Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3
4
5

Star Citizen - Das Geduldsspiel

Vor vier Jahren trat Star Citizen mit einer Kickstarterkampagne seinen Siegeszug an. 141 Millionen Dollar später blicken wir gemeinsam mit Projektchef Chris Roberts auf turbulente Zeiten zurück und ergründen, warum Geduld weiterhin eine Tugend ist.

von Benjamin Danneberg,
14.01.2017 08:00 Uhr

Star Citizen - Auf diese Features freuen sich die Fans PLUS 4:41 Star Citizen - Auf diese Features freuen sich die Fans

Einen hohen Berg zu besteigen, ist selbst mit Hilfe modernster Technik kein Spaziergang. Fitness, gute Planung, eiserner Wille und viel Geduld sind für den Bergsteiger unerlässlich. Die Entwicklung des Megaprojekts Star Citizen ist mittlerweile zu einer ähnlichen Herausforderung geworden: Nachdem das Vorhaben anfangs noch eine nicht unbedingt kleine, aber überschaubare Erhebung war, ist sie mittlerweile zum Achttausender angewachsen, sowohl was den Umfang als auch die technischen Herausforderungen angeht.

Macher Chris Roberts könnte aber 2017 vor dem Gipfelsturm stehen: Wenn alles nach Plan verläuft, wird Episode eins der Einzelspielerkampagne Squadron 42 ausgeliefert und das Update 3.0 soll erstmals ein komplettes Spiel aus dem Multiplayer-Universum Star Citizen machen.

Wir haben mit Chris Roberts im Interview ausführlich über die Herausforderungen der Entwicklung gesprochen, haben ihm Einzelheiten über technische Problemlösungen entlockt, Infos über Missionen und Housing aus der Nase gezogen und natürlich nach dem Stand der Dinge bezüglich Squadron 42 gefragt.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen