Outcast Reboot HD - Kickstarter-Kampagne gestartet, erster Trailer

Die Outcast-Macher wollen mindestens 600.000 US-Dollar für das geplante Remake des Action-Adventures. Wie Outcast Reboot HD aussehen soll, zeigt lediglich eine sehr kurze Ingame-Szene.

von Daniel Feith,
07.04.2014 18:00 Uhr

Outcast Reboot HD - Erstes Entwicklervideo zur Kickstarter-Kampagne 6:19 Outcast Reboot HD - Erstes Entwicklervideo zur Kickstarter-Kampagne

Wie angekündigt ist die Kickstarter-Kampagne zu Outcast Reboot HD, dem Remake des Action-Adventures Outcast von 1999 gestartet. Ehemalige Entwickler des Original-Outcast wollen eine grafisch komplett überarbeitete Version des Spiels basteln - und mindestens 600.000 US-Dollar vorab von den Fans erlösen.

Das offizielle Kickstarter-Video zu Outcast Reboot HD sehen Sie oben. In dem ist lediglich eine kurze Ingame-Sequenz zu sehen, die eine kurze Kamerafahrt über die Spielwelt in der neuen Grafik zeigt.

Wird das Rumpfziel von 600.000 US-Dollar erreicht, soll Outcast Reboot HD mit komplett neuer Optik, verbessertem Interface, neuen Animationen, Controller-Support und ohne nervige Story-Bugs für den PC erscheinen. Eine Auflösung von 1080p bei 60fps ist das Minimalziel.

Weitere Stretch-Goals sind:

750.000 US-Dollar
Mac/Linux-Version, bessere (Gesichts-)Animationen, neue Quest

950.000 US-Dollar
Bessere Wettereffekte, Vegetations-Shader, Physik-Simulaton, HDR-Renderpfad, Anti-Aliasing, Ambient Occlusion, Depth of Field, Post-Processing-Effekte

1 Mio. US-Dollar
VR-Support (Oculus Rift), fliegende Reittiere

1,35 Mio. US-Dollar
Kleidungs- und Seilsimulation, komplexe Wasserberechnung, neue Intro-Filme, neue Musik, zusätzliche Cutscene mit Hintergrundgeschichte

1,7 Mio. US-Dollar
Komplett neue Welt »Kizaar« - eine »Fraueninsel voller Mysterien und Legenden«, neu aufgenommene Dialoge, 30 Minuten neue Musik (der beiden höchstes Strechgoals) werden von Orchester eingespielt.

Eine Box-Version des Spiels gibt es für Backer, die über 60 US-Dollar bezahlen. Wer entsprechend mehr investiert (bis zu 10.000 US-Dollar) bekommt Statuetten, T-Shirts, Karten, Poster, einen Rucksack, einen Gutschein für Outcast 2 (das irgendwann erscheinen soll), Zugang zur Launch-Party und sogar die eigene Musik im Spiel.

Wie üblich läuft die Kickstarter-Aktion 30 Tage, eine Stunde nach Start hat Outcast Reboot HD knapp 6.000 US-Dollar erlöst.

» Zur Kickstarter-Seite von Outcast Reboot HD

Wir hatten vor dem Start der Kampagne, Gelegenheit mit Franck Sauer, Chef des Entwicklerteams, zu sprechen. Dieser beantwortete uns einige Fragen zum Remake.

» Zum Interview mit Outcast-Macher Franck Sauer


Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen