Spawn-Film - Comic-Autor Todd McFarlane bietet seine Neuverfilmung Netflix an

Todd McFarlane verfilmt seine düsteren Spawn-Comics mit Jamie Foxx und Jeremy Renner. Nun bietet der Comic-Autor seinen Film dem Streaming-Dienst Netflix an.

von Vera Tidona,
31.10.2018 14:50 Uhr

Regisseur Todd McFarlane verfilmt seine Spawn-Comics, doch die Produktion mit Jamie Foxx und Jeremy Renner verzögert sich.Regisseur Todd McFarlane verfilmt seine Spawn-Comics, doch die Produktion mit Jamie Foxx und Jeremy Renner verzögert sich.

Regisseur Todd McFarlane möchte seine eigene düstere Comic-Vorlage Spawn fürs Kino neu verfilmen, zu dem er auch selbst das Drehbuch schreibt. Für die Hauptrolle steht bereits Schauspieler Jamie Foxx (Django Unchained, Baby Driver) fest, der sich selbst ins Spiel brachte.

An seiner Seite konnte Jeremy Renner als Twitch Williams besetzt werden. Bekannt als Superheld Hawkeye aus den Marvel-Filmen, stellt Renner den aus den Comics bekannten Detective dar, der laut McFarlane zum »Gesicht des Films« wird. Während die Suche nach einer weiteren Besetzung fortgesetzt wird, war ursprünglich ein Drehstart für Anfang des nächsten Jahres geplant, doch daraus wird wohl nichts.

Spawn-Film: Drehstart erst Ende 2019

Im Gespräch mit dem US-Magazin Comicbook gab Todd McFarlane ein kurzes Update zum Stand der Produktion und bestätigte, dass die Dreharbeiten des Spawn-Films um fast ein Jahr nach hinten verschoben wurden. Ein Grund für die Verzögerung sei auch die anhaltende Suche nach einem passenden Kinoverleiher für die Comic-Verfilmung.

Auf die Frage hin, ob er es sich auch vorstellen könne, dass sich beispielsweise der Streaming-Dienst Netflix seinen Spawn-Comics widmen könne, zeigte er sich begeistert von der Idee. So könnte er sich ein Spawn-Universum sehr gut vorstellen, schließlich sei die Vorlage ideal nicht nur für einen Film, sondern auch für eine mögliche Serie, wie etwa eine Sam Burke & Twitch Serie.

Dabei bot Todd McFarlane auch gleich seinen geplanten Kinofilm dem Streaming-Dienst an. Ob Netflix sein Angebot erhört, wird sich zeigen.

Spawn - Sam Burke & Twitch haben ihre eigene Comic-Reihe. Spawn - Sam Burke & Twitch haben ihre eigene Comic-Reihe.

Spawn als Comic, Film, Serie und Spiel

Der Spawn-Comic erschien erstmals im Jahr 1992 und handelt von dem Ex-Agent Al Simmons, der von seinem CIA-Vorgesetzten verraten wird. Der lässt ihn töten, doch in der Hölle handelt Simmons mit dem Höllenfürsten Malebolgia einen Deal aus, um seine geliebte Frau Wanda noch einmal sehen zu können.

So kehrt er zurück, jedoch ohne Erinnerung und fürchterlich entstellt. Als Spawn verfügt er über magische Kräfte und soll dem Dämon helfen, die Welt zu beherrschen. Doch der Anti-Held hat andere Pläne und während er seinen eigenen Mörder jagt, hilft er den Unschuldigen und Schwachen.

Die Comic-Vorlage wurde bereits im 1997 von Regisseur Mark A.Z. Dippé fürs Kino verfilmt, der jedoch weder bei den Kritikern noch bei den Fans gut ankam. Zusätzlich existiert eine Zeichentrickserie vom US-Sender HBO, in der die Figur Twitch einen ersten Auftritt hatte.

Auch Spielefans kommen mit dem Spawn-Spiel aus dem Jahr 2003 für die Xbox, PlayStation 2 und Nintendo GameCube auf ihre Kosten. Mit der Neuverfilmung der Comics stehen die Chancen für weitere Spiele sicherlich nicht schlecht.


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen