Steam Points: Wie das neue Belohnungs-System von Valve funktioniert

Seit kurzem kursiert eine neue Meta-Währung auf Valves Spiele-Plattform. Wir erklären, wie ihr die Steam Points bekommt und wofür ihr sie ausgeben könnt.

von Jonas Hellrung,
26.06.2020 11:10 Uhr

Mit den neuen Steam Points könnt ihr eine ganze Menge von Anpassungen an eurem Profil vornehmen. Mit den neuen Steam Points könnt ihr eine ganze Menge von Anpassungen an eurem Profil vornehmen.

Im Rahmen des Steam Summer Sale hat Valve nicht nur einige ziemlich gute Angebote für euch parat, es gibt auch eine neue Meta-Währung für alle Nutzer: Die Steam Points gewähren euch zahlreiche kosmetische Belohnungen, wenn ihr im Store zuschlagt. Wie genau diese neue Währung funktioniert, wie ihr sie bekommt und was ihr euch alles dafür kaufen könnt, erklären wir in diesem Artikel.

Was genau sind Steam Points?

Die Punkte bekommt ihr für sämtliche Ausgaben, die ihr auf Steam tätigt. Dabei ist es egal, ob es sich um ganze Spiele, DLC, Hardware, Soundtracks oder Mikrotransaktionen handelt. Für jeden ausgegebenen Euro bekommt ihr 112 Steam Points als Belohnung.

Die merkwürdige Zahl kommt übrigens durch den Umrechnungskurs zustande, in den USA bekommen Nutzer nämlich glatt 100 Points pro ausgegebenem Dollar.

Keine zeitliche Limitierung: Auch wenn der Punkte-Store im Rahmen des Summer Sale eingeführt wurde, soll er laut der offiziellen Website »das ganze Jahr über geöffnet« sein.

Was ihr mit den Steam Points anstellen könnt

Kaufen könnt ihr hauptsächlich Personalisierungen für euren Account. Diese lassen sich in folgende Kategorien einteilen.

  • Animierte Avatare
  • Profilrahmen
  • Hintergründe
  • Abzeichen
  • Chat-Effekte
Dabei orientieren sich die meisten Anpassungsmöglichkeiten an Franchises und Spielen, die sich auf Valves Gaming-Plattform befinden. Darunter befinden sich aber nicht nur AAA-Titel - ganz im Gegenteil. Neben größeren Namen wie Payday oder The Witcher 3 werden auch kleinere Spiele wie Orwell oder Murderous Pursuits berücksichtigt.

Was auch immer ihr euch für die Steam Points dann kauft, dürft ihr für immer behalten. Die einzige Ausnahme bildet hier »Das Goldene Sommerprofil«, dass euch eine goldene Umrandung gewährt, dafür aber nur 30 Tage lang verfügbar ist. Solltet ihr aber noch sparen wollen, sollen eure gesammelten Punkte auch nicht verfallen, sondern auch in der fernen Zukunft noch verfügbar sein.

Mit den Steam Points könnt ihr übrigens auch andere Spieler belohnen, also ihnen die Punkte schenken. Das funktioniert aber nur, indem ihr Rezensionen hervorhebt und von anderen Nutzern erstellten Inhalten Preise verleiht. Allerdings beschränkt sich diese Belohnung jedes Mal auf 100 Punkte. Über den Steam Marketplace sind die Points jedoch nicht handelbar.

Das Punktesystem soll die Sammelkarten aber nicht ersetzen. Laut Valve werden beide Systeme koexistieren, die Spieler können selbst entscheiden, welches ihnen besser gefällt. Allerdings können Emoticons und Hintergründe, die zuvor mit Sammelkarten verknüpft waren, nun auch mit der neuen Währung gekauft werden. Oder ihr erstellt einfach weiter Abzeichen mithilfe der Sammelkarten und schaltet so eure Anpassungs-Items frei.

Der Steam Summer Sale 2020 ist gestartet! Hier alle Infos   296     25

Mehr zum Thema

Der Steam Summer Sale 2020 ist gestartet! Hier alle Infos

Falls euch beim Stöbern durch den Steam-Sale die Lust packt, euch mal wieder in den gigantischen Weiten eines Rollenspiels zu verlieren, haben wir hier genau das Richtige für euch: Aktuell sind nämlich 12 der besten Rollenspiele aller Zeiten extrem günstig zu haben.

zu den Kommentaren (159)

Kommentare(159)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen