Der neue Planet-Zoo-DLC bringt eines der wütendsten Zoo-Tiere überhaupt

Mit dem neuen Südamerika-DLC halten 5 neue Tiere in Planet Zoo Einzug. Eines davon sorgt in realen Zoos regelmäßig für Ärger, weil es sich nicht benimmt.

von Fabiano Uslenghi,
01.04.2020 12:14 Uhr

In Planet Zoo gibt es bald Lamas, hoffentlich aber keine, die einen Groll gegen Menschen hegen. In Planet Zoo gibt es bald Lamas, hoffentlich aber keine, die einen Groll gegen Menschen hegen.

Zoo-Besuche sind eigentlich ein Spaß für die ganze Familie. Zumindest solange die Tierwelt auch brav bleibt. Lamas können aber schnell auch ziemlich wütend werden. Immerhin sind diese kuriosen Tiere aus Südamerika dafür berüchtigt, Besucher gerne auch mal zu zeigen, was sie von ihnen halten. Und zwar indem sie sie einfach anspucken. Frech!

Bald könnt ihr diese mal niedlichen, mal ziemlich unhöflichen Tiere auch in Planet Zoo euren Besuchern vorsetzen. Das Aufbauspiel bekommt am 7. April nämlich seinen zweiten großen DLC. Das sogenannte Südamerika-Paket bringt insgesamt 5 neue Tiere, sowie über 250 Landschaftselemente aus dem südamerikanischen Tropendschungel.

Wie bereits im Hauptspiel, werden sich die Tiere sehr wahrscheinlich wieder sehr lebensnah verhalten. Ob das Lama allerdings wirklich anfängt auf Besucher zu spucken, ist nicht bekannt. Eventuell sind die Tiere in Planet Zoo also deutlich weniger aggressiv, wodurch uns solche Szenen hier erspart bleiben:

Welche Tiere sind neu?

Wie bereits erwähnt, hält das Lama in Planet Zoo Einzug. Es kommt aber nicht allein. Ihr könnt zuzüglich noch vier weitere Tierchen bekommen, wenn ihr euch den kostenpflichtigen DLC zulegt. Folgende Tiere schließen sich der ohnehin schon langen Liste an Tieren an:

  • Der Jaguar
  • Das Kapuzineräffchen
  • Der Große Ameisenbär
  • Der Rotaugenlaubfrosch
  • Das Lama

Jaguar, Kapuzineraffe, Ameisenbär und Lama sind ganz gewöhnlich Gehegetiere, denen ihr wieder ein eigenes Heim erschaffen müsst. Der Rotaugenlaubfrosch gehört aber natürlich in eines der gläsernen Vivarien eures Zoos. Mit der Ankündigung des DLCs, hat Frontier Developmet auch schon Screenshots für jedes der Tiere veröffentlicht:

Was kostet der DLC & was gibt es kostenlos?

Wie bereits der erste DLC, in dem es um die Arktis ging, kostet auch das Südamerika-Paket wieder 10 Euro. Parallel veröffentlichen die Entwickler allerdings auch ein neues großes Update, das ein paar kostenlose Inhalte für alle einführt.

So wird unter anderem der Stammbaum der Tiere etwas umfangreicher und mit einer neuen Übersicht ausgestattet. Hier sollt ihr viel mehr Informationen zum familiären Umfeld des Tieres finden können.

Außerdem soll eure Zoowärter jetzt deutlich effizienter bei der Fütterung der Tiere vorgehen und es gibt ein paar neue Dekorationen für euren Zoo. Was sich alles im Detail ändert, erfahrt ihr aus den Patch Notes.

zu den Kommentaren (80)

Kommentare(80)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.