Rainbow Six Siege: Alles was wir jetzt schon über die nächste Season wissen

Zwei neue Operator, ein Map Rework und eine Playlist. Worauf genau dürft ihr euch in »Operation Hidden Eyes« von Rainbow Six: Siege freuen?

von Mathias Dietrich,
22.04.2020 09:41 Uhr

Was wird die neue Year 5 Season 2 von Rainbow Six: Siege bieten? Was wird die neue Year 5 Season 2 von Rainbow Six: Siege bieten?

Bei Rainbow Six: Siege geht es derzeit auf den Release von Y5S2 mit dem Namen »Operation Hidden Eyes« zu. Der Entwickler Ubisoft selbst hat bisher nur wenige offizielle Informationen zu deren Inhalten verlauten lassen, dennoch wissen wir bereits einiges. Was genau, erklären wir euch hier.

Achtung Leaks! Nicht alle Informationen aus diesem Artikel wurden von Ubisoft bestätigt. Wenn dies der Fall ist, weißen wir im Text darauf hin. Die entsprechenden Aussagen müssen sich nicht bewahrheiten, oder können sich bis zur Veröffentlichung der Season noch ändern.

Was bringt die neue Season?

Bereits mit der Vorstellung von Operation Void Edge enthüllte Ubisoft die Roadmap des Taktik-Shooters für die kommenden zwei Jahre. In der stellen sie die geplanten Inhalte bereits grob vor, nennen allerdings noch keine großartigen Details. Die wollen jedoch einige Leaker kennen, deren Aussagen zu Rainbow Six: Siege in der Vergangenheit häufig zutrafen. Und auch zu »Operation Hidden Eyes« äußern sie sich.

Der Plan für das fünfte Jahr von Rainbow Six: Siege steht bereits. Der Plan für das fünfte Jahr von Rainbow Six: Siege steht bereits.

Was können die neuen Operator?

Bisher ist offiziell bekannt, dass es auch in Year 5 Season 2 zwei neue Operator geben wird. So wird das Roster um einen neuen Angreifer und einen zusätzlichen Verteidiger erweitert, die aus Norwegen beziehungsweise Südafrika stammen. Es wird zudem die vorerst letzte Season mit so vielen Neuzugängen: Für jede darauf folgende ist derzeit nur ein weiterer Charakter geplant.

Angreifer: Odin, der Drohnenexperte

Bei dem neuen Angreifer soll es sich Gerüchten zufolge um Odin handeln: Einen Norweger, der eine Drohne mit besonderen Eigenheiten verwendet.

  • Primärwaffe: C7E und AK-12
  • Sekundärwaffe: SDP 9mm und PMM
  • Eigenschaften: 2 Rüstung, 2 Geschwindigkeit
  • Gadget: »Spider Drohne«; kann Wände hochklettern und Decken entlangfahren, sowie sich durch schwache Wände buddeln. Zudem kann sie Verbündete heilen, indem sie eine Art Heilwolke abfeuert.

Verteidiger: Philiswe, die Attacker-Bremse

Philiswe stammt aus Südafrika und soll die Angreiferin von Year 5 Season 2 werden. Ihre Spezialität ist Stacheldraht, der jedoch mehr tut, als Feinde nur zu verlangsamen.

  • Primärwaffe: T-5 SMG inklusive ACOG und ITA12L Schrotflinte
  • Sekundärwaffen: RG-15 Pistole
  • Eigenschaften: 3 Rüstung, 2 Geschwindigkeit
  • Gadget: Smart Barbed Wire; verlangsamt Gegner, fügt ihnen Schaden über Zeit zu, ist immun gegenüber Nahkampfangriffen und markiert feindliche Gadgets bei Berührung.

R6: Die größten Änderungen in Year 5   4     0

Mehr zum Thema

R6: Die größten Änderungen in Year 5

Was ist mit Maps in Season 2?

Mit House wird das erste mal in der Geschichte des Taktik-Shooters eine Casual-Map neu aufgelegt. Ob sie damit in den Ranked-Pool aufgenommen wird, ist aktuell noch nicht sicher. Die ersten Details wurden bereits auf dem Six Invitational im Februar vorgestellt:

  • Der erste und zweite Stock werden ausgebaut.
  • Der Balkon beim Haupteingang wurde entfernt.
  • Dafür gibt es zwei neue bei der Garage und hinter dem Haus.
  • Es wird eine weitere Treppe geben.

Rainbow Six: Siege - Year 5 Season 2 House Rework ansehen

Welche Playlist kommt?

Arcade-Playlists sind eine Neuerung von Year 5, die das Gameplay etwas stärker abändern. In Operation Void Edge gab es so den Modus »Golden Gun«, in dem jeder Spieler eine goldene Desert Eagle bekam, die mit einem Treffer tötet, jedoch nach jedem Schuss nachgeladen werden muss.

In »Operation Hidden Eyes« gibt es laut einem Dataminer die Playlist »Stolen Goods«. In der geht es in einem neuen Spielmodus zurück auf die alte, bei den Spielern beliebte, Hereford Base Map. Vor allem Freunde der Zerstörung sollen hier auf ihre Kosten kommen.

  • Karte: Pre-Rework Hereford Base Layout mit den Texturen des Reworks
  • Spieleranzahl: Drei-gegen-Drei
  • Änderungen an der Map: Die meisten Wände und Böden sind zerstörbar. Zudem gibt es keine Metallstreben in diesen. Ihr könnt also problemlos vertikale Zugänge schaffen.
  • Ziel: Die Angreifer müssen eine Reihe von Zielen erfüllen, wie Safes einnehmen und Geiseln retten.

Der Leaker behauptet zudem nicht nur, dass dieser Spielmodus kommen wird. Er veröffentlichte ein komplettes Gameplay-Video der neuen Playlist:

Unbestätigte, aber mögliche Änderungen

Neben diesen großen Änderungen gibt es zudem eine Reihe von kleineren Anpassungen, die entweder geleakt, oder bereits ohne Release-Datum offiziell bestätigt wurden. Da Ubisoft diese bereits in Einsatz zeigte, ist eine Veröffentlichung von zumindest einigen dieser in Season 2 von Jahr 5 möglich.

  • Zielvisiere: Einem Leaker zufolge werden die russischen Versionen der Zielvisiere entfernt und mit den Standardversionen ersetzt. Zudem soll das »Red Dot«-Visier für sämtliche im Spiel verfügbaren Pistolen verfügbar gemacht werden.
  • Tachanka-Rework: Der russische Verteidiger wird ein Rework erhalten. Das ist bereits bestätigt, einen Termin gibt es aber nicht.
  • Replay-Funktion: Ihr könnt beendete Spiele noch einmal aus anderen Perspektiven ansehen.
  • Reputation-System: Positives und negatives Feedback von anderen Spielern soll sich auf das Matchmaking auswirken. Wer sich gut verhält, verdient zudem Ingame-Belohnungen.
  • Ping 2.0: Ihr könnt Objekte wie feindliche Gadgets markieren.
  • Map-Ban: Die Spieler wählen vor Beginn einer Runde eine von drei Maps, auf der sie spielen wollen.

Große Änderung bei R6 spaltet die Community   55     1

Mehr zum Thema

Große Änderung bei R6 spaltet die Community

Wann erscheint Y5S2?

Ein offizielles Erscheinungsdatum gibt es aktuell noch nicht. Ursprünglich wollte Ubisoft Year 5 Season 2 auf den Season 11 Pro League Finals vorstellen. Die hätten am 17. Mai 2020 stattgefunden. Das Event wurde jedoch gecancelt. Bisher hat das Entwicklerstudio noch keine Ausweichveranstaltung wie etwa einen digitalen Stream für die Ankündigung bekannt gegeben.

Der Release wird zunächst auf dem PTR genannten Testserver von Rainbow Six: Siege stattfinden, auf dem ihr Operation Hidden Eyes vorab ausprobieren könnt. Dort wird das Update eine unbestimmte Zeit lang getestet, eh es auf die normalen Live-Server aufgespielt wird.

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen