Rainbow Six: Siege im Year 5: Neue Operator, Release-Termin & alle Infos zu den neuen Seasons

In Rainbow Six: Siege soll sich 2020 vieles ändern. Was wir jetzt schon über neue Features, Operator und geplante Änderungen wissen, lest ihr hier.

von Philipp Elsner,
24.01.2020 16:53 Uhr

Welche futuristischen Gadgets bringen die Operator in Year 5 mit? Erste Leaks liefern Hinweise. Welche futuristischen Gadgets bringen die Operator in Year 5 mit? Erste Leaks liefern Hinweise.

Was passiert eigentlich 2020 in Rainbow Six: Siege? Gibt es neue Maps, neue Operator und wann erfahren wir endlich alle Details zu Year 5 und der ersten Season? Wir fassen zusammen, was aus ersten Leaks, Teasern und Infos bekannt ist.

Reveal: Wann wird Year 5 vorgestellt?

Man darf davon ausgehen, dass Ubisoft (wie auch in den Jahren zuvor) auf dem Six Invitational seine Pläne mit Rainbow Six: Siege für das kommende Jahr vorstellt. Im Rahmen der Weltmeisterschaft werden Entwickler-Panels und eine Roadmap zu den kommenden Inhalten erwartet.

Das Invitational 2020 findet vom 14. Bis 16. Februar in Montreal, Kanada statt. Wir werden vor Ort sein, mit den Entwicklern sprechen und euch alle Neuigkeiten direkt & aktuell aus den Messehallen liefern.

Road to S.I. im Überblick: Was passiert bis zum Reveal?

Seit dem 15. Januar läuft mit dem Road to Six Invitational 2020 ein großes Ingame-Event, das die Stimmung für die anstehende WM anheizen soll. Folgende Features stecken im Road to S.I. Event drin:

  • Neue Map: Stadium ist ein Sportstadion in Griechenland
  • Playlist-Rotation: Jedes Wochenende wechselt der Spielmodus durch
  • Alle Operator: Ihr könnt auch nicht freigeschaltete Operator zocken
  • Battle Pass: 35 Stufen mit neuen Skins zum Freispielen (die Premium-Version kostet 10 Euro)

Alle Details zum Event findet ihr in unserem Artikel zu Rainbow Six: Road to S.I.

Release: Wann erscheint Y5S1?

Bisher gibt es noch keinen offiziellen Termin für die neuen Inhalte von Year 5. Geht man aber von der üblichen Vorgehensweise der letzten Jahre aus, wird der Release folgendermaßen ablaufen:

  • Testserver-Start: Am Dienstag, den 17. Februar sind die neuen Operator auf dem TTS
  • Liveserver-Start: Drei Wochen später ist Release, also voraussichtlich zwischen 9. und 11. März

Gibt es wieder einen Year 5 Pass?

Ubisoft hat bereits verlauten lassen, dass man an dem Season-Modell festhalten wird. Im Zuge dessen wurde auch ein Year 5 Pass für Rainbow Six: Siege bestätigt. Allerdings sollen 2020 nur noch sechs statt der üblichen acht Operator erscheinen.

Game Director Leroy Athanassoff begründete den Schritt damit, dass man mehr Ressourcen in den Ausbau neuer Features stecken will, die sich auf alle Spieler in jedem Match auswirken. Außerdem sind weitreichende Reworks geplant.

Folgendes steckt nach ersten Erkenntnissen im Year 5 Pass:

  • 6 neue Operator
  • Exklusive kosmetische Items
  • 10 Prozent Rabatt im Shop
  • 5 Prozent mehr Renown
  • 0,3 Prozent höhere Chance auf Alpha Packs
  • 30 Prozent Rabatt auf den Kauf des Battle Pass
  • 30 Prozent mehr Battle Points

Was wissen wir über neue Operator?

Bisher gibt es keine offiziellen Infos oder Hinweise auf die Gadgets und Fähigkeiten der neuen Operator im Jahr 2020. Erste Hinweise aus dem Battle-Pass-Testprogramm und dem Promo-Material zum Six Invitational deuten die Herkunft der Operator in Season 1 an: Offenbar stammen sie aus Griechenland.

Leaks zufolge soll einer der künftigen Operator in der Lage sein, durch Wände zu brechen. Ein anderer soll eine Sanitäts-Drohne zum Heilen von Kameraden einsetzen. Zudem ist die Rede von einem Akimbo-Operator, der also zwei Waffen gleichzeitig führt.

Gibt es einen Battle Pass?

Es gilt als sicher, dass Rainbow Six: Siege das Battle-Pass-Modell ausbaut. Dafür sprechen zumindest der Testlauf 2019, der Event-Battle-Pass für das Event Road to S.I. und die Tatsache, dass Battle Points im Year 5 Pass enthalten sein sollen. Ob das System wirklich bald startet und wie es genau funktionieren soll, ist bisher nicht bekannt.

Was plant Ubisoft in Year 5?

Rainbow Six: Siege will 2020 mehr Story erzählen. Die Lore und Hintergrundgeschichten der Operator sollen dazu ausgebaut und in Form von Cinematic-Videos und Events vorangetrieben werden. Ziel scheint zu sein, die Persönlichkeiten der Helden ähnlich wie in Overwatch besser zu etablieren.

Grund für die Neuausrichtung ist ein Entwicklerwechsel an der Spitze des R6-Teams: Im Dezember 2019 übergaben mit Creative Director Xavier Marquis und Brand Director Alexandre Remy zwei wichtige Führungspersönlichkeiten das Projekt. Ihre Nachfolger verfolgen eine neue Vision, hieß es. Wie die aussieht, verraten die neuen Chefs in einem Video zur Zukunft von Rainbow Six: Siege.


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen