Star Trek: Bridge Crew - Neuer Patch erlaubt auch ohne VR-Brille zu spielen

Bisher war Star Trek: Bridge Crew VR-exklusiv. Mit dem neuen Patch können auch Spieler ohne VR-Headset mitspielen.

von Ömer Kayali,
23.12.2017 11:40 Uhr

Ubisofts Red Storm Studio hat ein Update für Star Trek: Bridge Crew veröffentlicht, durch das eine VR-Brille keine Voraussetzung mehr zum Spielen ist. Die Entwickler erfüllen damit den Wunsch zahlreicher Spieler, die mit Freunden zusammenspielen möchten, die kein entsprechendes Headset besitzen. Der Non-VR-Patch unterstützt zudem nun auch Windows-Mixed-Reality-Headsets. Darüber hinaus ist es möglich plattformübergreifend mit Freunden zu spielen.

Das Update liefert auch einige Grafikverbesserungen speziell für Non-VR-Spieler. Im Video versprechen die Entwickler noch weitere Neuerungen für Star Trek: Bridge Crew. Diese werden sie jedoch zu einem späteren Zeitpunkt ankündigen.

In Star Trek: Bridge Crew übernehmen vier Spieler das Kommando an Bord der USS Aegis. Jeder hat dabei andere Aufgaben zu erfüllen. Die Mission ist, einen unbekannten Sektor des Weltraums zu erkunden, um einen neuen Heimatplaneten für die Vulkanier zu finden. Star Trek: Bridge Crew ist auf PC und PS4 erhältlich.

Im Test: Star Trek: Bridge Crew - Captain, wir haben ein Problem!

Star Trek: Bridge Crew - Trailer: Das Spiel versteht jetzt »Make it so!« 5:56 Star Trek: Bridge Crew - Trailer: Das Spiel versteht jetzt »Make it so!«


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen