Wertung: Paradigm im Test - Reise nach Absurdistan

Wertung für PC
82

»Faszinierend surreales Adventure mit witzigen Dialogen, skurrilen Szenerien, unzähligen Anspielungen und einfallsreichen Rätseln.«

GameStar
Präsentation
  • außergewöhnlicher, faszinierender Grafikstil
  • voll vertont, professionelle Sprecher
  • stimmungsvoller Soundtrack und Musikeinlagen
  • viele Anspielungen und Hommagen
  • nicht lippensynchron

Spieldesign
  • guter Spiel- und Rätselfluss
  • bequemes Schnellreisesystem
  • keine Längen, ansteigende Spannungskurve
  • umständliches Interaktionsmenü
  • kleinere Bugs und Abstürze

Balance
  • Monologe geben sehr deutliche Hinweise
  • kontextbasiertes Ingame-Hilfesystem
  • nachvollziehbare Lösungen
  • nur vermeintlich drei Schwierigkeitsgrade
  • Rätsel oft zu naheliegend und einfach

Story/Atmosphäre
  • surreales, dennoch in sich rundes Setting
  • absurde Prämisse wird konsequent durchgezogen
  • glaubhaft agierende Charaktere und Motive
  • emotionale Botschaft hinter dem Quatsch
  • statische, unbelebte Szenerien

Umfang
  • witziger Epilog und optionale Minispiele
  • fünf »alternative« Enden
  • integrierter Audio-Entwicklerkommentar
  • zwei optionale Minispiele
  • nur rund sieben Stunden Spielzeit

So testen wir

Wertungssystem erklärt

4 von 4


zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.