Star Citizen hat jetzt seinen Barkeeper, der wichtig für alle NPCs des Spiels wird

In Star Citizen gibt es keine trockenen Kehlen mehr. Der Barkeeper fängt endlich an zu arbeiten und das bedeutet Großes für das komplette Spiel.

von Mathias Dietrich,
17.07.2020 09:15 Uhr

In Star Citizen könnt ihr endlich eure Kehle befeuchten! In Star Citizen könnt ihr endlich eure Kehle befeuchten!

Alpha 3.10 von Star Citizen nähert sich dem Release. Die erste Welle an Einladungen für den Testserver ging an die Spieler heraus. Dadurch sehen wir den lange prophezeiten Barkeeper endlich in Aktion - und der gibt tatsächlich eine ganz gute Figur ab.

Nicht nur könnt ihr jetzt einen Drink bestellen, der Wirt füllt den gar direkt vor euren Augen ab ... was definitiv zu den Kompetenzen eines Barkeepers gehören sollte. Zusätzlich merkt er sich, wo ihr euch gerade befindet. Selbst dann, wenn ihr eure Position wechselt, während er gerade mit dem Schankhahn beschäftigt ist.

Stellt euch allerdings auf Wartezeiten ein. Denn nicht nur Spieler können Bestellungen aufgeben, sogar NPCs sind an der Neuerung von Star Citizen interessiert und ordern ebenfalls Drinks. Wie das neue Feature in Aktion aussieht, könnt ihr euch im folgenden Video ansehen.

Link zum YouTube-Inhalt

Ist das wirklich eine so große Sache?

Ein Barkeeper in Star Citizen? Das wirkt auf dem ersten Blick nicht gerade wie eine revolutionäre Neuerung. Tatsächlich steckt hinter dem Feature jedoch mehr, als man unbedingt vermuten würde: Beim Barkeeper kommen sämtliche wichtige NPC-Routinen zum Einsatz, auf Basis derer die anderen nicht-spielbaren Figuren von Star Citizen aufbauen.

So umfassen die Pflichten des Barkeepers alle Tätigkeiten, die bei anderen NPCs von Star Citizen eine wichtige Rolle spielen: Unter anderem der Handel und die Konversation mit Spielern, den Transport von Gegenständen von Punkt A nach B, das Crafting von neuen Gegenständen sowie Animationen ganz allgemein.

Mit dem Release des Barkeepers ist demnach ein Großteil der wichtigsten NPC-Mechaniken in Star Citizen angekommen. Das bedeutet konkret, dass weitere nicht-spielbare Figuren nicht mehr ganz so lange brauchen, um dem Spiel hinzugefügt zu werden. Wir haben uns bereits mit den Entwicklern von Cloud Imperium Games über die KI und die NPCs von Star Citizen ab Alpha 3.5 ausgetauscht. Falls ihr mehr darüber erfahren wollt, könnt ihr dies in unserem exklusiven Plus-Report nachlesen:

Star Citizen: KI ab Alpha 3.5 - »Wir machen den nächsten großen Schritt«   83     13

Mehr zum Thema

Star Citizen: KI ab Alpha 3.5 - »Wir machen den nächsten großen Schritt«

Die detaillierte Darstellung des Ausschenken eines Drinks ist in anderen Videospielen übrigens nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit. Selbst in Cyberpunk 2077, bei dem CD Projekt Red großen Wert auf Immersion legt, wird (zumindest gemäß des aktuellen Standes der Dinge) getrickst.

Hier füllt die Barkeeperin das Glas gerade außerhalb eures Sichtradius ein, damit auf das dynamische Greifen und Benutzen von Objekten und Flüßigkeiten verzichtet werden kann. Die entsprechende Szene könnt ihr euch ab Minute 23 in unserem Preview-Video ansehen - allerdings sollte hier explizit erwähnt werden, dass es sich nicht um die finale Version des Spiels handelt. Möglicherweise legt ja hier CD Projekt Red bis zum Release von Cyberpunk 2077 im November 2020 noch nach?

Cyberpunk 2077 endlich gespielt: Preview-Video mit massig Gameplay 23:56 Cyberpunk 2077 endlich gespielt: Preview-Video mit massig Gameplay

Was bringt Alpha 3.10 noch?

Der Barkeeper ist nicht das einzige neue Feature von Star Citizen 3.10, das auf Realismus setzt. Unter anderem bringt das Update Flugschneisen für den Landeanflug mit sich und für jedes Raumschiff individuelle aerodynamische Eigenschaften beim Flug innerhalb der Atmosphäre.

Zu den weiteren Änderungen gehören unter anderem ein Ausbau des Gesetz-Systems, eine neue Zielaufschaltung für die Raumschiffe, die Möglichkeit, Körper zu bewegen und Waffen mit Elektro-Schaden.

Wo sind die Kommentare?

Meldungen zu Star Citizen sind häufig mit hoher Emotionalität verbunden. Zudem wiederholen sich viele Diskussionen und der Moderationsaufwand ist entsprechend hoch. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Kommentare in das aufgrund der Technik für uns einfacher zu moderierende Forum zu verlegen. Dort könnt ihr gemeinsam diskutieren. Den Thread findet ihr hier:

Link zum Sammelthread

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen