Path of Exile: The Fall of Oriath - Patchnotes von Version 3.0 sind über 14.000 Wörter lang

Da kommt was Großes auf uns zu: Die Patchnotes für Version 3.0 von Path of Exile versprechen ein riesiges Update.

von Maurice Weber,
02.08.2017 15:45 Uhr

Path of Exile erhält mit The Fall of Oriath seinen bislang größten Patch.Path of Exile erhält mit The Fall of Oriath seinen bislang größten Patch.

Auf satte 14.344 Wörter bringen es die Patchnotes für The Fall of Oriath, Version 3.0 von Path of Exile. Das gewaltige Update soll am Freitag, den vierten August, um 22 Uhr erscheinen. Obgleich The Fall of Oriath völlig kostenlos ist, kann man es vom Inhalt viel eher mit einer klassischen Erweiterung als einem gewöhnlichen Patch vergleichen - und selbst für Oldschool-Addon-Maßstäbe ist das Ding noch beeindruckend!

Mehr als doppelt so viel Story

The Fall of Oriath erweitert die vier Story-Akte von Path of Exile um ganze sechs neue. Im gleichen Atemzug verschwinden die alten Schwierigkeitsgrade "Cruel" und "Merciless". Bislang mussten wir die Handlung von Path of Exile ähnlich wie in Diablo 2 dreimal hintereinander in stetig steigenden Schwierigkeitsgraden durchspielen, um das Endgame zu erreichen. Jetzt kämpfen wir uns einfach einmal durch alle zehn Akte.

Zu hundert Prozent neu ist dabei allerdings nur der fünfte Akt. Kapitel sechs bis zehn sind modifizierte Varianten der ersten fünf Akte. Die Änderungen sollen jedoch beträchtlich ausfallen und reichen von neuen Monstern und veränderten Gebieten bis hin zu gänzlich frischen Landstrichen. Außerdem erzählen alle zehn Akte eine durchgehende Geschichte.

Path of Exile: The Fall of Oriath - Gameplay, Vorabzugang & Termin zum kostenlosen Mega-Addon 2:07 Path of Exile: The Fall of Oriath - Gameplay, Vorabzugang & Termin zum kostenlosen Mega-Addon

Das Pantheon von Wraeclast

Das zweite Kronjuwel in der riesigen Feature-Liste von The Fall of Oriath ist das Pantheon-System. Im Lauf der Geschichte legen wir uns mit den Göttern von Wraeclast an und bringen sie zu Fall, um ihre Macht zu erlangen. Vier höhere und sieben niedere Götterkräfte stehen zur Wahl, wir können jeweils eine auswählen und stets kostenlos wechseln. Im Endgame können wir sie obendrein aufwerten, wenn wir bestimmte Map-Bosse erledigen.

The Fall of Oriath will Path of Exile aber nicht nur größer und tiefer machen, sondern auch komfortabler. Ein verbessertes Tutorial und ein Hilfsbildschirm, in dem wir Erklärungsseiten zu verschiedenen Aspekten des Gameplays freischalten, sollen Einsteigern die ersten Schritte vereinfachen. Außerdem können wir im Fähigkeitsbaum-Planer unseren Charakter im Vorfeld konzipieren.

Für Diablo-Fans ist Path of Exile auf jeden Fall einen Blick wert. Es rangiert ganz oben bei unseren sechs besten Diablo-Alternativen.

Quelle: Grinding Gear Games

Path of Exile - The Fall of Oriath ansehen


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen