Stalker 2: Heart of Chernobyl sieht umwerfend aus und versprüht den Geist der Vorgänger

Auf dem Xbox/Bethesda-Showcase wurde erstes Gameplay zu Stalker 2 gezeigt. Die Rückkehr in die Zone könnte wieder einmal ein echter Atmosphäre-Kracher werden!

von Sören Diedrich,
13.06.2021 19:14 Uhr

Auch allerlei fiese Mutanten werden euch in Stalker: Heart of Chernobyl das Leben schwer machen. Auch allerlei fiese Mutanten werden euch in Stalker: Heart of Chernobyl das Leben schwer machen.

Erstaunlich ausführlich wurde Stalker 2: Heart of Chernobyl auf der Xbox/Bethesda-Show der E3 2021 präsentiert. Statt hübschen Render-Szenen oder reinen Stimmungs-Bildern wurde ein umfassender Blick auf das Gameplay des mit Spannung erwarteten Ego-Shooters gewährt:

Stalker 2: Erstes Gameplay weckt sofort Erinnerungen an die alten Zeiten 5:03 Stalker 2: Erstes Gameplay weckt sofort Erinnerungen an die alten Zeiten

Die Zone lebt - und wie!

Bereits auf den ersten Blick wird eines klar: Die legendäre Zone rund um das havarierte AKW sieht grafisch umwerfend aus und versprüht Atmosphäre aus jedem Grashalm und jedem Ziegelstein! Durch die Raytracing-Unterstützung wird wohl vor allem die Beleuchtung profitieren.

Eine genauere Einschätzung zur Grafik und den vielen Nostalgie-Elementen im Trailer liefer Redakteur Peter Bathge in seinem Plus-Artikel:

Stalker 2 macht scheinbar alles richtig - ein Problem?   28     19

Mehr zum Thema

Stalker 2 macht scheinbar alles richtig - ein Problem?

Was sehen wir noch in dem Trailer? Vieles - als Bindeglied zwischen den einzelnen Gameplay-Szenen fungiert ein Gespräch am Lagerfeuer zwischen dem mutmaßlichen Protagonisten Skif und anderen Zeitgenossen, die ihr Glück in der Zone suchen. Und dann geht es rund:

  • Wir sehen eine Schießerei in einer Lagerhalle: Skif muss sich einiger Gegner erwehren, schmeißt ihnen eine Granate entgegen und feuert zielsicher. Die Szene macht klar, dass die Auseinandersetzungen in Stalker 2 nichts für Zartbesaitete sind, was aber niemanden verwundern dürfte.
  • Weiter geht es mit einem Ausflug in einen Sumpf: Könnte das etwa der gleiche Schauplatz sein, den Serien-Veteranen bereits am Anfang von Clear Sky durchstreift haben? Auf jeden Fall wimmelt es zwischen dem dichten Schilf nur so vor todbringenden Anomalien, die Skif per geschicktem Schraubenwurf sichtbar macht.
  • Danach wird es musikalisch: Denn Skif besucht einen Gesellen, der klassische Musik auflegt und auf dem knarzenden Holzboden ein Tänzchen hinlegt. Besonders hier fällt auf: Stalker 2 ist extrem detailverliebt. Sogar die Holzdielen geben leicht unter dem Gewicht des stämmigen Kerls nach!
  • Auch einen ersten Blick auf den vermeintlichen Antagonisten bekommen wir gewährt: Denn ein fanatisch wirkender Zeitgenosse erläutert Skif im persönlichen Gespräch, dass er die Zone schützen wird, da sie ihm ein neues Leben gewährt habe. Gut möglich also, dass wir uns auch näher mit der Geschichte des verstrahlten Areals nach den Geschehnissen des ersten Teils beschäftigen werden.

Stalker: Heart of Chernobyl - Screenshots ansehen

Wann erscheint Stalker 2?

Die beste Nachricht für wartende Fans: Der Release liegt nicht in so weiter Ferne, wie ihr vielleicht befürchtet habt! Denn schon am 28. April 2022 soll euer neuer Ausflug in die Zone starten. Und Besitzer des Game Pass freuen sich gleich doppelt, denn Stalker 2 wird von Tag 1 an in Microsofts Abo-Service landen.

Nur ein Lager hat leider - aber wenig überraschend - das Nachsehen: Denn Microsoft hat sich die Konsolenexklusivität für ihre Xbox gesichert. PlayStation-Besitzer gehen demnach leer aus.

zu den Kommentaren (73)

Kommentare(73)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.