortan mit sich tragen, um seiner Bedeutung nachzuspüren. So beginnt Ihre Reise nach Niewinter. Noch bevor Sie die Stadt erreichen, werden in vielen Zwischensequenzen neue Geheimnisse angedeutet: Sie stolpern über Totenbeschwörer und Hexenmeister, erfahren von mysteriösen Morden in Niewinter, bekommen eine Verschwörung der Erzfeinde aus Luskan mit und eröffnen so einen Handlungsstrang nach dem anderen, die in drei Akten und insgesamt rund 50 Stunden Spielzeit nach und nach miteinander verwoben werden.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 7,8 MByte
Sprache: Deutsch

3 von 8

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.