Plus-Folge 102: Wo steht Star Wars im Jahr 2021?

Der Krieg der Sterne hat ein langes Hin und Her hinter sich. Viel Trubel um die neuen Filme, um EAs Star-Wars-Spiele und mehr. Doch die Zukunft verspricht einen Wendepunkt.

von Dimitry Halley, Stephanie Schlottag, Fabiano Uslenghi,
23.01.2021 08:00 Uhr

Star Wars hat sich nach Episode 3 zehn Jahre Zeit für die Fortsetzung gelassen - die können auch wir beim GameStar-Podcast uns vier Jahre rausnehmen, bevor wir eine zweite epische Folge zum Krieg der Sterne aufnehmen. Hier ist sie, und der Zeitpunkt könnte nicht besser sein! In Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft gibt es 2021 so viel zu besprechen. Denn die weit, weit entfernte Galaxis lebt wie seit Jahren nicht.

Nach den Startschwierigkeiten der EA-Ägide zeigen sich Star-Wars-Spiele vielfältiger denn je! Battlefront 2 legt ein sensationelles Comeback zurück, Squadrons und Jedi: Fallen Order kamen bei den Fans hervorragend an - und nun dürfen auch andere Entwicklerstudios abseits von EAs Schirmherrschaft wieder Krieg-der-Sterne-Spiele entwickeln! Den Anfang macht Ubisoft mit einem ambitionierten Open-World-Epos.

Aber nicht nur an der Gaming-Front geht es voran. Neue Serien, Filme, Bücher samt neuer High-Republic-Ära - und das Finale der zweiten Staffel von The Mandalorian sendet ein Raunen durch das gesamte Internet, das noch immer nachhallt. Aber ist wirklich alles Friede, Freude, Jedi-Kuchen?