PUBG - Zu Unrecht gebannte Spieler erhalten 20.000 Battle Points

Schadensersatz für ungerecht behandelte PUBG-Spieler: Die Entwickler von Playerunknown's Battlegrounds entschädigen fälschlich gebannte Spieler mit Battle Points.

von Sebastian Zelada,
21.06.2018 10:49 Uhr

Wer in Playerunknown's Battlegrounds zu Unrecht gebannt wurde, kann auf Kompensation hoffen.Wer in Playerunknown's Battlegrounds zu Unrecht gebannt wurde, kann auf Kompensation hoffen.

Die PUBG Corporation zieht hinsichtlich Cheatern die Zügel straffer an. Seit jeher hat Playerunknown's Battlegrounds ein signifikantes Problem mit Schummlern, doch die Maßnahmen der Entwickler werden nun immer strikter. Das hat aber auch zur Folge, dass einige unschuldige Spieler gebannt werden. Dieser Problematik begegnet die PUBG Corporation nun mit einem Kompensationsprogramm.

Laut eines Posts auf dem Steam-Blog des Spiels führte das übereifrige Anti-Cheat-Programm zu einigen Kollateralschäden:

"Wie ihr wisst, ist es eine unserer höchsten Prioritäten, Hacker und Cheater aus PUBG zu entfernen. Wir haben in diesem Bereich in letzter Zeit große Schritte nach vorne gemacht, aber manchmal leider auch Fehler begangen. Erst kürzlich wurden einige Spieler zu Unrecht gebannt und waren eine Zeit lang nicht mehr in der Lage, in das Spiel zu gelangen."

Diese Spieler erhalten als Schadensersatz 20.000 Battle Points auf ihre Accounts gutgeschrieben. Diese können genutzt werden, um im Spiel Lootboxen zu kaufen. Laut des offiziellen Statements sollte die Entschädigung bereits auf den betroffenen Accounts zu sehen sein. Zusätzlich werden natürlich die betreffenden Bans aufgehoben.

Kolumne: Stagnation in PUBG - Fortnite macht's besser!

PUBG - Locations auf der Tropenmap Sanhok ansehen

Bedingungen für die Entschädigung

Die Kompensation wird jedoch nicht für jeden Spieler ausgezahlt, der womöglich fälschlicherweise gebannt wurde. Die PUBG Corporation behält sich vor, die Fälle selbst zu beurteilen. Grundsätzlich müsst ihr die Version 3.8.38.15 gespielt haben und zwar am 16. Juni, zwischen 20 Uhr und 22:30 Uhr.

Die Entwickler versprechen derweil, dass sie weiterhin an der Verbesserung der Anti-Cheat-Software arbeiten und schreiben auf dem Blog, dass sie auf die Geduld der Fans hoffen.

Playerunknown's Battlegrounds hat aber auch erfreuliche Nachrichten zu bieten. So führen die Macher parallel zur Map Sanhok einen Event-Pass ein, mit Bikini-Shorts und Hawaii-Hemden. Er erscheint diesen Freitag.

Plus-Report: Battle Royale - Woher kommt das Phänomen?

PUBG - Mini-Trailer zeigt die Outfits des Sanhok-Event-Passes 0:13 PUBG - Mini-Trailer zeigt die Outfits des Sanhok-Event-Passes


Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen