Großer Leak bei Nvidia: Finale Specs zu RTX 3000 durchgesickert

Die finalen Spezifikationen der Geforce RTX 3090 und RTX 3080 Ampere wurden geleakt. Einige Details zur RTX 3070 sind ebenfalls durchgesickert.

von Alexander Köpf,
28.08.2020 15:55 Uhr

Die RTX 3090 dürfte es auf 17,8 Teraflops bringen. Die RTX 3090 dürfte es auf 17,8 Teraflops bringen.

Die finalen Spezifikationen zu Nvidias neuen Grafikkarten sind geleakt respektive von Insidern gegenüber den Kollegen von Videocardz bestätigt worden. Konkret wurden die genauen Leistungsmerkale der Geforce RTX 3090, RTX 3080 und RTX 3070 genannt.

Einige der Details werden euch bereits vertraut vorkommen, da Hardware-Leaker hier zuletzt erst hervorragende Arbeit geleistet haben. Details zu Taktraten und genauen Speicherkonfigurationen sind allerdings völlig neu.

Ebenso interessant sind Angaben zur Fertigung, da zuletzt Unklarheit darüber herrschte, welcher Technologieknoten (Strukturbreite) von welchem Auftragsfertiger zum Einsatz kommt.

Wie sich die Preise bei Nvidia in den letzten zehn Jahren entwickelt haben, könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

Wird Nvidia immer teurer?   431     21

Mehr zum Thema

Wird Nvidia immer teurer?

Geforce RTX 3090

7 Nanometer: Das neue Geforce-Flaggschiff auf Basis der Ampere-Architektur wird demnach in einem 7-nm-Verfahren gefertigt, was für TSMC als Manufaktur spricht. Der GA102-300-Chip beherbergt 5.248 Shader-Einheiten (CUDA-Kerne bei Nvidia genannt) und 24 GB GDDR6X-Videospeicher - das dürfte den meisten bereits bekannt sein.

17,8 Teraflops: Neu ist jedoch die Taktrate der GPU, die mit 1.695 MHz (Boost) angegeben wird - daraus ergeben sich übrigens rund 17,8 Teraflops (FP32). Der Videospeicher wird über ein 384-Bit-Interface angebunden, zusammen mit einer effektiven Geschwindigkeit von 19,5 Gbps kommt die RTX 3090 auf eine Speicherbandbreite von 936 GB/s.

Ebenfalls bereits im Raum stand eine Leistungsaufnahme von 350 Watt, bei Nvidia TGP (Total Graphics Power) genannt.

Nvidia RTX 3090: Für deutlich über 2.000 Euro gelistet   152     2

Mehr zum Thema

Nvidia RTX 3090: Für deutlich über 2.000 Euro gelistet

Geforce RTX 3080

Der GA102-200 der RTX 3080 soll ebenfalls in einem 7-nm-Verfahren gefertigt werden - was demnach für alle GA102 gelten dürfte. Mit 4.352 Shadern, 1.710 MHz Boosttakt, 10 GB GDDR6X und 19,0 Gbps (320-Bit) kommt die 3080 auf theoretische 14,9 Teraflops und 760 GB/s Speicherbandbreite. Laut Videocardz wird eine TGP von 320 Watt angegeben.

Geforce RTX 3070

Fertigung unbekannt: Weiterhin unbekannt ist jedoch welche Node von welchem Auftragsfertiger für den GA104-300 der RTX 3070 eingesetzt wird. Hier könnte durchaus auch Samsungs 8-nm-Verfahren eine Rolle spielen, wie bereits früher gemutmaßt wurde.

Angaben zu Taktraten und Kernzahl fehlen ebenfalls. Als Speicher soll jedoch regulärer GDDR6 mit 16 Gbps verwendet werden - 8 GB davon. Zusammen mit einem 256 Bit breiten Interface kommt die RTX 3070 auf 512 GB/s. Die TGP soll 220 Watt betragen.

Die Spezifikationen der drei Ampere-Modelle im Überblick:

Modell

GPU

Kernzahl

Boosttakt

Speicher

Bandbreite

TGP

RTX 3090

GA102-300

5.248

1.695 MHz

24 GB GDDR6X 19,5 Gbps 384 Bit

936 GB/s

350 Watt

RTX 3080

GA102-200

4.352

1.710 MHz

10 GB GDDR6X 19,0 Gbps 320 Bit

760 GB/s

320 Watt

RTX 3070

GA104-300

-

-

8 GB GDDR6 16,0 Gbps 256 Bit

512 GB/s

220 Watt

zu den Kommentaren (100)

Kommentare(100)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.