Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Star Wars: Battlefront 2 - Patch bringt wichtige Nerfs sowie neue Heldin & Map - zumindest teilweise

Die Patch Notes zu Update 1.1 von Battlefront 2 zeigen: Zu starke Waffen werden überarbeitet und es gibt eine (nicht ganz) neue Heldin & Map.

von Dimitry Halley,
16.01.2018 11:43 Uhr

Iden Versio wird zur spielbaren Pilotin in Star Wars: Battlefront 2.Iden Versio wird zur spielbaren Pilotin in Star Wars: Battlefront 2.

Nach längerem Warten gibt es endlich Neuigkeiten zu Star Wars: Battlefront 2 - und zwar in Form eines Patches: Update 1.1 überarbeitet einige der größten Sorgenkinder der Community und packt eine neue Heldin sowie eine neue Map ins Spiel. Also zumindest teilweise. Denn Iden Versio gab es bereits in den Bodengefechten, jetzt kann man sie allerdings auch in den Weltraumschlachten des Starfighter Assaults spielen.

Mit ihrem speziell ausgestatteten TIE Fighter bildet sie ein angenehmes Gegengewicht zur bisherigen dunklen Seite der Macht. Dort gab es nämlich lediglich dicke Sith-Schiffe (wir zählen Kylo Ren jetzt einfach mal dazu) sowie Boba Fetts Slave 1 zu spielen. Mit Iden Versio schafft's hingegen endlich eine reguläre Pilotin in die Riege der prominenten Schurken.

Und ihre Fähigkeiten machen sie analog zur jüngst hinzugefügten Tallie Lintra auf Seiten des Widerstands zu einer wendigen Schützin, die mit Schubfähigkeit Raketen ausweicht und Dauerfeuer und Protonentorpedos auf Feinde scheucht. Außerdem kann sie Gegner für ihr Team markieren.

Hat Battlefront 2 Zukunft? Diese Baustellen muss Dice in den Griff bekommen

Star Wars: Battlefront 2 - Screenshots ansehen

Die »neue« Map ist ebenfalls nur teilweise neu: Wie bereits vor einer Weile angekündigt wandert Crait in einer verkleinerten Variante vom großen Galaktischen Angriff in den Blast-Modus (also das kleinere Team Deathmatch von Battlefront 2). Gespielt wird im letzten Abschnitt der großen Karte, also dem Kampf um die Minenstollen von Craits Rebellenbasis aus Episode 8.

Die Anpassungen der Spiel-Balance

Da mag man jetzt (vielleicht zurecht) unbeeindruckt mit den Schultern zucken, die wichtigsten Neuerungen des Patches liegen aber ohnehin in den Anpassungen der Spielbalance. Seit Wochen kristallisieren sich die Waffen CR-2 (Assault) und Blurrg (Officer) als übermächtige Blaster auf den öffentlichen Servern heraus, ein Großteil der Spieler läuft damit herum und sammelt günstig Abschüsse.

Patch 1.1 will diese Knarren nerfen, senkt ihre Wirksamkeit und entschärft außerdem die deutlich zu starke Spezialeinheit »Wookie-Krieger«. Boba Fett und Finn bekommen ebenfalls leichte Abschwächungen ihrer Fähigkeiten. Und ebenfalls wichtig: Die Sentry-Fähigkeiten der Heavy-Klasse werden angepasst.

Viele Spieler nutzten die Minigun des schweren Troopers, um seelenruhig in Korridore reinzuballern und durch den Flächenschaden Gegner zu erledigen. Jetzt soll man deutlich präziser arbeiten müssen, gleichzeitig baut sich die Hitze schneller auf.

Interessanterweise werden Scharfschützen überarbeitet. Auf der einen Seite wird das Glänzen der Zielfernrohre verringert, sodass die Spezialisten schwieriger auszumachen sind auf große Distanz. Auf der anderen Seite erhalten jetzt auch Waffen anderer Klassen »das Glänzen«, beispielsweise das Blastergewehr EL-16HFE des Assaults.

Der Patch ist bereits auf allen Plattformen live. Die kompletten Patch Notes in englischer Sprache findet ihr auf der nächsten Seite dieses Artikels.

Star Wars: Battlefront 2 - Trailer: Ausblick auf die kostenlosen Last-Jedi-Inhalte für Solo & Multiplayer 1:22 Star Wars: Battlefront 2 - Trailer: Ausblick auf die kostenlosen Last-Jedi-Inhalte für Solo & Multiplayer

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(53)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen