Phasmophobia macht seine Geister per Update noch bedrohlicher

Zwei große Änderungen im neuen Update machen die Geister in Phasmophobia nun noch gefährlicher.

von Dennis Zirkler,
11.01.2021 20:30 Uhr

Die Geister in Phasmophobia werden mit jedem Update gefährlicher. Die Geister in Phasmophobia werden mit jedem Update gefährlicher.

Das Ein-Mann-Entwicklerstudio Kinetic Games hat ein neues Update für den Beta-Zweig des Koop-Horror-Hits Phasmophobia veröffentlicht. Der Patch ist relativ klein und behebt einige Bugs, allerdings fügt er auch ein neues Feature hinzu, dass indirekt von vielen Spielern gefordert wurde.

So macht Phasmophobia die Geister jetzt noch gefährlicher

In Phasmophobia sollte man sich möglichst ruhig verhalten, um den umherstreunenden Geist nicht zu erzürnen - das gehört zu den ersten Sachen, die man im Spiel erlernt. Viele Spieler sind davon ausgegangen, dass dies auch gilt, sobald sich das Gespenst manifestiert hat und auf Beutejagd geht.

Allerdings war dies nicht der Fall, wie der Entwickler nun auf Twitter bestätigt hat:

Link zum Twitter-Inhalt

Somit heißt das also nun wirklich: Läuft der Geist gerade durchs Haus, müsst ihr Ruhe bewahren und euch irgendwo verstecken! Denn nicht nur kann euch der Geist nun hören, er wird auch deutlich klüger.

Bereits am 8. Januar 2021 wurde die Beta-Version mit einem Update ausgestattet, dass es den Geistern während der Jagdphase erlaubt, euch viel effektiver zu verfolgen:

Link zum Twitter-Inhalt

"Der Geist geht jetzt zu eurem letzten bekannten Ort, wenn er euch bei der Jagd aus den Augen verloren hat. Dies bedeutet, dass der Geist euch jetzt um Ecken folgt."

Was sich nach einer kleinen Änderung anhört, dürfte vor allem für Profis eine große Umstellung bedeuten. Die Geister in Phasmophobia ließen sich bislang mit etwas Übung ziemlich leicht überlisten - nun werden euch die paranormalen Wesen allerdings um Ecken und in Räume verfolgen können und die ganzen alten Tricks ignorieren. Achtet also bei der nächsten Verfolgungsjagd darauf, die Tür hinter euch zu schließen, wenn ihr euch im Schrank versteckt.

So installiert ihr die Beta

Wie bereits oben erwähnt, könnt ihr die Änderungen aktuell nur im Beta-Zweig ausprobieren. Um diesen zu aktivieren, müsst ihr folgende Schritte in Steam absolvieren:

  • Öffnet eure Steam-Bibliothek und sucht nach Phasmophobia.
  • Begebt euch per Rechtsklick auf den Spielenamen zu den Einstellungen.
  • Im Reiter Betas könnt ihr nun an der Beta teilnehmen, indem ihr hier die Option »beta - Unstable Buid« auswählt.
  • Nach einem kurzen Download ist die Beta-Version spielbereit.

Falls ihr überhaupt noch keine Ahnung von Phasmophobia habt und wissen wollt, worum es überhaupt geht - in unserer Preview erklären wir euch das Spiel:

Phasmophobia lehrt euch das Fürchten, selbst wenn ihr zu viert seid   33     9

Mehr zum Thema

Phasmophobia lehrt euch das Fürchten, selbst wenn ihr zu viert seid
zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.