Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Sea of Thieves - Patch 1.0.5 sagt Tschüss zu fliegenden Schiffen

In Sea of Thieves flogen einige Schiffe lieber, als zu sinken. Patch 1.0.5 rückt diesen Fehler gerade und lässt die Koggen ordnungsgemäß den Meeresboden erreichen.

von Martin Dietrich,
25.04.2018 11:25 Uhr

In Sea of Thieves sollten die Schiffe nicht mehr unfreiwillig in die Luft steigen, wenn sie leckgeschlagen sind. In Sea of Thieves sollten die Schiffe nicht mehr unfreiwillig in die Luft steigen, wenn sie leckgeschlagen sind.

Nach einer intensiven Seeschlacht muss der stolze Piratenkapitän schon mal seinem Schiff salutieren und beobachten, wie sich das unbarmherzige Nass die mühselig zusammengesuchten Schätze an Bord einverleibt. Doch kam es in Sea of Thieves ab und an vor, dass die Schiffe lieber emporstiegen, wenn sie beschädigt waren und eigentlich sinken sollten. Patch 1.0.5 behebt diesen Fehler und noch weitere Bugs und Ungereimtheiten.

Das vorherige Update: Erste legendäre Schiffsanpassungen mit Patch 1.0.4 veröffentlicht

Das Update steht seit Kurzem allen Spielern zur Verfügung und ist je nach Plattform zwischen 1,25 und 1,36 Gigabyte groß. Ab sofort wird die musikalische Untermalung abwechslungsreicher, denn Spieler stimmen mit ihren Instrumenten nicht mehr zweimal hintereinander dasselbe Lied an. Einige Spawn-Probleme mit Skelett-Quests, Pulverfässern und dem Kraken wurden auch behoben.

Sea of Thieves - Screenshots ansehen

Erstes Inhaltsupdate im Mai

Spieler müssen nicht mehr bei jedem Login ihre Waffen wechseln, denn die ausgewählte Schuss- oder Nahkampfwaffe wird nun über Sitzungen hinweg bestehen bleiben. Daneben wird auch die Option »Push to talk« bei jedem Wechsel der Sitzung nicht mehr auf die Standardeinstellung zurückgesetzt. Mögliche Quellen für Serverabstürze wurden außerdem noch reduziert und falsche NPC-Dialogzeilen bekamen eine Aktualisierung.

Die vollständigen Patch-Notes (auf Englisch) findet ihr auf der zweiten Seite dieser News.

Entwickler Rare deutet in der Patch-Übersicht auch neue Schiffs- und Charakteranpassungen an. Laut den Machern soll es nicht mehr allzu lange dauern, ehe sich die Freibeuter neu einkleiden können. Für den Mai 2018 kündigten sie bereits die erste kostenlose Inhaltserweiterung »The Hungering Deep« mit einer neuen KI-Bedrohung und zusätzlichen Gameplay-Mechaniken an. Im Sommer sollen dann zwei weitere größere Inhaltsupdates folgen.

Quelle: Rare

Maelstrom - Gameplay-Trailer: Wenn der Kraken aus Sea of Thieves nicht genug ist 1:02 Maelstrom - Gameplay-Trailer: Wenn der Kraken aus Sea of Thieves nicht genug ist

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen