Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Overcooked 2 im Test - Achtung: Heiß und spaßig

Alles andere als verkocht: Overcooked 2 schmeckt jede Gameplay-Zutat des Vorgängers noch besser ab – und darf auf keiner Koop-Party fehlen.

von Mirco Kämpfer,
08.08.2018 11:30 Uhr

Overcooked 2 ist eine Mischung aus Kochen, Knobeln und Koop-Kreischerei. Ein ziemlich gutes Rezept.Overcooked 2 ist eine Mischung aus Kochen, Knobeln und Koop-Kreischerei. Ein ziemlich gutes Rezept.

Es wird wieder gehackt, geschnippelt und gebrutzelt, dass die Speckschwarte kracht! Overcooked zählt seit 2016 zu den Koop-Spielen, die jeder auf seiner Festplatte haben sollte.

Für Overcooked 2 haben die Entwickler das Spielrezept nicht komplett geändert, sondern nur einzelne Zutaten verfeinert. Das Ganze wurde dann noch mit einer Prise Wahnsinn abgeschmeckt und fertig ist der Nachfolger. Und der hat es in sich.

Kochaggedon

Auch in Overcooked 2 geht's darum, innerhalb eines Zeitlimits allerhand Zutaten zu jonglieren, damit vorgegebene Gerichte zu kochen und den hungrigen Gästen zu servieren, indem wir die gefüllten Teller auf ein Förderband legen. Das Ganze lässt sich alleine oder wahlweise mit bis zu drei Mitspielern zocken, nun auch im neuen Online-Koopmodus.

Links wird gekocht, rechts gebraten und geschnippelt. Teamwork ist in Overcooked 2 sehr wichtig.Links wird gekocht, rechts gebraten und geschnippelt. Teamwork ist in Overcooked 2 sehr wichtig.

Die Bestellungen werden samt Zutaten übersichtlich am oberen linken Bildschirmrand aufgelistet. Das macht die Kochorgie aber nicht unbedingt einfacher, im Gegenteil. Denn es gibt gleich mehrere Dinge, die uns ins Schwitzen bringen.

Zum einen natürlich die Gerichte selbst, die teilweise mehrere Arbeitsschritte erfordern. So hacken wir für den Salat Zwiebeln, Tomaten und Gürkchen, während der Koop-Kollege aus Reis, Pilzen und Tortillas einen Burrito zaubert.

Sushi gehört zu den neuen Gerichten in Overcooked 2. Selbst im späten Spielverlauf werden weitere neue Rezepte eingeführt.Sushi gehört zu den neuen Gerichten in Overcooked 2. Selbst im späten Spielverlauf werden weitere neue Rezepte eingeführt.

Viele Rezepte übernimmt Overcooked 2 in leichter Abwandlung vom Vorgänger, neu hinzugekommen sind jedoch diverse Sushi-Variationen, für die wir unter anderem Mehl und Garnelen im Mixer verquirlen müssen.

Zum anderen machen uns die Koch-Levels zu schaffen. Schneidbrettchen, Kochtöpfe und Förderband sind nämlich oftmals so platziert, dass wir uns mit den Mitspielern absprechen und gut koordinieren müssen.

Viele Kochstudios sind mit Hindernissen wie Wänden oder Abgründen gespickt. Auf der Straße wird uns der Verkehr zum Verhängnis, im Sumpf der steigende Wasserspiegel und so weiter.

Die hübsche Map ist deutlich detaillierter als im Vorgänger. Manchmal müssen wir auch Schalter finden, um weiterzukommen.Die hübsche Map ist deutlich detaillierter als im Vorgänger. Manchmal müssen wir auch Schalter finden, um weiterzukommen.

Kurz vorm Überkochen

Overcooked 2 geht aber noch einen Schritt weiter und bietet teilweise komplett dynamische Levels, wo sich die gesamte Kulisse verändert.

So kochen wir beispielsweise im (brennenden) Korb eines Heißluftballons, der durch ein Gewitter rauscht und uns schließlich nach der Bruchlandung in ein halb zerstörtes Sushi-Restaurant katapultiert. Die Levels sind fantastisch gestaltet und deutlich abwechslungsreicher, detaillierter und belebter als im ersten Teil.

Heißluftballon Besonders aufregend sind die Levels, die sich verändern. Hier fliegen wir in einem brennenden Heißluftballon durch ein Gewitter …

Sushi-Restaurant … und nach der Bruchlandung wird im Sushi-Restaurant weitergekocht.

Allerdings gibt's diese Dynamik nur bei sehr wenigen Levels, die Entwickler nutzen nur das halbe Potenzial dieser genialen Idee. Dafür dürfen wir uns auf weitere coole Neuerungen und Kulissen wie geisterhafte Treppen und Portale in einem Spukschloss oder Windströmungen in einem Bergwerk freuen. Da ist es umso hilfreicher, dass wir Zutaten nun auch werfen können, etwa zum Koop-Kumpel oder direkt in die Bratpfanne.

Generell ist Overcooked 2 nichts für schwache Nerven. Wir müssen Abläufe koordinieren, das Timing perfektionieren und nebenbei noch die reinflatternden Bestellungen im Blick behalten. Blöd nur, wenn ausgerechnet dann die Pizza fertig ist, wenn grad kein Teller da ist. Die müssen wir nämlich häufig auch noch selbst abspülen.

Zutaten können wir über Abgründe werfen, Teller und Gerichte aber nicht. Einige Level-Elemente wie hier die Treppe verschwinden zudem gelegentlich.Zutaten können wir über Abgründe werfen, Teller und Gerichte aber nicht. Einige Level-Elemente wie hier die Treppe verschwinden zudem gelegentlich.

Der Schwierigkeitsgrad zieht flott an und sorgt für Dauerstress, wir stehen regelrecht unter Strom. Gleichzeitig wird vorm Bildschirm gelacht, geflucht und geschrien. Overcooked 2 ist der perfekte Stimmungsbringer auf jeder Koop-Party, kann aber auch (Liebes-)Beziehungen auf eine harte Probe stellen.

Fast perfekt abgeschmeckt

Der Härtegrad ist sowieso so eine Sache. Sind die ersten Level noch kinderleicht, werden gerade Einsteiger ab der zweiten der insgesamt sechs Welten Probleme haben.

Auch wenn sich fast alle Kapitel alleine durchspielen lassen (aber wer will das schon?), skaliert der Schwierigkeitsgrad mit steigender Spielerzahl. Weil oftmals mehrere Versuche nötig sind, ist es umso unverständlicher, warum sich Levels nach dem Spielen nicht direkt neustarten lassen. Wir müssen erst zur (immerhin sehr liebevoll gestalteten) Karte zurück.

Spaßig: Im Versus-Modus spielt jeder mit zwei Charakteren für sich. Wer am meisten Punkte hat, gewinnt.Spaßig: Im Versus-Modus spielt jeder mit zwei Charakteren für sich. Wer am meisten Punkte hat, gewinnt.

Auch die Steuerung ist nicht immer so hochpräzise, wie wir uns das in der Hektik wünschen würden. Immerhin gibt es in den Menüs eine vernünftige Mausunterstützung. Im Spiel selbst wird dann aber nur mit der Tastatur gekocht. Das geht zwar ganz ordentlich, trotzdem empfehlen wir für Overcooked 2 den Einsatz eines Gamepads.

Abstriche muss man bei der Spielzeit machen. Die Kampagne - in der wir schimmlige Brotzombies (!) füttern müssen - ist in rund acht Stunden durchgespielt. Andererseits kostet Overcooked 2 auch nur 23 Euro. Für Abwechslung sorgen Arcade- und Versus-Modi, die ihr trotz Onlinemodus am besten mit Freunden auf der Couch zockt.

Die Levels sind sehr schön gestaltet, warten aber auch mit fiesen Fallen und Hindernissen auf.Die Levels sind sehr schön gestaltet, warten aber auch mit fiesen Fallen und Hindernissen auf.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Overcooked 2

Genre: Strategie

Release: 07.08.2018 (PC), 07.08.2018 (PS4), 07.08.2018 (Nintendo Switch), 07.08.2018 (Xbox One)

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen