Nvidia Ampere: RTX 3090 laut Leak doppelt so schnell wie RTX 2080 Ti

Angebliche Folien aus Nvidias RTX 3000-Präsentation sollen das neue Flaggschiff im Raytracing-Vergleich zur RTX 2080 Ti zeigen - was ist dran?

von Alexander Köpf,
31.08.2020 20:02 Uhr

Fake oder nicht, das ist hier die Frage. Fake oder nicht, das ist hier die Frage.

Wie sagt man doch so schön - oder sollte man in der Hardware-Branche vielleicht sagen: Nach dem Leak ist vor dem Leak! Und genau ein solches Leck soll es bei Nvidias mit großer Spannung erwarteten Geforce RTX 3000 auf Basis der Ampere-Architektur geben, die am morgigen 1. September um 18 Uhr deutscher Zeit offiziell vorgestellt werden sollen.

Diesmal scheinen Folien ebenjener Präsentation durchgesickert zu sein. Zumindest hat der bekannte Hardware-Leaker @CyberCatPunk den Tweet eines anderen Nutzers ins Rampenlicht gestellt, der angebliches Präsentationsmaterial zeigt.

RTX 2080 Ti mal zwei? Demnach ist die Geforce RTX 3090 in ausgewählten Spielen doppelt oder sogar mehr als zweimal so schnell wie das bisherige Flaggschiff RTX 2080 Ti.

Link zum Twitter-Inhalt

Was ist dran?

Vergangene Gerüchte und Leaks sahen die RTX 3090 - oder wie auch immer das neue Spieler-Flaggschiff am Ende heißen wird - zwischen 40 und 60 Prozent vor der RTX 2080 Ti. Eine Verdoppelung der Leistung in bestimmten Spielen könnte da durchaus drin sein, zumal die Titel, die auf der Folie zu sehen sind, allesamt Raytracing nutzen.

Alle Infos, Leaks und Gerüchte zu den RTX 3000 könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

Nvidia RTX 3000 Ampere Release & Specs   270     7

Mehr zum Thema

Nvidia RTX 3000 Ampere Release & Specs

Raytracing macht den Unterschied? Genaue Informationen zur Raytracing-Performance der Ampere-Grafikkarten gibt es zwar nicht, aber auch hier wird eine deutliche Steigerung der Leistung pro Taktzyklus erwartet, ganz abgesehen von der Zahl der Raytracing-Recheneinheiten, die ebenfalls ansteigen kann.

Dennoch gilt es, die Folien mit der gebotenen Vorsicht zu genießen. Es könnten sich auch um Fälschungen handeln.

Warum zeigen wir sie dennoch?

Weil es der Zufall so will: Exakt fünf Minuten bevor der von @CyberCatPunk zitierte @yuten0x seinen Tweet absetzte, teilte ein anderer namhafter Hardware-Leaker namens @kopite7kimi ebenjene drei Spiele:

Link zum Twitter-Inhalt

Es bleibt nun jedem selbst überlassen, wie viel Bedeutung er den Folien beimessen will. Letztlich spielt es aber auch kaum eine Rolle mehr, denn schon in weniger als 24 Stunden dürften wir wissen, was Sache ist.

Morgen um 18 Uhr wird Nvidia-CEO Jensen Huang die RTX 3000 vorstellen. Den Livestream könnt ihr kommentiert bei GameStar.de und auf unserem Twitch-Kanal MAX verfolgen.

zu den Kommentaren (153)

Kommentare(153)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.