Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Port Royale 2 im Test - Gelungener Aufbauspaß in der Karibik

Seeschlacht mit Ersatzbank

Das größte Ärgernis im Vorgänger waren die unübersichtlichen Seeschlachten. Dieses Problem hat Ascaron ganz simpel gelöst: Sie wählen, welches Ihrer Schiffe zuerst ins Gefecht schippert. Sobald der Kahn angeschlagen ist, geentert wird oder gar sinkt, schicken Sie per Klick den nächsten Pott ins Rennen - solange, bis alle Schiffe aufgebraucht sind.

Angriffe auf eine Stadt sind von der Seeseite sehr schwer. Angriffe auf eine Stadt sind von der Seeseite sehr schwer.

Der unfaire Haken: Die feindliche Flotte ist bei Schlachtbeginn komplett im Wasser (mit bis zu fünf Schiffen). So haben Sie selbst mit einer mächtigen Galeone gegen fünf Fregatten kaum eine Chance. Das macht die Kämpfe sehr taktisch, aber für Einsteiger zu schwer. Dafür ist der Triumph umso größer, wenn Sie durch Taktik mit einer kleinen Barke zwei Kriegsschiffe versenken. Außerdem hilft die gute Steuerung dabei, die Kämpfe zu meistern, und Sie dürfen jederzeit vor Gefechten speichern. Vor allem der Munitionstyp wirkt sich aus: Massivkugeln schädigen den Rumpf, Kettenkugeln die Segel, Streugeschosse die Mannschaft (ideal als Entervorbereitung).

Wenn die Schiffe der Befehlshaber aufeinander treffen, kommt es zu einem Fechtkampf, den Sie mit der Maus austragen. Per Linksklick greifen Sie an, mit Rechts parieren Sie. Egal, wie die Schlacht vorher stand, der Gewinner des Duells ist Sieger des gesamten Gefechts. Deshalb sind die Säbeleien nicht nur spaßig, sondern ein wichtiges Spielelement. Außerdem gewinnen Sie die Kampfeinlagen leichter als die knüppelharten Seegefechte.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 6,3 MByte
Sprache: Deutsch

3 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.