Adventskalender 2019

Shenmue 3 wird die Geschichte nicht beenden

Shenmue 3 wird die Geschichte des zweiten Teils fortsetzen, allerdings nicht alle aufgeworfenen Fragen beantworten. Der Direktor plant bereits einen vierten Teil.

von Mathias Dietrich,
02.11.2019 08:01 Uhr

Shenmue 3 wird nicht das Ende sein, sondern genug Fragen für einen vierten Teil offen lassen. Shenmue 3 wird nicht das Ende sein, sondern genug Fragen für einen vierten Teil offen lassen.

Nach mehreren Verschiebungen steht die Veröffentlichung von Shenmue 3 langsam bevor. Am 19. November 2019 soll es soweit sein.

Wer allerdings darauf hoffte, einen Abschluss der 1999 mit Shenmue gestarteten Geschichte zu bekommen, wird enttäuscht werden. Director Yu Suzuki gibt im Playstation Blog an, dass Shenmue 3 nicht alle Fragen beantworten wird.

Schon jetzt ist ein Shenmue 4 geplant. Dem Director zufolge hätte die Geschichte von Shenmue 3 darunter gelitten, hätte er auf Zwang sämtliche Storystränge in dem Spiel abgeschlossen.

Damit könnten weitere Teile der Serie folgen. Suzuki selbst will die Reihe fortsetzen, solange die Spieler Interesse an ihr zeigen.

Das sagt der Director zur Entwicklung

In dem Interview geht er zudem auf weitere Fragen ein und erzählt ein wenig mehr über seine eigene Vergangenheit, die Entwicklung des Spiels und seine Gefühle bezüglich der Reaktionen der Fans zur Ankündigung von Shenmue 3.

Yu Suzuki ist so besonders stolz auf seine Arbeit an der Virtua-Fighter-Serie und Shenmue. Gerade letzteres hat in seinen Augen die Spieleindustrie verändert, die seit dessen Veröffentlichung stärker auf offene Welten setzt. Und auch mit dem neuesten Teil stellte er sich und sein Team eigenen Aussagen zufolge vor neue Herausforderungen.

Die Fan-Reaktionen zu dem Titel seit der Ankündigung im Jahr 2015 bekräftigten ihn zudem in seinem Vorhaben, an Shenmue 3 zu arbeiten. Dadurch soll das Spiel größer und besser geworden sein. Er hofft nun, ähnliche Emotionen bei den Spielern hervorrufen zu können, wenn diese Shenmue 3 abschließen.

Seit seiner Ankündigung sah sich Shenmue 3 starker Kritik ausgesetzt. So begann es zwar als Kickstarter-Projekt, wurde zugleich aber auch von Sony unterstützt.

Darauf folgte ein Exklusivdeal mit Epic, verweigerte Refunds und ausbleibende Steam-Keys. Mehr dazu findet ihr in den abschließend verlinkten Artikeln.

Mehr zu Shenmue 3:


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen