Resident Evil 7 - Denuvo-Kopierschutz nach nur fünf Tagen geknackt

Einigen Crackern ist es offenbar gelungen, den Denuvo-Schutz für Resident Evil 7: Biohazard schon kurze Zeit nach dem Release des Spiels zu knacken. Für Branche und PC-Spieler könnte das ernste Konsequenzen haben.

von Tobias Ritter,
30.01.2017 13:14 Uhr

Resident Evil 7 - Video: Sie leben! Diese 5 Retro-Features sind wieder drin 5:07 Resident Evil 7 - Video: Sie leben! Diese 5 Retro-Features sind wieder drin

Das ging schnell: Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung von Resident Evil 7: Biohazard ist der verwendete Kopierschutz des Horrorspiels auch schon fast obsolet. Das eingesetzte Denuvo-System, das vor einer Weile noch ganze Cracking-Gruppen zur Verzweiflung brachte, wurde innerhalb von fünf Tagen geknackt.

Das berichten jedenfalls einige US-Medien, darunter etwa DSO Gaming.

Das Ende für Denuvo?

Die Meldung kommt ein wenig überraschend, galt insbesondere das Denuvo-System doch bisher als enorm sicher. Dabei ist es noch nicht einmal ein klassischer Kopierschutz: Die sogenannte Anti-Temper-Software verhindert nicht direkt das Vervielfältigen des Datenträgers, sondern vielmehr die Umgehung von Online-DRM-Maßnahmen, wie sie Steam und Origin aufweisen.

Bei den PC-Versionen bekannter Spiele wie Rise of the Tomb Raider, Doom und Dishonored 2 kam das Denuvo-System bereits erfolgreich zum Einsatz. Zwar gelang es Crackern auch hier nach einer Weile, Schlupflöcher zu finden - die für einen möglichen Verkaufserfolg kritische Phase kurz nach dem jeweiligen Release hielt der Schutz jedoch stand.

Mögliche Denuvo-Alternative ebenfalls ärgerlich

Sollte das System diesen Schutz nicht mehr gewährleisten können, dürfte dies das Ende des ohnehin viel kritisierten Deuvo-Schutzes sein. Einige Spieler boykottierten Spiele mit der Anti-Temper-Software sogar. Aus Titeln wie The Climb, Inside und Doom wurde Denuvo deshalb bereits entfernt, nachdem die kritische Post-Launch-Phase überstanden war.

Die Konsequenz eines möglichen Denuvo-Scheiterns könnte für viele Spieler aber noch sehr viel ärgerlicher sein: Um Wochen oder gar Monate verzögerte Veröffentlichungen von PC-Versionen auf Konsolen-Systemen bereits erhältlicher Spiele. Ähnlich verfuhren einige Publisher schon früher, um den Verkaufserfolg ihrer Neuveröffentlichungen nicht durch illegale Gratis-PC-Versionen zu gefährden.

Das Ende der Raubkopien? - Der Denuvo Anti-Tamper-Kopierschutz

Ist Resident Evil 7 gruselig? - Google halt! 5:33 Ist Resident Evil 7 gruselig? - Google halt!

Resident Evil 7 - Screenshots aus der PC-Version ansehen


Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen