Rainbow Six Siege schwächt einen der wichtigsten Operator massiv ab

Um gegen die zahlreichen Gadgets der Verteidiger in Rainbow Six: Siege zu bestehen, nutzten die Angreifer bisher Thatcher. Doch der wird bald signifikant schwächer.

von Mathias Dietrich,
20.08.2020 08:40 Uhr

Thatcher wird in Rainbow Six Siege bald viel mehr auf Teamwork setzen müssen. Thatcher wird in Rainbow Six Siege bald viel mehr auf Teamwork setzen müssen.

Die neue Season von Rainbow Six: Siege ist bereits auf dem Testserver spielbar und Sam Fisher steht als neuer Operator im Rampenlicht. Dabei ist eine Änderung an Thatcher, einem der bisher wichtigsten Angreifer, wohl zumindest genauso einschneidend: Der Operator wird signifikant generft.

Wieso ist Thatcher so wichtig?

Thatcher's Spezialfähigkeit sind EMP-Granaten, mit denen er recht einfach große Ansammlungen von Gadgets der Verteidiger zerstören kann - Und das sogar durch Wände hindurch. Damit war Thatcher bisher eigentlich in jedem Angreifer-Team unabdinglich.

Seine Fähigkeit ist zum Beispiel besonders nützlich, um von Kaid oder Jäger unter Strom gesetzte und verstärkte Wände zu durchbrechen. Denn normalerweise können Operator wie Thermite oder Hibana keine ihrer Sprengladungen an diesen anbringen - die EMP-Granate verschafft hier Abhilfe.

Sam Fisher in Rainbow Six: Siege ist noch nicht die größte Änderung   27     2

Mehr zum Thema

Sam Fisher in Rainbow Six: Siege ist noch nicht die größte Änderung

Wie wird Thatcher nun abgeschwächt?

Die wichtigste Änderung: In Zukunft deaktivieren die EMP-Granaten elektronische Gerätschaften nur noch, zerstören sie allerdings nicht mehr. Die Verteidiger stehen nach der Explosion der Granate also lediglich 15 Sekunden lang ohne ihre technischen Hilfsmittel da - können sie aber danach wiederverwenden.

Dadurch wird sich Thatcher in Zukunft anspruchsvoller spielen. In den 15 Sekunden, in denen das gegnerische Team seine Gadgets nicht verwenden kann, ist taktische Raffinesse und effizientes Vorgehen gefragt - im Zweifel funktioniert dies natürlich nur mit einem eingespielten beziehungsweise abgesprochenen Team. Immerhin könnte es fatal enden, wenn die Fallen von Kapkan oder Lesion mitten im Angriff plötzlich wieder angehen.

Shadow Legacy schon jetzt antesten

Wenn ihr wissen wollt, wie sich diese Änderungen genau auf das Gameplay auswirken werden, dann könnt ihr sie bereits jetzt auf dem Testserver von Rainbow Six: Siege ausprobieren. Auf dem ist die Shadow Legacy genannte Season bereits live.

Rainbow Six: Siege - So spielt ihr die neue Season Shadow Legacy schon jetzt   1     0

Mehr zum Thema

Rainbow Six: Siege - So spielt ihr die neue Season Shadow Legacy schon jetzt

Wann das Update auf den normalen Live-Servern erscheint, hat Ubisoft bisher noch nicht bekannt gegeben. Im Schnitt dauert die Testphase allerdings etwa drei Wochen. Wir gehen damit von einem Release etwa Mitte September aus.

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.