Nvidia Geforce RTX 2080 - Partner kündigen viele eigene Modelle an

Nach der offiziellen Vorstellung der Geforce RTX 2080 Ti, Geforce RTX 2080 und Geforce RTX 2070 haben Partner viele eigene Versionen angekündigt.

von Georg Wieselsberger,
21.08.2018 07:17 Uhr

Nvidias Geforce RTX wird Mitte September auch von Partnern erhältlich sein. (Bildquelle: Nvidia)Nvidias Geforce RTX wird Mitte September auch von Partnern erhältlich sein. (Bildquelle: Nvidia)

Nvidia hat seine neue Geforce-RTX-Serie rund um die Geforce RTX 2080 vorgestellt und nun kündigen auch die einzelnen Hersteller ihre eigenen Modelle an. Aus den Spezifikationen der neuen Nvidia-Grafikkarten geht hervor, dass die Founders Edition von Nvidia selbst aus übertakteten Versionen besteht.

Eine Geforce RTX 2080 Ti hat als Founders Edition einen Boost-Takt von 1.635 MHz, während die Referenz nur 1.545 MHz vorsieht. Bei der Geforce RTX 2080 liegt der Unterschied bei 1.800 MHz zu 1.710 MHz und bei der Geforce RTX 2070 bei 1.710 MHz zu 1.620 MHz. Entsprechend variabel dürften auch die Taktraten bei verschiedenen Custom-Modellen sein.

Die besten Prozessoren für Spieler

Asus hat beispielsweise in einer Presseerklärung gleich sieben Modelle eine Geforce RTX 2080 Ti und weitere sieben Versionen der Geforce RTX 2080 angekündigt. Die Serie ROG-Strix wird drei Varianten bieten, die Dual-Serie ebenfalls, außerdem wird es noch ein Modell mit dem Zusatz Turbo geben.

Taktraten hat Asus allerdings noch nicht genannt. Die Modelle der ROG-Strix- und Dual-Serien haben laut Asus einen großen Kühler, der 2,7 Slots - also effektiv 3 - im Rechner belegt. Das soll durch mehr Kühlfläche für mehr Übertaktungsspielraum sorgen.

Der Hersteller Gigabyte hat zwei Versionen der Geforce RTX 2080 Ti und drei Geforce RTX 2080 aus den Serien Gaming und Windforce angekündigt, alle mit Übertaktung. Die bekannte Serie Aorus wird noch nicht genannt, soll aber ebenfalls Geforce-RTX-Varianten erhalten.

Künstliche Intelligenz in Spielen - Teil 2: Die KI der Zukunft

MSI wird die neuen Grafikkarten von Nvidia mit Modellen aus den Serien Aero, Ventius, Gaming X Trio, Duke und Seahawk auf den Markt bringen. Viele der neuen Grafikkarten können bei manchen Händlern schon vorbestellt werden. Doch wie bei der Founders Edition von Nvidia werden auch die Custom-Modelle erst ab dem 20. September 2018 wirklich erhältlich sein.

Hardware-Tipps - Mit System-Tools mehr über die eigene Hardware erfahren 6:00 Hardware-Tipps - Mit System-Tools mehr über die eigene Hardware erfahren

Riesiges Level-Up bei GameStar Plus

Riesiges Level-Up bei GameStar Plus

GameStar Plus wächst - und bekommt ein neues Team. Das bedeutet: Mehr Inhalt, mehr Service, mehr Zuhören! Denn wir wollen die Wünsche unserer Plus-Mitglieder künftig noch besser erfüllen, sei’s mit spannenden Artikel und Videos, sei’s mit unserem verbesserten Kundenservice. Zum Start des neuen Plus gibt es zudem neue Formate und besondere Titelstorys, etwa zur Mod Fallout: Cascadia, die nicht nur eine riesige Spielwelt, sondern auch mehr Rollenspiel bringt als Fallout 4.

Das ist neu bei GameStar Plus


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen