Chefentwickler verlassen Rainbow Six: Siege, neues Team übernimmt

Zwei wichtige Führungspersönlichkeiten verlassen das Team rund um Rainbow Six: Siege. Die neue Crew verfolgt "eine neue Vision", heißt es.

von Mathias Dietrich,
19.12.2019 16:37 Uhr

2020 geht Rainbow Six: Siege in das fünfte Jahr seit seinem Release. Die Entwicklungsrichtung wird dann allerdings anders aussehen: Ubisoft hat erklärt, dass Creative Director Xavier Marquis und Brand Director Alexandre Remy, sowie einige weitere Teammitglieder sich in Zukunft um ein neues Projekt kümmern werden.

Neuer Game Director wird Leroy Athanassoff, der als Game Designer langjährige Erfahrung mit Siege mitbringt. Marquis und Remy hinterlassen große Fußspuren: Beide haben Siege maßgeblich geprägt und gelten als Wegbereiter für den immensen Erfolg des Spiels.

Die Zukunft von R6 Siege

In einem drei Minuten langen Video (siehe oben) kommt der neue Director zu Wort und erklärt, was sich in Zukunft ändern wird. So soll sich der PvP-Shooter von exklusiven Features wegbewegen und inklusiver werden. Kommende Inhalte sollen für alle Spieler relevant werden.

Unter anderem will das Team das Spiel-Universum und seine Lore ausbauen. Ein erster Schritt dürfte das bereits angekündigte Vorhaben sein, 2020 mehr auf die Story zu setzen und Hintergründe zur Spielwelt zu erklären. Spätestens zum Six Invitational im Februar will Ubisoft mehr über die Zukunft des Taktik-Shooters bekanntgeben.

GameStar fragt nach
Wir haben bereits direkt bei Ubisoft angefragt, wie man sich die neue Vision für Rainbow Six: Siege vorstellt und woran das neue Entwicklerteam konkret arbeitet. Wenn wir mehr erfahren, werden wir diese News aktualisieren.

Was das alte Team macht

Warum gehen die Chefs? Marquis und Remy äußerten sich über ihren Weggang vom R6-Team und sprachen zudem über die Gründe. So sei das Spiel nicht mehr auf sie angewiesen, da es mittlerweile um ein Vielfaches größer und besser ist als noch zu den Anfangszeiten. Damit sei es über ihre ursprüngliche Vision hinausgewachsen.

Neues Spiel in Arbeit? Die beiden werden bei Ubisoft bleiben und sich um die Entwicklung eines neuen, bisher noch unbekannten Projekts kümmern. Für Siege sind die ersten Pläne für 2020 bereits bekannt. So nannte Ubisoft die derzeit sechs größten Probleme des Spiels und Pläne für deren Lösung. Ab Y5S1 will man sich um die Fehler kümmern und auch das Balancing problematischer Operatoren ändern.

Wie wurde R6 Siege so erfolgreich? Über diese Frage haben wir mit deutschen Top-Caster 2018 bei GameStar TV gesprochen. Ein wichtiger Aspekt dabei war es, auf die Community zu hören. Mehr zu den Details erfahren Plus-Nutzer im Video:

Wie wurde Rainbow Six: Siege so erfolgreich? - Wir fragen deutsche Top-Caster - GameStar TV PLUS 25:20 Wie wurde Rainbow Six: Siege so erfolgreich? - Wir fragen deutsche Top-Caster - GameStar TV


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen