Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

AMD Ryzen 7 3800XT im Test - Lohnt sich die XT-Neuauflage?

Bevor AMD mit Ryzen 4000 durchstartet, kommen erst neue XT-Prozessoren für Ryzen 3000. Der Test des Ryzen 7 3800XT zeigt, ob sie sich lohnen.

von Nils Raettig,
07.07.2020 15:00 Uhr

Ein Jahr nach Release der Ryzen-3000-CPUs bringt AMD drei Neuauflagen. Wir testen den Ryzen 7 3800XT. Ein Jahr nach Release der Ryzen-3000-CPUs bringt AMD drei Neuauflagen. Wir testen den Ryzen 7 3800XT.

AMD-Prozessoren erfreuen sich so großer Beliebtheit wie lange nicht mehr. Kein Wunder, schließlich ist es AMD mit Ryzen gelungen, eine hohe Kernzahl mit viel Leistung zum fairen Preis zu kombinieren. Vor der nächsten Generation Ryzen 4000 sollen den Erfolg nun drei frische Ryzen-3000-XT-Modelle fortführen.

Welche Ryzen-CPUs sind neu? Es handelt sich um den Ryzen 5 3600XT, den Ryzen 7 3800XT und den Ryzen 9 3900XT. Das 3800er-Modell hat AMD uns vorab für diesen Test zu Verfügung gestellt. Unsere Benchmarks zeigen, wie gut es sich gegen den Ryzen 7 3800X und die Intel-Konkurrenz behaupten kann.

Schnellnavigation:

» Spiele: Duell mit Ryzen 7 3800X und Core i 10000
» Anwendungen: Knackpunkt Taktrate
» Streaming-Spezialist Ryzen 7 3800XT
» Leistungsaufnahme: Effiziente 7nm-Fertigung
» Testergebnis: Lohnt sich die Neuauflage des 3800X?
» Persönliches Fazit von Hardware-Redakteur Nils Raettig

Ryzen 3000XT: Unterschiede zu den aktuellen CPUs

Eines ist allen drei XT-Prozessoren gemeinsam: Die geringen Unterschiede gegenüber den aktuellen Modellen. Letztlich erhöht AMD lediglich den Boost-Takt gemäß der folgenden Übersicht.

  • Ryzen 5 3600XT (sechs Kerne): 100 MHz höherer Boost-Takt als 3600X (4,5 statt 4.4 GHz)
  • Ryzen 7 3800XT (acht Kerne): 200 MHz höherer Boost-Takt als 3800X (4,7 statt 4,5 GHz)
  • Ryzen 9 3900XT (zwölf Kerne): 100 MHz höherer Boost-Takt als 3900X (4,7 statt 4,6 GHz)

Was beim CPU-Kauf 2020 wichtig ist (GS Plus)   51     18

Mehr zum Thema

Was beim CPU-Kauf 2020 wichtig ist (GS Plus)

Bei allen anderen Faktoren wie der Kernzahl oder der thermischen Verlustleistung bleibt also alles beim Alten. Das gilt auch für die offizielle Preisempfehlung, die von den regulären X-Varianten im Handel inzwischen klar unterboten wird. Über kurz oder lang dürfte das auch bei den XT-Modellen der Fall sein.

Ryzen 9 3900XT

529 Euro (UVP)

Ryzen 9 3900X

ca. 415 Euro (Handelspreis)

Ryzen 7 3800XT

419 Euro (UVP)

Ryzen 7 3800X

ca. 310 Euro (Handelspreis)

Ryzen 5 3600XT

259 Euro (UVP)

Ryzen 5 3600X

ca. 185 Euro (Handelspreis)

AMD lässt den Kühler weg: Während der Ryzen 9 3900X und der Ryzen 7 3800X mit einem CPU-Kühler von AMD ausgeliefert werden, ist das bei ihren XT-Varianten nicht so. Der Ryzen 5 3600XT wird dagegen wie der Ryzen 5 3600X mit dem Wraith-Spire-Kühler ausgeliefert.

1 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (85)

Kommentare(85)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen