Star Citizen begrenzt freie Landeanflüge, Fans beschweren sich

Ist mehr Realismus in Star Citizen gut oder schlecht? Die Community diskutiert über neue Einflugschneisen und findet: Es nervt, aber geht nicht ohne.

von Mathias Dietrich,
21.07.2020 08:25 Uhr

Wenn ihr in Star Citizen nicht korrekt landet, greift nun ein Autopilot ein. Wenn ihr in Star Citizen nicht korrekt landet, greift nun ein Autopilot ein.

Die erste Welle an Spielern kann das kommende Update 3.10 für Star Citizen bereits auf den Testservern ausprobieren. Mit ihrem überarbeiteten Flugmodell und Einflugschneisen an Raumhäfen setzt die neue Version vor allem auf Realismus. Das sorgt für Diskussionen bei den Spielern. Manch einen nervt es, andere finden es gut. Manchmal ist gar beides gleichzeitig der Fall.

Was macht Star Citizen nun anders?

Wenn ihr einen Raumhafen in dicht besiedelten Gebiet anfliegt, dann wird euch der Weg zu eurem Hangar oder eurer Landeplattform im HUD angezeigt. Weicht ihr zu sehr von dieser Schneise ab, übernimmt der Autopilot und bringt euch wieder auf Kurs. Vor Version 3.10 durftet ihr jeden Anflug hingegen komplett frei und ohne Beschränkungen selbst ausführen.

Kritik der Community

Genau daran stören sich derzeit viele Spieler. Auf Reddit konnte so ein Thread, der die sehr strikten Flugverbotszonen kritisiert, ganze 2,100 Upvotes erreichen. Die Gründe für diese Abneigung sind vielfältig.

Einmal gibt es Bugs: Der Autopilot hat die unschöne Angewohnheit, euch gerne mal in eine unsichtbare Todeszone zu lenken, in der euer Schiff dann spektakulär explodiert. Gerade für Transportpiloten ist das sehr ärgerlich. Denn die verlieren dadurch nicht gerade selten ihre teure Fracht. Doch auch für den Spaß anderer Spieler ist es nicht gerade zuträglich.

Fehlende Kontrolle stört: Manche Spieler kritisieren zudem die Implementation. Sie wollen nicht, dass ihnen die Steuerung ihres Raumschiffes entrissen wird. Gegen die Schneisen selbst haben sie nichts, der Autopilot sollte ihrer Meinung nach jedoch optional sein. Und wer vom Pfad abweicht, sollte einfach abgeschossen werden. So argumentiert beispielsweise der Reddit-Nutzer NovaDose.

Die Spieler wollen cruisen: Andere sehen jedoch auch verschwendetes Potential. Sie wünschen sich , dass sie beispielsweise zwischen den Häusern des Stadtplaneten ArcCorp entlang fliegen und die Skyline bestaunen können. Auch Verfolgungsjagden in den Häuserschluchten wären spannend. Durch den Autopiloten wird beides unmöglich.

Star Citizen: Unsere wichtigsten Guides für Anfänger   159     1

Mehr zum Thema

Star Citizen: Unsere wichtigsten Guides für Anfänger

Es nervt, geht aber auch nicht ohne

Damit der Verkehr an den Raumhäfen von Star Citizen vernünftig geregelt werden kann, sind Flugschneisen, Flugverbotszonen und auch der Autopilot selbst jedoch wichtig. Das muss sich gar manch Kritiker eingestehen. Einer von ihnen ist Allhellforatreefort. Er erklärt, dass er es zwar nicht mag, nennt jedoch viele Gründe für die Notwendigkeit das System:

  • Bessere Performance: Da die Spieler nicht sehr nah an die Stadtgebäude heranfliegen können, müssen diese nicht erst in ihrer detailliertesten Form geladen werden. Zudem verhindert es, dass Spieler ihre Raumschiffe in Massen in der Nähe des Hangars parken.
  • Es unterbindet Trolling: Star Citizen hatte ein Problem mit Spielern, die andere mit ihrem Schiff gezielt auf Landeplattformen rammen. Flugschneisen unterbinden das nun.
  • Weniger Unfälle: Sobald Star Citizen mehr Spieler pro Server unterstützt, wird es viel mehr Verkehr an den Raumhäfen geben. Dann sind die Flugschneisen wichtig, um unbeabsichtigte Kollisionen zu vermeiden.
  • Es ist realistisch: Das System, das Star Citizen nutzt, ähnelt dem, das auch an echten Flughäfen zum Einsatz kommt.

Star Citizen jetzt schon spielen? So machen sich Tausende im Weltraum-MMO ihren eigenen Spaß   74     11

Mehr zum Thema

Star Citizen jetzt schon spielen? So machen sich Tausende im Weltraum-MMO ihren eigenen Spaß

Wann kommt 3.10 für alle?

Wie bei allen Updates zu Star Citizen wird vor der Veröffentlichung kein exakter Termin kommuniziert. Bei Version 3.9 hat es in etwa zwei Wochen vom Start der ersten PTU-Welle bis zum Release für alle auf den Live-Servern gedauert. Version 3.10 sollte damit entweder Ende Juli oder Anfang August erscheinen.

Neben den neuen Flugschneisen sowie dem überarbeiteten Flugmodell innerhalb der Atmosphäre, wird auch der Barkeeper seinen Betrieb im nächsten Update aufnehmen. Das ist zudem nicht nur ein kleines Feature, sondern elementar für sämtliche kommenden NPC-Interaktionen.

Wo sind die Kommentare?

Meldungen zu Star Citizen sind häufig mit hoher Emotionalität verbunden. Zudem wiederholen sich viele Diskussionen und der Moderationsaufwand ist entsprechend hoch. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Kommentare in das aufgrund der Technik für uns einfacher zu moderierende Forum zu verlegen. Dort könnt ihr gemeinsam diskutieren. Den Thread findet ihr hier:

Link zum Sammelthread

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen