Playerunknown's Battlegrounds - Endlich kommt die Map-Auswahl

Die Entwickler von PUBG haben die Map-Selection angekündigt. Bald dürfen wir also selbst entscheiden, ob wir auf Erangel oder Miramar antreten wollen.

von Michael Herold,
19.04.2018 13:04 Uhr

Wer keine Lust auf Miramar hat, kann die Wüsten-Map künftig beim Match-Making einfach außen vor lassen.Wer keine Lust auf Miramar hat, kann die Wüsten-Map künftig beim Match-Making einfach außen vor lassen.

Die Entwickler von Playerunknown's Battlegrounds erfüllen einen der sehnlichsten Wünsche der Fans: Die Map-Selection kommt und ermöglicht es uns demnächst, selbst zu entscheiden, ob wir lieber auf Erangel, der Wüsten-Karte Miramar oder der kleinen Tropen-Insel Savage (sobald sie fertig ist) antreten wollen.

Seit der Einführung der zweiten Map Ende 2017 wirft uns das Spiel beim Matchmaking jedes mal zufällig in eine der beiden verfügbaren Karten. Viele Spieler regen sich deshalb seit Monaten über die fehlende Map-Auswahl auf. Dies hat auch Bluehole wahrgenommen. Da das Feature allerdings nicht nur Verbesserungen sondern auch einige potentielle Probleme mit sich bringt, haben sie sich mit der Arbeit daran ein wenig Zeit gelassen.

Wie die Entwickler via Steam vermelden, haben sie sich nämlich vor allem darüber Sorgen gemacht, dass die Map-Selection zu längeren Wartezeiten vor jeder Partie führen könnte. Schließlich würden nicht automatisch alle Server mit wartenden Spielern aufgefüllt, sondern es müssten neue Zwischenschritte eingeführt werden, um Spieler den gewünschten Maps zuzuordnen.

So soll demnächst die Map-Selection in PUBG funktionieren.So soll demnächst die Map-Selection in PUBG funktionieren.

Nun hat Bluehole endliche eine Lösung für die Map-Auswahl gefunden: In Zukunft werden wir vor jedem Match einfach anklicken können, auf welchen Karten wir spielen wollen und auf welchen nicht. Wählt ihr mehrere Maps aus, auf denen ihr spielen wollt, entscheidet wieder der Zufall.

Wie ihr im Bild oben sehen könnt, wird dazu neben den Reitern für die Auswahl des Spielmodus (Solo, Duo oder Squad) und der Perspektive (First- oder Third-Person) noch eine dritte Option für die Map-Selection hinzugefügt.

Die Arbeiten an dem Feature sollen kurz vor dem Abschluss stehen, sodass es schon bereits in einem der nächsten Updates auf den Test-Servern landen dürfte. Sollte dort alles glatt laufen, wird es anschließend auch auf die Live-Server gespielt. Ein genaues Release-Datum steht aber noch nicht fest.

Quelle: Steam

PUBG - Video: Die neue Map Savage ist die Antwort auf Fortnite 2:57 PUBG - Video: Die neue Map Savage ist die Antwort auf Fortnite


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen