Path of Exile: Legion ist mit neuem Nahkampf-System erschienen

Mit dem Update Legion bekam Path of Exile nicht nur eine geballte Ladung an Inhalten, sondern auch eine Überarbeitung des Nahkampfsystems.

von Mathias Dietrich,
11.06.2019 10:05 Uhr

Wer in Path of Exile: Legion gerne an vorderster Front kämpft, haut jetzt mit jedem Schlag gleich mehrere Gegner gleichzeitig um.Wer in Path of Exile: Legion gerne an vorderster Front kämpft, haut jetzt mit jedem Schlag gleich mehrere Gegner gleichzeitig um.

Nicht nur Watch_Dogs 3 heißt Legion, sondern auch die neueste Erweiterung für das Free2Play-Spiel Path of Exile. Und mit der bekam das Action-Rollenspiel am 08. Juni ein komplett neues Nahkampfsystem, das es euch erlaubt mit jedem Schlag mehrere Gegner auf einmal zu treffen.

Die Patchnotes für das Update sind gewohnt lang und beschreiben die Änderungen des Addons bis ins kleinste Detail. Wir werden uns in dieser News nur auf die größten Änderungen von Path of Exile: Legion konzentrieren.

Krieg der 5 Armeen: Die Legion-Liga

Die neue Liga des Updates dreht sich um einen zeitlosen Konflikt, in dem die größten militärischen Führer von Wraeclast seit Ewigkeiten kämpfen. Ihr werdet die Armeen im offenen Kampf besiegen und von ihrem ewigen Kampf befreien.

Dafür findet ihr eine Reihe von Monolithen in der Spielwelt, welche die in der Zeit gefangenen Schlachten zwischen den alten Legionen offenbaren. Bei ihrem Ableben lassen diese Gegner Splitter fallen, die ihr zu einem Emblem der Legion vereinen könnt. Mit denen erhaltet ihr wiederum Zugriff auf die Domäne des zeitlosen Konfliktes. In der stellt ihr euch nicht nur einer Armee, sondern allen fünf gleichzeitig.

Path of Exile: Synthesis - Screenshots ansehen

So funktioniert das neue Nahkampfsystem: Die größte Änderung am Gameplay von Path of Exile stellt das nun überarbeitete System für Nahkampfwaffen dar. Dank dem könnt ihr Angriffsanimationen abbrechen und es gibt eine ganze Reihe neuer Movement-Skills für niedrigstufige Charaktere, die jetzt zudem alle sofort ausgeführt werden und keine Castzeit mehr besitzen. Außerdem macht die Klopperei nun mehr Spaß, da ihr mit Schwertern, Äxten und Co. gleich mehrere Gegner treffen könnt. Dank dem überarbeiteten Animationssystem sollte das auch noch besser aussehen als zuvor.

Neue Archetypen: Mit Legion gibt es die neuen Blut- und Sand-Gladiatoren. Die können zwischen einem Blut- und Sand-Stand wählen, wodurch sich die Funktion neuer und auch bereits existierender Fertigkeiten verändert. Auch der »Rage Berserker« ist neu, mit dem zusammen der Entwickler das Rage-System überarbeitete. Kurz und knapp heißt das: Mehr Optionen und Abwechslung bei euren Builds.

Die kürzlich veröffentlichten Anpassungen stellten die Entwickler bereits im April vor. Zuvor erschien im März 2019 die Erweiterung Synthesis, in der ihr euch eure ganz eigenen Dungeons zusammenbasteln könnt. Und dank dem davor erschienenen Betrayal konnte der Titel mit 120.000 gleichzeitig eingeloggten Spielern gar seinen Spielerrekord brechen. Nach dem Release von Legion stiegen die Zahlen von 33.000 Nutzern im Mai wieder auf 113.000 an.

Hassliebe Path of Exile - Das beste Action-Rollenspiel, das mir tierisch auf den Keks geht (Plus)


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen