Rainbow Six: Siege - Ubisoft will keine Team-Killer tolerieren

Der Entwickler und Publisher Ubisoft hat angekündigt, zum Release von Rainbow Six: Siege verstärkt gegen Team-Killer vorgehen zu wollen. Welche Pläne man hier konkret verfolgt, bleibt jedoch offen.

von Tobias Ritter,
30.11.2015 13:16 Uhr

Team-Killer werden in Rainbow Six: Siege bestraft. Wie genau das aussehen wird, ist aber unklar.Team-Killer werden in Rainbow Six: Siege bestraft. Wie genau das aussehen wird, ist aber unklar.

Einer der Kritikpunkte an der gerade beendeten Open-Beta-Phase zum kommenden Rainbow Six: Siege war, neben den zum Beta-Start völlig überlasteten Servern und dem zunächst fehlerhaften Matchmaking, die Team-Killer, die im Spiel quasi unbehelligt ihrem Tagewerk nachgehen konnten.

Nachdem Ubisoft die Server-Probleme mittlerweile in den Griff bekommen zu haben scheint, verspricht der Entwickler und Publisher nun auch eine Lösung für die Teamkilling-Problematik. Per Twitter hat das Unternehmen alle betroffenen Spieler davor gewarnt, ein derartiges Verhalten zum Release von Rainbow Six: Siege keinesfalls zu tolerieren:

Man habe bereits einen Plan in der Hinterhand, wie man Team-Killern Einhalt gebieten könne, heißt es. Wie genau dieser Plan aussieht, verrät das Entwicklerteam aber nicht.

Rainbow Six: Siege erscheint am 1. Dezember 2015 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One.

Rainbow Six: Siege - Launch-Trailer »The Breach« mit Shakespear 1:02 Rainbow Six: Siege - Launch-Trailer »The Breach« mit Shakespear

Rainbow Six: Siege - Screenshots ansehen


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen