Shenmue 3 bietet jetzt doch Refunds & Epic übernimmt die Kosten

Der Shenmue-3-Entwickler Ys Net rudert zurück und will enttäuschten Unterstützern nun doch ihr Geld zurückzahlen. Die Kosten dafür tragen sie aber nicht selbst.

von Fabiano Uslenghi,
03.07.2019 11:30 Uhr

Shenmue 3 wurde über Kickstarter finanziert, jetzt wollen einige der Unterstützer aber ihr Geld zurück. Shenmue 3 wurde über Kickstarter finanziert, jetzt wollen einige der Unterstützer aber ihr Geld zurück.

Auf der E3 2019 hat es sich das Team hinter Shenmue 3 ein wenig mit seinen Unterstützern verscherzt. Dort wurde die exklusive Zusammenarbeit mit dem Epic Store bekannt, was die Fans überraschte und von den meisten nicht gerade wohlwollend aufgenommen wurde. Viele davon wollten sogar ihr Geld zurück, dass sie dem Titel auf Kickstarter vorgestreckt hatten. Anfangs wurde diese Forderung abgelehnt, jetzt rudern Entwickler Ys Net und Publisher Deep Silver aber zurück.

In einem Update auf Shenmues-Projektseite bei Kickstarter wandten sich die Entwickler erneut an ihre Unterstützer und versprachen den enttäuschten Fans ihr Geld zurückzugeben, sollte keines der alternativen Angebote für sie interessant sein. Es wurde sogar über die Herausgabe Steam-Keys gesprochen, was allerdings an den Geschäftsbedingungen scheiterte:

"Als Reaktion auf die Unterstützer, die nach Steam-Keys gefragt haben, diskutierten wir auch darüber, ob wir diese Keys am Release-Tag verfügbar machen können. Allerdings war die Koordination der Geschäftsbedingungen der beteiligten Unternehmen nicht tragbar, weshalb wir nicht in der Lage sind, Steam-Keys vom ersten Tag an verfügbar zu machen. "

Spieler haben jetzt noch die Wahl zwischen einer physischen Disc, oder einem digitalen PC-Key. In beiden Fällen wird das Spiel anfangs jedoch über den Epic Games Store starten. Unterstützer können aber darum beten, einen Steam-Key zu erhalten, sobald Shenmue 3 dort verfügbar wird.

Epic Games übernimmt die Kosten

Auf Twitter meldete sich kurz nach der Bekanntgabe Epic-Chef Tim Sweeney zu Wort. Ihm zufolge werden die Kosten für die Rückerstattung nicht von den Entwicklern, sondern von Epic Games getragen, damit Ys Net's Budget für die Entwicklung nicht gekürzt werden muss.

Shenmue 3 soll laut Sweeney auch kein Einzelfall bleiben. Sollten sich andere Kickstarter-Projekte kurzfristig doch noch für die Epic-Exklusivität entscheiden, will Epic Games auch in diesen Fällen entweder in Zusammenarbeit mit den anderen Stores den versprochenen Key ermöglichen, oder eben mit der Ankündigung eine Geld-Rückzahlung garantieren. Das bestätigte der Epic-CEO in einem Folgetweet.

Bislang wissen die Entwickler von Shenmue 3 selber noch nicht genau, wie die Rückzahlungen vonstatten gehen werden. Die exakten Details wird Ys Net daher erst in einem nächsten Update bekannt geben können. Zudem besteht die Möglichkeit, dass Unterstützer höheren Grades nicht ihr gesamtes Geld zurückerhalten, da einige der versprochenen Belohnungen bereits in das Spiel eingebaut wurden.

Shenmue 3 - Erster Trailer zum neuen Teil ist da & lässt zu wünschen übrig 1:43 Shenmue 3 - Erster Trailer zum neuen Teil ist da & lässt zu wünschen übrig


Kommentare(69)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen