Resident Evil 8: 7 Details, die der Trailer schon jetzt über Village verrät

In unserer Analyse gehen wir auf die sieben wichtigsten Details ein, die uns im ersten Trailer zu Resident Evil 8: Village ins Auge gestochen sind.

von Vali Aschenbrenner,
12.06.2020 17:15 Uhr

Resident Evil 8: Village - Düsterer Ankündigungstrailer zeigt Werwölfe & Chris Redfield 2:55 Resident Evil 8: Village - Düsterer Ankündigungstrailer zeigt Werwölfe & Chris Redfield

Resident Evil 8: Village wurde im Zuge des PS5-Events von Sony mit einem ersten Trailer angekündigt, der sich recht kryptisch und mysteriös gibt. Allerdings stecken im Ausblick auf die Horror-Fortsetzung um Ethan Winters und Chris Redfield mehr, als man vielleicht auf den ersten Blick vermuten würde.

In unserer Trailer-Analyse stellen wir euch die sieben wichtigsten Details vor, die ersten Trailer zu Resident Evil 8 stecken. Seid dabei vor potentiellen Spoilern gewarnt, Village erscheint erst im Jahr 2021 für PC, PS4 und Xbox One.

Umbrella lauert

Stehen im Universum von Resident Evil irgendwo die Toten auf, hat im Zweifel Umbrella seine Finger im Spiel. Unabhängig davon, wie sich die Firma gerade nennt und welches Tochterunternehmen gerade am Drücker ist - Red Umbrella, Neo Umbrella oder Blue Umbrella.

Die aktuellste Version des bösen Megakonzerns »Blue Umbrella« gehört seit dem Ende von Resident Evil 7 zu den »guten Jungs«. Zumindest möchte uns das Capcom weismachen, indem sie Serien-Veteran Chris Redfield zu deren Fußsoldat macht.

Umbrella wird nun auch in Resident Evil 8 eine Rolle spielen, dabei jedoch nicht unbedingt was Gutes im Schilde führen. Warum sonst sollte in der Minute 01:33 das Logo der Firma einen Torbogen schmücken: Zusammengesetzt aus Metall, Holz, schwarzen Flügeln und etwas, das verdächtig nach einem mutieren Fötus aussieht.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, welche Version von Umbrella diesmal für Unruhe sorgt: Lässt Blue Umbrella die Maske fallen? Oder dürfen wir uns auf auf einen Kampf Umbrella gegen Umbrella - Red vs. Blue freuen ... was ein bisschen nach Pokémon klingt.

Wenn Umbrella überall seine Logos hinklebt, brauchen sie sich eigentlich nicht wundern, ständig von der B.S.A.A. aufgestöbert zu werden. Wenn Umbrella überall seine Logos hinklebt, brauchen sie sich eigentlich nicht wundern, ständig von der B.S.A.A. aufgestöbert zu werden.

Ethan Winters auf geheimer Mission

Wo sich diese Mission abspielt, wissen wir möglicherweise auch schon: Es ist gut möglich, dass sich Ethan und Mia das genau falsche Plätzchen für ihren wohlverdienten Ruhestand ausgesucht haben. Zu Beginn liest Mia eine Gruselgeschichte mit klarem Bezug auf die weiteren Geschehnisse des Trailers vor, bei der es sich um eine »Erzählung dieses Ortes« handelt.

Vielleicht ist Ethan in gewisser Weise selbst schuld daran, von Chris Redfield in ein neues »Abenteuer« gezogen zu werden: Ethan war eben schon vor Ort, als Chris sich für eine Mission in das titelgebende Dorf begeben hat und wurde vielleicht deswegen in die Geschehnisse von Resident Evil 8 hineingezogen. Der arme Kerl bekommt einfach keine Pause …

Spannend dürfte übrigens werden, ob neben Ethan weitere Charaktere in Resident Evil 8 spielbar sein werden - ein etwas neuerer Leak würde uns mindestens drei Protagonisten versprechen, in deren Rolle wir schlüpfen. Wir tippen dabei definitiv auf Chris Redfield. Die dritte Spielfigur könnte Mia sein - oder aber eine neue Figur von Village.

In Resident Evil 8 dürfen wir wohl die meiste Zeit über wieder Ethans Patschehändchen begutachten. Neben ihm soll es aber noch zwei weitere spielbare Protagonisten geben. In Resident Evil 8 dürfen wir wohl die meiste Zeit über wieder Ethans Patschehändchen begutachten. Neben ihm soll es aber noch zwei weitere spielbare Protagonisten geben.

Chris Redfield: Kein Held?

Wenn wir schon von »hineingezogen« schreiben: Den Entwicklern Tsuyoshi Kanda und Pete Fabiano zufolge dürfte es zwischen Ethan und Chris in Resident Evil 8 durchaus zu Spannungen kommen. Sie verrieten, dass es Ethan vor allem Chris zu verdanken hat, dass sein Leben abermals auf den Kopf gestellt wird.

Wie das konkret aussieht, deutet bereits der Trailer zu Village an: Ethans und Mias traute Zweisamkeit wird gestört - ob durch eine Biowaffe und Chris Redfields Team an maskierten Soldaten bleibt jedoch offen. Es scheint jedoch, als würde Mia den Angriff nicht überleben: Chris feuert mehrere Kugeln in den Körper einer leblosen Frau, was Ethan schockiert und entsetzt aufschreien lässt.

Wurde Mia Opfer eines Angriffs und schwer verletzt? Oder kam ihre Infektion aus Resident Evil 7 abermals zum Vorschein und ließ sie rückfällig werden? So oder so: Auch wenn Chris Ethan möglicherweise das Leben gerettet hat, sieht es ganz nach bösem Blut zwischen den beiden aus.

Dass Capcom mit Chris Redfield in neue Richtungen gehen möchte, wurde bereits in Resident Evil 7 angedeutet: Chris' Helden-Image und Zeiten als Fels-Boxer dürften spätestens mit der Erweiterung Not a Hero der Vergangenheit angehören.

Irgendwem knipst Chris Redfield zu Beginn von Resident Evil 8 das Lichtlein aus. Wir vermuten Mia, was Ethans schockierte Reaktion erklären würde. Irgendwem knipst Chris Redfield zu Beginn von Resident Evil 8 das Lichtlein aus. Wir vermuten Mia, was Ethans schockierte Reaktion erklären würde.

Eine Spielwelt - keine Ladezeiten?

Wohin es Ethan im Zuge seiner Mission verschlagen wird, zeigt der Trailer bereits recht deutlich: Wir durchstreifen aus der Ego-Perspektive verschneite Wälder, ein altertümliches Dorf und ein prunkvoll eingerichtetes Schloss.

In der offiziellen Pressemitteilung verriet Capcom, dass wir die Welt von Resident Evil 8: Village ohne Ladezeiten durchqueren sollen. Davon vermittelt der Trailer ebenfalls einen Eindruck: Vom Dorf aus lässt sich im Hintergrund bereits das Schloss erspähen, was demnach wohl nicht nur eine Kulisse, sondern tatsächliche Spielwelt darstellt.

Capcom verspricht für Resident Evil 8 keine Ladezeiten, was maßgeblich zur Immersion von Village beitragen dürfte. Capcom verspricht für Resident Evil 8 keine Ladezeiten, was maßgeblich zur Immersion von Village beitragen dürfte.

»Village People«

Uns erinnert Resident Evil: Village bis jetzt stark an Resident Evil 4. Im Gegensatz zu Teil 4 werden wir aber wohl auch lebendige Bewohner des titelgebenden Dorfes kennenlernen. So sehen wir eine junge Mutter mit ihrem Baby, eine ältere Hausherrin, einen bärtigen Mann mit Schal und einen komischen Vogel, der offensichtlich Gefallen an Verkleidungen à la Van Helsing gefunden hat.

Dieser Geselle erinnert uns ebenfalls stark an den Waffenhändler aus Resident Evil 4. Ob er tatsächlich eine ähnliche Rolle einnimmt, wissen wir momentan aber schlichtweg nicht.

Was mit einem der Dorfbewohner passiert, könnte der Trailer dagegen bereits verraten. Wir sehen, wie sich ein alter Mann gegen seine Angreifer (und Ethan) zur Wehr setzt. Allerdings wohl nicht besonders erfolgreich. Bei Minute 01:19 sehen wir, wie er von einer mysteriösen Kreatur gepackt und durch die Zimmerdecke gezogen wird. Fällt er dem Werwolf-artigen Monster zum Opfer?

Vielleicht hat ja dieser sympathische Zeitgenosse ein paar Waffen für Ethan im Gepäck. Vielleicht hat ja dieser sympathische Zeitgenosse ein paar Waffen für Ethan im Gepäck.

Ethans ganz persönlicher Nemesis?

Apropos Werwolf: Leaks zu Resident Evil 8 zufolge wird es im Spiel auch etwas übernatürlich zugehen. Allerdings sind wir uns sicher: Capcoms Horror-Reihe wird uns wohl kaum mit Gespenstern und Co. Angst und Schrecken einjagen.

Viel eher wird selbst die Werwolf-artige Kreatur nur ein armer, durch Virus und/oder Parasiten mutierter Mensch sein - und das macht das Monster nicht weniger furchteinflößend. Handelt es sich dabei vielleicht um Ethans persönlichen Nemesis?

Angeblich soll Ethan einen eigenen Verfolger bekommen, der schon wie Jack Baker in Resident Evil 7 auf ihn Jagd durch das komplette Spiel machte - wer erst kürzlich die Remakes von Resident Evil 2 und 3 gespielt hat, weiß durch Mr. X oder eben Nemesis selbst, was damit gemeint ist.

Der Werwolf muss aber nicht zwangsläufig diese Verantwortung übernehmen: Zwar sehen wir im Trailer diverse Biss- und Kratzspuren an Wänden und Möbeln, das könnte aber auch darauf hindeuten, dass es mehrere Exemplare davon gibt. Eben wie die Licker aus vorangegangenen Serienteilen, die ziemlich zäh und nicht gerade zu selten sind.

Sieht wie ein Werwolf aus, ist im Zweifel aber wohl eher eine mutierte Biowaffe. Sieht wie ein Werwolf aus, ist im Zweifel aber wohl eher eine mutierte Biowaffe.

Bei Minute 02:03 lässt sich alternativ eine Biowaffe blicken, die dem »Henker Majini« aus Resident Evil 5 stark ähnelt. Vielleicht blüht ja Chris Redfield ein Wiedersehen mit dem Ungetüm, dem er schon in der Vergangenheit gemeinsam mit Sheva Alomar ordentlich in den Hintern getreten hat.

Und dieser hässliche Bengel hätte definitiv auch das Potential zum neuen Nemesis - wenn man den entschleunigten Ansatz der neuen Resident-Evil-Spiele bedenkt.

Wer mit so einem großen Hammer durch die Gegend springt, kann sich bei der Landung von seinen Kniescheiben verabschieden. Wer mit so einem großen Hammer durch die Gegend springt, kann sich bei der Landung von seinen Kniescheiben verabschieden.

Wer sind die Schurken?

Eine diabolische Organisation wie Umbrella, mit einem Haufen Geld in der Tasche und unzähligen Biowaffen im Repertoire, leitet sich natürlich nicht von selbst. Gerüchten zufolge dürfen Fans mit der Rückkehr der beiden Schurken Alex Wesker und Daniel Fabron rechnen, die zuletzt im Multiplayer-Spin-off Resistance auftraten.

Als erstes tritt im Trailer jedoch eine alte, recht gruselig aussehende Frau auf, die man im 16. Jahrhundert zweifelsohne auf den Scheiterhaufen gepackt hätte und die über eine gewisse Ähnlichkeit zu Marquerite Baker aus Resident Evil 7 verfügt. Vielleicht ähneln sich bösartige Hexen aber auch einfach nur stark.

Dass diese alte Dame uns mit grünen Kräutern wieder auf Vordermann bringt, wagen wir anzuzweifeln. Dass diese alte Dame uns mit grünen Kräutern wieder auf Vordermann bringt, wagen wir anzuzweifeln.

Im am Dorf anliegenden Schloss sehen wir wiederum eine vornehm gekleidete Frau, die zweifelsohne die Herrin des Hauses sein dürfte. Sie wird von mindestens vier weiteren Frauen begleitet, die über besondere Fähigkeiten verfügen: Alle vier attackieren Ethan mit einer Art Insektenschwarm, von denen wir lieber nicht gestochen beziehungsweise ausgesaugt werden wollen.

Ob es sich bei dieser Frau um eine eventuell neu designte Alex Wesker handelt, lässt sich jedoch hundertprozentig nicht sagen. Die Schurkin starb eigentlich in Resident Evil: Revelations 2, allerdings sind Mitglieder der Wesker-Familie bekanntermaßen schwer totzukriegen.

Wir vermuten: Während die Hexe das Dörfchen kontrolliert, herrscht die Lady über das Schloss. Eine ähnliche Schurkenkonstellation gab es bereits in Resident Evil 4 mit Bitores Mendez und Ramon Salazar. Wir vermuten: Während die Hexe das Dörfchen kontrolliert, herrscht die Lady über das Schloss. Eine ähnliche Schurkenkonstellation gab es bereits in Resident Evil 4 mit Bitores Mendez und Ramon Salazar.

Welche Details sind euch im ersten Trailer zur Resident Evil 8: Village ins Auge gestochen: Haben wir irgendetwas verpasst? Oder seid ihr bezüglich unserer Interpretationen anderer Meinung? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Resident Evil 8: Village erscheint irgendwann 2021 für PC, Playstation 5 und die Xbox Series X.

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen