Rainbow Six: Siege - Limitierte Starter-Edition kehrt zurück

Ubisoft bietet Rainbow Six: Siege wieder als Starter-Edition an. Enthalten sind zwei Operators und ausreichend Credits für zwei weitere. Der Rest muss freigespielt werden - und das dauert deutlich länger als in der Standard-Version des Online-Shooters.

von Tobias Ritter,
16.09.2016 09:44 Uhr

Rainbow Six: Siege ist nun wieder als Starter-Edition erhältlich. Die ist im Vergleich zur Standard-Edition günstiger - allerdings dauert das Operators-Freischalten länger. Rainbow Six: Siege ist nun wieder als Starter-Edition erhältlich. Die ist im Vergleich zur Standard-Edition günstiger - allerdings dauert das Operators-Freischalten länger.

Ubisoft hat die im Juni 2016 schon einmal für eine begrenzte Zeit verfügbare Starter-Edition von Rainbow Six: Siege wieder in den Verkauf gebracht. Angeboten wird das Starter-Paket aber lediglich über die digitale Vertriebsplattform Uplay. Kostenpunkt: 15 Euro.

Käufer erhalten für ihr Geld zwei Operators, die zufällig aus Rook, Sledge, Ash, Fuze, Mute und Smoke ausgewählt werden. Außerdem gibt es 600 R6-Credits, die für zwei weitere Operators zu je 300 R6-Credits eingesetzt werden können.

Freischaltung neuer Operators dauert länger

Die verbliebenen Operators von GIGN, SAS, GSG9, SPETSNAZ und FBI werden durch Ansehen (12.500 pro Charakter) oder erwerbbare R6-Credits freigeschaltet. Um das notwendige Ansehen zu sammeln, werden etwa 15 Stunden Spielzeit benötigt.

Für die Post-Launch-Operators benötigen Spieler 25.000 Ansehen oder 600 R6-Credits.

Ansonsten gibt es vollen Zugriff auf Modi, Karten, Waffenoptionen, Levelfortschritt, Post-Launch-Inhalte, Server und Matchmakingoptionen.

So wird das Freischalten in das Standard-Edition gehandhabt

Im Vergleich dazu sind in der teureren Standard-Edition von Rainbow Six: Siege die insgesamt 20 Original-Operatoren deutlich schneller freizuspielen: Hier werden lediglich zwischen 500 und 2.000 Ansehenspunkte benötigt, um einen neuen Operator zu erhalten. Das macht rund 0,5 bis 2 Stunden Spielzeit pro Operator - ist also deutlich schneller als in der Starter-Edition.

Weitere Details zur Starter-Edition von Rainbow Six: Siege finden sich im entsprechenden FAQ-Artikel auf der offiziellen Webseite zum Spiel.

Auch interessant: Drastische Änderungen an den Operators im neuen Update zu R6: Siege

Rainbow Six: Siege - Trailer zum Skull-Rain-Update: Was ist neu? 1:31 Rainbow Six: Siege - Trailer zum Skull-Rain-Update: Was ist neu?

Rainbow Six: Siege - Screenshots ansehen


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen