GameStars 2019

Red Dead Redemption 2: So werdet ihr das Kopfgeld los

Strafe muss nicht immer sein. Wir verraten euch, wie ihr in Red Dead Redemption 2 euer Kopfgeld bezahlt, loswerdet oder gleich umgeht.

von Fabiano Uslenghi,
12.12.2019 10:58 Uhr

Geld oder Leben! Wer in Red Dead Redemption 2 Verbrechen begeht, wird bald gesucht. Geld oder Leben! Wer in Red Dead Redemption 2 Verbrechen begeht, wird bald gesucht.

In Red Dead Redemption 2 spielen wir Arthur Morgan. Ein wichtiges Mitglied der national gesuchten Van-der-Linde-Bande. Wir müssen uns also nichts vormachen: Arthur ist ein Mörder, Dieb und Unruhestifter. Da ist kein Wunder, dass wir im Laufe des Westernabenteuers schnell ein gehöriges Kopfgeld auf unseren Kopf ausgesetzt bekommen.

Je nachdem, wie hoch das Kopfgeld ist, kann das ziemlich viele und vor allem sehr regelmäßig Kopfgeldjäger auf den Plan rufen. Durchaus auch in Situationen, wenn wir sie gerade am wenigsten gebrauchen können. Wir verraten euch deshalb, wie ihr das Kopfgeld senkt, am besten wieder los werdet und vielleicht sogar ganz vermeidet.

Wie funktioniert das Kopfgeld-System?

In Red Dead Redemption 2 könnt ihr jede Menge Verfehlungen ein Kopfgeld aufgedrückt bekommen. Das reicht von Anrempeln bis zu kaltblütigen Mord. Allerdings bestimmt das Vergehen, wie hoch euer Kopfgeld ausfällt. Die Spanne reicht dabei von 5 bis 15 Dollar, jedoch summiert sich jedes weitere Verbrechen.

An einigen Stellen in der Kampagne bekommt Arthur automatisch ein Kopfgeld. An einigen Stellen in der Kampagne bekommt Arthur automatisch ein Kopfgeld.

Wie hoch das Kopfgeld genau werden kann, hängt vom Story-Fortschritt ab. Anfangs liegt die Grenze noch bei 300 Dollar. Später steigt das Limit aber auf bis zu 1.500 Dollar Kopfgeld. Wenn das Kopfgeld zu hoch wird, heften sich Kopfgeldjäger an eure Fersen. Je höher die Belohnung, umso mehr schießwütige Reiter haben es auf euch abgesehen.

Das Kopfgeld ist an die einzelnen Staaten der Spielwelt gebunden. Wenn ihr also in New Hanover gesucht werdet, setzt ihr euch also am besten einfach nach Lemoyne ab. Ihr könnt aber natürlich auch in allen Staaten gleichzeitig gesucht werden.

Wo kann ich das Kopfgeld bezahlen?

Sucht einfach eine Postmeisterei auf, wenn ihr euer Kopfgeld bezahlen wollt und sprecht mit dem Mann hinter dem Schalter. Die Poststellen befinden sich an jedem Bahnhof. Ihr könnt sie auf der Map außerdem leicht an dem Briefumschlag erkennen. Auf diese Weise lassen sich alle Kopfgelder begleichen, egal in welchem Bundesstaat ihr gesucht werdet. Dafür müsst ihr aber natürlich das ganze Geld aus eigener Tasche auf den Tisch legen.

Ihr könnt bei der Post einzelne oder gleich alle Kopfgelder auf einmal bezahlen. Ihr könnt bei der Post einzelne oder gleich alle Kopfgelder auf einmal bezahlen.

Kann ich das Kopfgeld loswerden, ohne zu bezahlen?

Wirklich kostenlos kann kein Kopfgeld gesenkt werden. Allerdings müsst ihr weniger bezahlen, wenn ihr von der Polizei geschnappt werdet und im Gefängnis landet. Solltet ihr gar kein Geld haben, müsst ihr in diesem Fall auch gar nicht bezahlen. Um euch der Polizei zu ergeben, haltet euch an folgende Schritte:

  • Steigt vom Pferd ab
  • Steckt alle eure Waffen weg
  • Wendet euch euren Verfolgern zu
  • Drückt LT auf dem Gamepad und wartet bis rechts die Anzeige "Ergeben" erscheint
  • Drückt die entsprechende Taste und danach werdet ihr von der Polizei verhaftet

Bedenkt aber, dass sich im Gefängnis eure Eigenschaften verändern. Arthur wird etwa deutlich schlanker und hält dann weniger Schaden aus. Manchmal wird er aber von seiner Bande befreit.

Wenn ihr wirklich komplett ohne Konsequenzen euer Kopfgeld loswerden wollt, hilft nur noch ein Cheat. Gebt einfach im Cheat-Menü die Worte »You want everyone to go away« ein. Das sollte alle eure Kopfgelder entfernen.

Wie kann ich ein Kopfgeld vermeiden?

Nur wenn jemand eure Missetaten beobachtet, bekommt ihr in Red Dead Redemption 2 ein Kopfgeld . Solche Zeugen könnt ihr allerdings auch Einschüchtern oder gleich ganz ausschalten. Macht ihr das nicht, hetzten sie euch die Polizei auf den Hals.

Es kann auch helfen, eine Maske zu tragen oder ein Halstuch um den Mund zu wickeln. Dann ist es schwerer Arthur zu erkennen, aber nicht unmöglich. Gesetzeshüter erkennen Arthur oft trotzdem. Wenn ihr ganz sicher gehen wollt, könnt ihr euer Pferd und eure Kleidung wechseln. Das senkt die Chance zusätzlich, nach einem Verbrechen ein Kopfgeld verpasst zu bekommen.

Mehr zum Thema:


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen