Raytracing ein Muss? Nvidia-CEO findet es »verrückt«, eine Grafikkarte ohne Raytracing zu kaufen

In einem Webcast zu den aktuellen Quartalsergebnissen hat sich Nvidias CEO Jensen Huang positiv zu den aktuellen Super-Grafikkarten-Verkäufen geäußert. Den Kauf neuer Grafikkarten ohne Raytracing-Unterstützung findet er hingegen »verrückt«.

von Christoph Liedtke,
20.08.2019 06:26 Uhr

Die RTX-2000-Super-Serie verkaufe sich gut und eine Grafikkarte ohne Raytracing sei verrückt. Das meint jedenfalls Nvidia CEO Jensen Huang.Die RTX-2000-Super-Serie verkaufe sich gut und eine Grafikkarte ohne Raytracing sei verrückt. Das meint jedenfalls Nvidia CEO Jensen Huang.

In dem Webcast (via Wccftech) zur Besprechung der aktuellen Finanzergebnisse des 2. Quartals 2019 sprach Nvidias CEO Jensen Huang unter anderem auch über Raytracing.

Laut seiner Meinung sei es verrückt, eine Grafikkarte ohne Raytracing zu kaufen, die die nächsten Jahre ausreichen soll.

"[RTX-2000-]Super hat einen super Start hingelegt und zu diesem Zeitpunkt steht fest, dass es einfach nur verrückt ist, eine neue Grafikkarte zu kaufen, die die nächsten 2, 3, 4 Jahre halten soll und kein Raytracing bietet. Immer mehr Raytracing-Inhalte werden veröffentlicht. Und zusätzlich zur Leistung der Super[-Grafikkarten] und der Tatsache, dass sie über Raytracing-Hardware [Anm. d. R.: gemeint sind die RT-Kerne] verfügen, werden sie das gesamte nächste Jahr super aufgestellt sein."

- Jensen Huang (Nvidia CEO)

Was ist Raytracing?

Seitenhieb für AMDs RX 5700 (XT)

Mit den neuen Radeon-Grafikkarten RX 5700 (XT) kann AMD Nvidia wieder mehr unter Druck setzen. Hardwarebeschleunigtes Raytracing bieten sie aber nicht.Mit den neuen Radeon-Grafikkarten RX 5700 (XT) kann AMD Nvidia wieder mehr unter Druck setzen. Hardwarebeschleunigtes Raytracing bieten sie aber nicht.

Diese Aussage richtet sich wohl auch an AMD und ihre kürzlich veröffentlichten Navi-Grafikkarten Radeon RX 5700 und RX 5700 XT, die mit der gebotenen Leistung und dem abgerufenen Preis in den jeweiligen Leistungsklassen Nvidia wieder unter Druck setzen.

Im Unterschied zu Nvidia bietet AMDs neue RDNA-Architektur in der ersten Generation (Navi 10) aber noch kein hardwarebeschleunigtes Raytracing. Das soll sich erst mit der zweiten Generation (Navi 20) ändern, die voraussichtlich im nächsten Jahr erscheint.

Bis dahin ist Nvidia in puncto Raytracing-Hardware konkurrenzlos. Wie AMDs genaue Raytracing-Pläne und die tatsächliche Umsetzung in Radeon-Grafikkarten aussieht, ist noch völlig unklar.

AMD Radeon RX 5700 XT im Test

Raytracing-Spiele weiterhin rar

Nvidia hat auf der Gamescom neue Spiele mit Raytracing angekündigt, mit dabei sind Dying Light 2 und das auf dem Bild zusehende Minecraft.Nvidia hat auf der Gamescom neue Spiele mit Raytracing angekündigt, mit dabei sind Dying Light 2 und das auf dem Bild zusehende Minecraft.

Die Liste der aktuell verfügbaren Spiele mit Raytracing-Unterstützung ist mit gerade einmal fünf Spielen zwar sehr überschaubar, doch immer mehr Entwickler und Publisher kündigen sowohl für bestehende als auch für kommende Titel die Unterstützung für Raytracing an.

So sollen Cyberpunk 2077, Watch Dogs: Legion und das neue Call of Duty: Modern Warfare von DXR Gebrauch machen.

Auf der derzeit in Köln stattfindenden Gamescom hat Nvidia mit Minecraft und Dying Light 2 außerdem zwei weitere Titel enthüllt, die das Feature nutzen wollen und weitere Raytracing-Trailer veröffentlicht.

Durchbruch dank Next-Gen-Konsolen?

Die kommenden Konsolen PlayStation 5 und Xbox Scarlett sollen Raytracing auch per (AMD-)Hardware beschleunigen und könnten so für den Durchbruch sorgen.Die kommenden Konsolen PlayStation 5 und Xbox Scarlett sollen Raytracing auch per (AMD-)Hardware beschleunigen und könnten so für den Durchbruch sorgen.

Hardwarebeschleunigtes Raytracing ist seit einem Jahr durch die RTX-2000-Serie von Nvidia erhältlich, steckt aber weiterhin in den Kinderschuhen. Unter anderem auch deshalb, weil es vorerst nur auf PC-Spieler beschränkt ist.

Jedoch sollen die Next-Gen-Konsolen Sony PlayStation 5 und Microsoft Xbox Scarlett über Raytracing-Features verfügen und könnten der Technik zum endgültigen Durchbruch verhelfen.

Metro: Exodus - Wie gut funktionieren Raytracing und DLSS? 11:15 Metro: Exodus - Wie gut funktionieren Raytracing und DLSS?


Kommentare(117)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen