Red Faction: Guerrilla - Re-Mars-tered Edition kommt

THQ Nordic bringt ein Remaster von Red Faction: Guerrilla auf den Markt. Dabei nutzt der Publisher wieder einen reichlich gestelzten Namen für die Neufassung.

von Sebastian Zelada,
30.03.2018 11:37 Uhr

Red Faction: Guerrilla kehrt als Re-Mars-tered Edition zurück.Red Faction: Guerrilla kehrt als Re-Mars-tered Edition zurück.

Red Faction: Guerrilla ist durchaus ein Remaster wert, hatte der Titel anno 2009 doch eine beachtliche Wertung von 83 im GameStar-Test eingeheimst. Unter dem Titel mit dem Brechstangenwortspiel »The Re-Mars-tered Edition«, soll das Spiel eine Frischzellenkur erhalten. Mit ungewöhnlichen Namen kennen sich Liebhaber der Reihe aus. Bereits 2017 erschien mit »Ze German Ädischn« ein Paket aller Red-Faction-Titel in gebündelter Form. Und ja, der Titel heißt wirklich so.

Mit Red Faction: Guerrilla soll nun der dritte Teil der Serie mit schöneren Effekten, besserer Grafik und Untersützung von 4K-Auflösungen neu aufgelegt werden. Das Spiel ist ein Open-World-Titel, bei dem der Protagonist (ein Minenarbeiter auf dem Mars) sich einem Aufstand gegen die Earth Defense Force anschließt.

Ein Veröffentlichungstermin für die Neuauflage ist noch nicht bekannt. Sicher ist hingegen, dass der Titel kostenlos für all diejenigen erscheinen soll, die das Original bereits auf Steam besitzen. Ein paar erste Screens zum Re-Mars-tered seht ihr in der folgenden Bildergalerie.

Red Faction: Guerrilla - Erste Screenshots zur Re-Mars-tered Edition ansehen

Geo-Mod-Engine für maximale Zerstörungskraft

Seit jeher ist die zerstörbare Umgebung das Markenzeichen der Red-Faction-Titel. Ein kleiner Auszug aus unserem Test von Red Faction: Guerrilla, den ihr unter dem Artikel auch in Videoform ansehen könnt:

"Wer in Red Faction: Guerrilla Türen oder gar Schlüssel zu Türen sucht, ist selber schuld. Alecs Tür ist immer die nächstbeste Wand, der Schlüssel dazu zunächst sein Hammer. "

Die sogenannte Geo-Mod-Engine 2.0 erlaubte es Spielern schon damals Bürogebäude, Wachtürme, Windräder und Straßensperren über den Haufen zu schießen und ganze Bauwerke mit dem Waffenarsenal einzureißen. Das könnt ihr im Spiel zu eurem Vorteil nutzen, um in Räume zu gelangen und Gegner taktisch zur Strecke zu bringen.

Der einzige große Kritikpunkt in unserem Test war die etwas dünn ausgearbeitete Story, die eigentlich äußerst spannend beginnt, jedoch niemals wirklich gelungen vertieft wird.

Red Faction: Guerrilla - Test-Video 2:33 Red Faction: Guerrilla - Test-Video


Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen