Star Citizen - Die Entstehung von Raumschiffen

Cloud Imperium Games gewährt uns in dieser Woche einen Blick hinter die Kulissen der Schiffs-Entwicklung. Welche Schritte bis zum spielbaren Schiff oder Fahrzeug nötig sind, erklärt das aktuelle AtV-Video.

von Benjamin Danneberg,
20.01.2018 14:30 Uhr

Von der Idee bis zum flugfertigen Schiff: Die Entstehung von Raumschiffen in Star Citizen ist komplex.Von der Idee bis zum flugfertigen Schiff: Die Entstehung von Raumschiffen in Star Citizen ist komplex.

Entwickler Cloud Imperium Games wird für das Finanzierungsmodell des Mega-Projekts Star Citizen gern und häufig kritisiert: Schiffe zu verkaufen, teilweise sogar schon in der Konzeptphase, sei pure Geldschneiderei. Allerdings wird dabei gern übersehen, dass dieses (freiwillige) Konzept der Finanzierung von Star Citizen als auch Squadron 42 dient: Mittlerweile arbeiten rund 500 Mitarbeiter bei Cloud Imperium Games und die wollen bezahlt werden.

Die aktuelle, ausführliche Folge der wöchentlichen Videoshow Around the Verse betrachtet detailliert das finanzielle Rückgrat des Projekts. Wie kommen die Entwickler zu ihren Ideen, wie werden sie umgesetzt und was ist alles nötig, damit wir die Schiffe am Ende auch fliegen können?

Star Citizen: Gigantismus mit Plan

Inspiration aus Filmen, Serien, Romanen

Chris Roberts (CEO von Cloud Imperium Games) selbst gibt an, die Inspiration für neue Schiffe komme vornehmlich von Dingen, die in Science Fiction-Filmen oder -Büchern schon mal gesehen wurden. Aber auch die Militärmaschinen aus dem ersten und zweiten Weltkrieg stehen oft Pate. Bevor aber ein neues Schiff oder ein Fahrzeug visuell entworfen wird, muss die Rolle des Gefährts geklärt werden.

Star Citizen - Die Entstehung von Raumschiffen (AtV) 54:52 Star Citizen - Die Entstehung von Raumschiffen (AtV)

Logischer Pragmatismus bestimmt in der Regel, was gebraucht wird. Das hängt vom Gameplay ab und welche "Werkzeuge" der Spieler benötigt, um beispielsweise einem Beruf nachzugehen. Kopfgeldjäger brauchen schnelle, wendige oder auch schlagkräftige Schiffe. Für den Bergbau oder die Wiederverwertung braucht es bestimmte Schiffe, ebenso fürs Auftanken (Starfarer, bereits in Alpha 3.0 vorhanden) oder die Erkundung.

Passendes Rollen-Design

Wenn also die Rolle klar ist, die das Schiff übernehmen soll, muss die Designabteilung eine erste Ausarbeitung des Konzepts vornehmen. Multicrew-Schiff oder Einsitzer? Welche Eigenschaften soll das Schiff haben? Schließlich muss es sich von anderen Schiffen unterscheiden und seine Stärken und Schwächen müssen herausgearbeitet werden. Dazu kommt die passende Hintergrund-Identität, die in der Regel durch den fiktiven Hersteller festgelegt wird.

Elegante Linien, luxuriöser Charakter: Die 890 Jump ist deutlich dem Hersteller Origin zuzuordnen. Elegante Linien, luxuriöser Charakter: Die 890 Jump ist deutlich dem Hersteller Origin zuzuordnen.

Sind die grundlegenden Fragen dazu beantwortet, geht das Schiff an interne (manchmal auch externe) Konzeptzeichner, die in vielen Einzelschritten Versionen des neuen Schiffs anfertigen. Von groben Umrissen, bis hin zu detaillierten Grafiken, wird sich Stück für Stück dem finalen Aussehen angenähert. Der nächste Schritt ist dann die Planung für die Whitebox-Phase durch das Tech Design, damit am Ende nicht etwa ein tolles, aber unbrauchbares Schiff entsteht.

Viele Stationen bis zum fertigen Schiff

Whitebox- und Greybox-Phase bezeichnen die Arbeitsschritte, in denen die grundlegenden Funktionen, die Modelldetails und Animationen implementiert werden. System- und Sounddesign fügen dann die erweiterte Funktionalität, die Benutzeroberfläche und charakteristische Sounds (etwa für die Triebwerke) hinzu. Passende Effekte und Schadensmodelle kommen vom VFX-Team. Währenddessen überwacht das Tech Design alle Produktionsschritte und sorgt dafür, dass am Ende ein funktionierendes Schiff von der Qualitätssicherung getestet wird.

Star Citizen - Chris Roberts erklärt im Trailer, was sein Spiel werden soll 3:27 Star Citizen - Chris Roberts erklärt im Trailer, was sein Spiel werden soll

Da Schiffe das finanzielle Rückgrat von Cloud Imperium Games sind, gibt es auch eine Marketingabteilung, die die Verkäufe und Kampagnen plant und umsetzt. Dazu gehören die Konzeptverkäufe, aber auch Jubiläumsverkäufe oder Flight-Ready-Aktionen.

Dieses Jahr wird es weitere Konzepte und neue Schiffe geben. Es stellt sich allerdings die Frage, wie lange CIG rein auf Schiffe setzen kann, um eine stabile, dauerhafte Finanzierung zu gewährleisten.

Star Citizen - Alpha 3.0 - Exklusive Bilder und Infos ansehen


Kommentare(114)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen