Song of Horrors zollt Horror-Legende H.P. Lovecraft Tribut - indem es euch das Leben schwer macht

Song of Horror hat einen neuen Schwierigkeitsgrad erhalten, der die dynamischen paranormalen Aktivitäten bedrohlicher macht als je zuvor.

von Mathias Dietrich,
01.07.2020 09:30 Uhr

Die Atmosphäre von Song of Horror ist jetzt bedrohlicher als je zuvor. Die Atmosphäre von Song of Horror ist jetzt bedrohlicher als je zuvor.

Das Survival-Adventure Song of Horror wird noch härter: Dem Namen des neuen ultra-harten Schwierigkeitsgrades zufolge, dürfte nur Horror-Autor H.P. Lovecraft persönlich hart gesotten genug sein, das Spiel noch durchzuspielen.

Was bringt der H.P. Lovecraft Schwierigkeitsgrad?

Um den neuesten Schwierigkeitsgrad freizuschalten, müsst ihr das Spiel ab Update 1.22 erst einmal auf »M.R. James« oder »Edgar Allan Poe« durchspielen. Das gilt auch dann, wenn ihr es zuvor bereits beendet habt: Rückwirkend erhaltet ihr keinen Zugriff auf die härteste Option.

Hier kann dann jeder Schritt euer Aus bedeuten. Selbst normalerweise weniger gefährliche Events können auf H.P. Lovecraft zu einer echten Herausforderung werden. Wer das von Anfang bis Ende durchsteht, bekommt das neue Achievement »The Presence waits dreaming«.

Eine weitere Änderung des Updates bewirkt, dass ihr Episode 5 jetzt auch mit Erica Färber bestreiten dürft - wenn sie denn die vierte Episode überlebt. Zudem gibt es neue paranormale Aktivitäten in der Jeremy Hartwood Nervenheilanstalt.

Wie Horror funktioniert - Teil 1: Spiel mit der Angst   10     2

Mehr zum Thema

Wie Horror funktioniert - Teil 1: Spiel mit der Angst

Wieso »H.P. Lovecraft«?

Der Name des neuen Schwierigkeitsgrades basiert auf dem amerikanischen Autor H.P. Lovecraft. Gerade Horror-Fans sind mit dem wohlvertraut: Sind seine Kurzgeschichten doch der Ursprung des berühmten Cthulhu-Mythos, auf dem zahlreiche Filme und Videospiele basieren.

Seine Geschichten thematisieren häufig Elemente wie verbotenes Wissen und Wahnsinn. Zu seinen berühmtesten Werken zählen neben »The Call of Cthulhu« zudem »The Shadow over Innsmouth«, »At the Mountains of Madness« und »The Rats in the Walls«.

Worum geht es in Song of Horror?

Song of Horror ist ein Third-Person Horror-Adventure. Ihr untersucht das Verschwinden des Autors Sebastian P. Husher und dessen Familie. Kern des Spiels ist die von einer KI gesteuerte »Präsenz«. Diese soll auf sämtliche eurer Entscheidungen reagieren und euch so bei jedem Spieldurchlauf ein neues Erlebnis bieten.

Ähnlich wie in Heavy Rain oder Detroit: Become Human ist der Tod zudem permanent und wirkt sich auf den Verlauf der Story aus. Wenn einer eurer Charaktere stirbt, geht die Geschichte mit den Überlenden trotzdem weiter.

Grusel-Schocker Song of Horror stellt die Complete Edition im Trailer vor 0:56 Grusel-Schocker Song of Horror stellt die Complete Edition im Trailer vor

Den Steam-Käufern gefällt es: Hier hat der Titel insgesamt 87 Prozent positive Reviews. Gerade die Atmosphäre kann die Nutzer überzeugen. Auf Kritik stößt hingegen die etwas angestaubte Grafik und auch die manchmal etwas zickige Steuerung.

Disclaimer
Song of Horror wird von Raiser Games in Zusammenarbeit mit Webedia veröffentlicht, dem Mutterkonzern von GameStar und GamePro. Wir werden neutral über den Titel berichten und verzichten deswegen in unserem Test auf eine Wertung und einen Meinungskasten.

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen