New World Beta Guide: Unsere Experten-Tipps fürs schnelle Leveln

Ihr habt nicht so viel Zeit zum Zocken oder wollt so schnell wie möglich ins Endgame? Wir verraten euch Tricks, wie ihr schnell das Maximal-Level 60 erreicht.

von André Baumgartner,
10.09.2021 13:56 Uhr

Im Endgame von New World warten drei spannende Raids, Verderbte Invasionen und PvP-Kriege, doch da muss man erst mal hinkommen. Unser Guide erklärt, wie ihr die Leveling-Phase schnell hinter euch bringt. Im Endgame von New World warten drei spannende Raids, Verderbte Invasionen und PvP-Kriege, doch da muss man erst mal hinkommen. Unser Guide erklärt, wie ihr die Leveling-Phase schnell hinter euch bringt.

Mit New World kredenzt uns Amazon in Kürze ein taufrisches MMO auf den spielerischen Speiseplan und wie ihr, freuen wir uns darauf, endlich wieder eine neue Themenpark-Welt zu erkunden. Mit Raids, PvP und Handwerk gibt es auch einiges zu tun, doch wie wir alle wissen, kann es eine Weile dauern, bis man beim Hauptgang angelangt.

Die malerischen Landschaften laden zwar zum Verweilen ein, aber es gibt auch Momente, da möchte man einfach nur vorwärtskommen. Egal, ob ihr zu Freunden aufschließen, endlich den neuen Dungeon erleben oder einfach eure kostbare Zeit sinnvoll einteilen wollt - mit diesem Guide haltet ihr euch zuverlässig in der Überholspur.

Wir verraten euch, wie ihr die lukrativsten Quests auswählt, keine Zeit mit Herumlatschen verschwendet und eure Handwerksressourcen am effektivsten in Charakterfortschritte verwandelt. So könnt ihr die Leveling-Phase schnell hinter euch lassen und ins Endgame voranschreiten.

Letztes Update: 10.09.2021 13:56 Uhr

Falls ihr euch vorher noch mit den Grundlagen des MMOs vertraut machen wollt, legen wir euch unseren New World Einsteiger-Guide ans Herz:

New World Beta Guide: 9 Tipps, die euch den Einstieg erleichtern   24     6

Mehr zum Thema

New World Beta Guide: 9 Tipps, die euch den Einstieg erleichtern

Alle Tipps im Überblick

Der Autor
Für schnelles Leveln, Min-Maxing und Meta-Gaming hatte André Baumgartner schon immer ein Faible. Damals in Age of Conan war er der erste 80er Eroberer seines Servers und powerte danach noch den Account des damaligen Gildenchefs hoch, da nur der einen Angriff auf die begehrten PvP-Festungen anzetteln konnte. Wenn ihr noch eine Syndikatsgilde für New World sucht, werft doch mal einen Blick auf das Dark Society Network.

Unnötigen Grind vermeiden

Gleich zu Beginn werdet ihr an einen knallvollen Strand gespült, der vor Untoten nur so wimmelt, aber so spaßig das aktive Kampfsystem auch ist, so ineffizient ist das Vermöbeln einzelner Gegner. Wer schnell vorankommen möchte, sollte sich an die Quests halten und schnurstracks zum angezeigten Turm joggen.

Seid ihr dann in der ersten Stadt angekommen, franst die Questschnur schnell aus und es liegt an euch, die besten XP-Lieferanten aus den automatisch generierten Aufgaben beim Schwarzen Brett der Stadt und Fraktionsgesandten rauszupicken.

Aus einer oder mehreren Städten auszuschwärmen und Questziele zu erfüllen ist eine der effektivsten Arten zu leveln - zumindest wenn man es richtig anstellt. Aus einer oder mehreren Städten auszuschwärmen und Questziele zu erfüllen ist eine der effektivsten Arten zu leveln - zumindest wenn man es richtig anstellt.

Letzterer bietet euch auch je drei PvP-Quests an, aber da diese bei einem vorzeitigen Ableben fehlschlagen, würden wir den meisten Spielern die PvE-Variante empfehlen. Meistens handelt es sich dabei um »Töte dieses und jenes«-Aufträge, die zwar weniger Erfahrung geben als andere, aber euch das Kaufen von starker Fraktionsausrüstung ermöglichen.

Alternativ schaut ihr einfach, dass ihr beim Handelsposten hin und wieder ein paar Schnäppchen von anderen Spielern abgreift, um eure Rüstung und vor allem eure Waffen halbwegs auf Level zu halten. Beachtet hierbei, dass ihr nur Waren seht, die in dieser speziellen Stadt angeboten werden. Habt ihr an einem Standort kein gutes Angebot gefunden, schaut einfach im Nachbargebiet noch mal nach.

Lukrative Quests bevorzugen

Haltet euch beim Questen nicht mit Aktivitäten auf, die unverhältnismäßig viel Zeit in Anspruch nehmen. Gerade das Fischen ist ein großer Zeitverschwender, da eure Fänge viel vom Zufall abhängen und es teilweise Stunden dauern kann, bis der richtige Fisch anbeißt. Konzentriert euch auf die simplen Handwerks-, Jagd- und Sammelquests.

Die Aufgaben am Schwarzen Brett werden alle 30 Minuten neu generiert und wer seine Effizienz auf einem hohen Niveau halten möchte, der verinnerlicht diesen Rhythmus. Nehmt ruhig alle Quests an, die viel XP für wenig Arbeit versprechen, und plant dann eine Laufroute, bei der ihr möglichst viele davon innerhalb dieses Zeitfensters erreicht. Nehmt ihr dann die nächste Runde an, brecht ihr alte Aufträge ab, die einfach zu weit weg oder zu aufwendig waren.

Die Stadtprojekte lohnen sich mal mehr und mal weniger. Wenn sich wie hier mehrere Jagdquests überschneiden, ist das natürlich ideal, ansonsten pickt man sich die Schmankerl raus und/oder tingelt zur nächsten Stadt. Die Stadtprojekte lohnen sich mal mehr und mal weniger. Wenn sich wie hier mehrere Jagdquests überschneiden, ist das natürlich ideal, ansonsten pickt man sich die Schmankerl raus und/oder tingelt zur nächsten Stadt.

Die Aufträge der städtischen NPCs sowie die Hauptquest streut ihr für mehr Abwechslung sowie ordentlich Erfahrung und Gebietsruf immer dann ein, wenn es euch sowieso in die Nähe verschlägt. Lasst die Haupthandlung aber nicht zu lange links liegen, sonst fehlen euch wichtige Freischaltungen wie der Azoth-Stab. Baut euch nebenher mit euren Rufpunkten ein paar der Startgebiete zu Level-Hochburgen aus, indem ihr sie auf die XP- und Rufboni verteilt.

New World: Solo oder Koop - So funktionieren Quests und PvE   34     0

Mehr zum Thema

New World: Solo oder Koop - So funktionieren Quests und PvE

Schneller reisen heißt schneller leveln

Alle Stunde dürft ihr euch zu dem Gasthof zurückteleportieren, an dem ihr euch gebunden habt, und die reguläre Schnellreise verbraucht den Rohstoff Azoth (je schwerer ihr beladen seid, umso teurer), doch es gibt noch andere Methoden.

Viele davon haben mit absichtlichem Sterben zu tun, welches New World nur minimal bestraft, indem es eure Ausrüstung geringfügig beschädigt. Setzt euer mobiles Lagerfeuer (500m Reichweite) sowie die städtischen Spawnpunkte taktisch ein und sterbt nach erfolgreichem Beutezug, um direkt zu den Questgebern zurückzukehren. Wer sich dabei noch nackig macht, braucht sich nicht mal um die Reparaturen zu sorgen.

Kauft ihr euch in einer anderen Stadt ein Haus, könnt ihr so geschickt zwei bis drei Quest-Hubs gleichzeitig beackern. Keine Sorge wegen des langen Rückreise-Cooldowns der günstigen Häuser, denn diesen könnt ihr alternativ auch für relativ wenig Azoth zurücksetzen. Neben Quests und dem Töten von (Elite-)Gegnern bekommt ihr Azoth auch beim Rohstoffe sammeln, wenn ihr einen entsprechenden Bonuseffekt auf euren Klamotten habt, oder ihr kauft euch abgefülltes im Handelsposten.

An diesem Grusel-Baum münden diverse Quests. Für die Heimreise verwendet ihr entweder einen nahegelegenen Schnellreise-Schrein oder sterbt (bloodgated) euch direkt zu den Auftraggebern zurück. An diesem Grusel-Baum münden diverse Quests. Für die Heimreise verwendet ihr entweder einen nahegelegenen Schnellreise-Schrein oder sterbt (bloodgated) euch direkt zu den Auftraggebern zurück.

Für alle unvermeidbaren Laufwege lohnt sich eine Zweitwaffe mit Geschwindigkeitsboost im Skillbaum. Beim Bogen etwa könnt ihr dank zweier passiver Fähigkeiten allein durch den Waffenwechsel und das Ausweichen den Turbo einschalten. Richtig schnell levelt es sich mit Beil und Bogen, da sich die Beschleunigung des Berserkerbaums mit dem des Bogens verbinden lässt und er außerdem mit hohem Schaden sowie Selbstheilung überzeugt.

Da in New World jeder Beteiligte volle XP bekommt, könnt ihr euren Bogen auch dazu verwenden, unterwegs auf Gegner zu schießen, die sich bereits im Kampf mit anderen befinden. So nehmt ihr Gratis-XP mit, schadet euren Mitspielern aber nicht. Des Weiteren hat sich im PvP Speer und Muskete bewährt, während Beil und Großaxt brutalen Schaden an Mobs anrichten.

Überseht die offenen Dungeons nicht

Um Level 25 herum eröffnet sich euch nicht nur die Möglichkeit, in die erste instanzierte Expedition und somit euren ersten Raid für fünf Spieler abzutauchen, sondern ihr dürft auch die herausfordernden Gruppengebiete auf der Karte entdecken. Gekennzeichnet werden sie durch eine rote Flamme hinter ihrem Symbol.

Diese sind mit Elite-Gegnern und Bossen gefüllt, die euch hervorragende Ausrüstung und jede Menge Charakter- und Waffen-XP bescheren. Anfangs kommt ihr auch gut ohne Tank durch, aber ein Heiler wird schnell zur Pflicht, je nachdem was ihr macht. Drei gute Spieler reichen in der Regel, um die ersten Gebiete dieser Art in den Griff zu bekommen.

Um verderbte Portale schließen zu können, müsst ihr euch im Verlauf der Haupthandlung den passenden Azoth-Stab geschnitzt haben. Im Gegensatz zum abgebildeten Lebensstab ist das ein passiver Questgegenstand. Um verderbte Portale schließen zu können, müsst ihr euch im Verlauf der Haupthandlung den passenden Azoth-Stab geschnitzt haben. Im Gegensatz zum abgebildeten Lebensstab ist das ein passiver Questgegenstand.

Wenn ihr es schafft, diese Elite-Gegner effektiv abzugrasen, bekommt ihr damit mehr Erfahrungspunkte als mit den bereits mehrfach generften Stadt-Aufträgen, vergesst aber nicht ein Respawn-Lagerfeuer zu setzen. Verderbte Portale zu schließen macht ebenfalls Sinn, denn neben Erfahrung und Azoth erhaltet ihr auch Rohstoffe, die später fürs Endgame wichtig werden.

Leveln durch Handwerk

Am Schwarzen Brett gibt es auch gerne mal Quests, die mit Crafting zu tun haben. Rationen, Tränke oder Quest-Rüstungssets herstellen kann sehr lohnenswert sein, sofern ihr eure Sammelberufe beim Abenteuern schön mitgezogen habt. Insbesondere das Häuten bietet sich beim Questen an, steigert sich recht zügig (ab 100 wird's wieder schneller) und kann über Koch- und Craft-Missionen gut XP abwerfen.

Komplizierter wird es, wenn ihr einfach nur Rohmaterial beschaffen sollt, denn mit Fasern, Leder und Erzen könntet ihr stattdessen eure Berufe hochbringen (Stufe 100 ist ein gutes mittelfristiges Ziel). Je besser ihr etwa beim Einschmelzen werdet, desto höher dotierte Aufträge bekommt ihr auch am Brett. Sternmetall-Barren sind viel mehr Erfahrung wert als ne schnöde Lieferung Rohholz, benötigt aber auch einen von den Gebietsbesitzern mehrfach ausgebauten Schmelzofen.

Mittelfristig lohnt es sich die meisten Craftingberufe auf 100 zu bringen, denn dann levelt es sich auch leichter. Höherstufige Rohstoffe abbauen bringt natürlich auch den dazugehörigen Beruf schneller voran. Mittelfristig lohnt es sich die meisten Craftingberufe auf 100 zu bringen, denn dann levelt es sich auch leichter. Höherstufige Rohstoffe abbauen bringt natürlich auch den dazugehörigen Beruf schneller voran.

Nicht alle Spieler wissen das oder scheren sich um ihre Materialien, weswegen auch ein Blick ins Handelshaus lohnt. Wer billig Rohstoffe einkauft, kann sie spielend leicht in Erfahrung ummünzen. Wie beim Leveln generell kann sich auch hier das regelmäßige Abklappern von zwei bis drei Städten auszahlen.

New World Crafting Guide: Alles, was ihr zu Berufen wissen müsst   2     5

Mehr zum Thema

New World Crafting Guide: Alles, was ihr zu Berufen wissen müsst

Um die Berufe an sich hochzubringen, solltet ihr immer auf eine gute Kosten-Nutzen-Bilanz achten. Oft gibt es ein bestimmtes Rezept, bei dem ihr viel mehr Erfahrung pro Rohstoff herausbekommt als bei den anderen. Achtet auch auf die Synergien zwischen den Berufen und stellt etwa richtige Amulette her (Kleidermacherei & Steinmetztisch) anstatt all euer Silber für Fassungen zu verpulvern.

Wie bei den Waffen fürs Mobs kloppen, solltet ihr auch eure Sammelwerkzeuge regelmäßig upgraden. Wenn ihr hohe Gildenmitglieder oder genug Gold habt, besorgt euch das höchste Set, das ihr bekommen könnt, denn eine Begrenzung auf bestimmte Charakterstufen gibt es derzeit nicht. Gute Werkzeuge sparen euch enorm viel Zeit bei der Rohstoffbeschaffung.

In unserem Überblick findet ihr noch weitere Guides zu New World. Wir erklären euch die Grundlagen von Amazons MMO, geben Tipps zum Crafting und Inspirationen für Builds.

zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.