Rainbow Six: Siege - Outbreak-Event mit Alien-Zombies, drei PvE-Maps, Release-Termin

Ubisoft hat den Release-Termin des Outbreak-Events in Rainbow Six: Siege bekannt gegeben, in dem sich drei Spieler im Koop mit einer Infektion aus dem Weltraum herumschlagen.

von Philipp Elsner,
02.02.2018 11:42 Uhr

Rainbow Six: Siege - Teaser-Trailer zum Outbreak-Event: Bedrohung aus dem All 1:38 Rainbow Six: Siege - Teaser-Trailer zum Outbreak-Event: Bedrohung aus dem All

Mit dem Start der ersten Season 2018 in Form der Operation Chimera, geht auch das neue Koop-Event Outbreak in Rainbow Six: Siege an den Start. Ubisoft hat auf dem offiziellen Blog jetzt Details zu der Mission verraten.

Outbreak ist demnach ein Teil von Operation Chimera und für drei Spieler ausgelegt. Ab dem 20. Februar sind die neuen Inhalte auf dem Test-Server spielbar, der Release folgt dann am 6. März. Während die neuen Operator und PvP-Maps auch danach bestehen bleiben, ist der Outbreak-Modus zeitlich auf vier Wochen begrenzt und endet am 3. April.

In Outbreak stürzt eine mysteriöse Raumkapsel aus dem Weltall in einer Stadt in New Mexico ab und infiziert deren Bewohner mit einem exotischen Parasiten, genannt Apex. Der verwandelt sie in groteske Monster. Da die Viecher kurz davor sind, die Quarantäne-Zone zu durchbrechen, werden die Operator der Rainbow-Einheit damit beauftragt, den Parasiten auszulöschen.

Die R6-Einheit steht nun vor einer neuen Bedrohung aus dem Weltraum.Die R6-Einheit steht nun vor einer neuen Bedrohung aus dem Weltraum.

Neues Koop-Gameplay

Outbreak soll das bewährte Rezept von Siege in ein neues Szenario transportieren, unterschiedet sich aber in wesentlichen Punkten vom PvP:

  • Bis zu drei Teilnehmer spielen zusammen im im PvE-Koop
  • Es gibt insgesamt drei neue Maps speziell für Outbreak
  • Die Level sollen größer und offener sein als im Hauptspiel
  • Maps haben weitläufige Außenareale und sind linear aufgebaut wie in Left4Dead
  • Monster können die Umgebung zerstören und brechen zum Beispiel durch Wände
  • Es gibt 5 Typen von Infizierten mit eigenen Eigenschaften und Fähigkeiten
  • Manche Infizierte können explodieren, andere sind schwer gepanzert
  • Es gibt die Schwierigkeitsgrade "Normal" und "Pandemic" (sehr schwer)

In den Outbreak-Missionen sind nicht alle Operator spielbar, da manche Fähigkeiten nicht für den Modus geeignet sind. Was sollte beispielsweise die Hackerin Dokkaebi tun, die Monster auf dem Handy anrufen? Folgende Charaktere stehen in Outbreak zur Wahl:

Während des Outbreak-Events gibt es außerdem neue Skins und kosmetische Items in Form von kostenpflichtigen Lootboxen, den Outbreak Packs. Sie sind nur bis zum 3. April verfügbar und enthalten 50 verschiedene Gegenstände, Duplikate kommen nicht vor.

Vier Packs gibt es beim ersten Login während der Operation geschenkt, zusätzliche Lootboxen sind in der neu angekündigten Advanced Edition enthalten. Bisher bekannt sind z.B. Biohazard-Outfits für Glaz, Tachanka und Thermite.

Ubisoft wollte die Standard-Edition von Siege ursprünglich abschaffen. Nach einem Fan-Aufschrei passiert dies nun doch nicht, stattdessen gibt's einen Elite-Skin für Ash (mitte) als Entschuldigung geschenkt.Ubisoft wollte die Standard-Edition von Siege ursprünglich abschaffen. Nach einem Fan-Aufschrei passiert dies nun doch nicht, stattdessen gibt's einen Elite-Skin für Ash (mitte) als Entschuldigung geschenkt.


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen