Eine Profi-KI wird in Starcraft 2 den Boden mit euch aufwischen – ohne dass ihr es mitbekommt

Sie bezwang bereits E-Sport-Profis, jetzt könnt auch ihr gegen sie antreten: DeepMinds AlphaStar-KI fordert euch in Starcraft 2 heraus - ihr wisst aber nie, wann.

von Robin Rüther,
11.07.2019 12:23 Uhr

In Starcraft 2 tritt bald eine KI gegen euch an, die schon E-Sport-Profis bezwungen hat.In Starcraft 2 tritt bald eine KI gegen euch an, die schon E-Sport-Profis bezwungen hat.

Können KIs die besten der besten unter den Menschen schlagen? Ja, können sie! Anfang 2019 schlug die AlphaStar-KI zwei Starcraft-2-Profis. Von elf Matches entschied sie zehn für sich. Und bereits 2015 bezwang AlphaGo, ebenfalls vom Unternehmen DeepMind, den mehrfachen Europameister Fan Hui in Go.

Um die KI weiterzuentwickeln, lassen Blizzard und DeepMind euch künftig in Starcraft 2 selbst gegen AlphaStar antreten. Sobald ihr zustimmt, kann sie euch jederzeit in einem 1-gegen-1-Ranglistenmatch als Gegner begegnen, ohne dass ihr es bemerkt.

AlphaStar taucht wie jeder andere anonyme Spieler auf und kann sowohl Terraner, Protoss als auch Zerg spielen. Nach einer Partie fließt das Ergebnis wie in jedem anderen Ranglistenmatch in euer Rating ein.

Damit ihr eine Chance habt - denn theoretisch könnte AlphaStar jeden Punkt auf der Karte gleichzeitig sehen und übermenschlich viele Befehle pro Minute ausüben - schränkt DeepMind die KI ein. Die Entwickler haben sich mit Profispielern zusammengesetzt und gemeinsam Restriktionen für AlphaStar beschlossen.

Die Ergebnisse der Matches fließen in die Weiterentwicklung von AlphaStar und in wissenschaftliche Aufsätze ein. Man könnte also sagen: Durchs Spielen von Starcraft 2 unterstützt ihr die KI-Entwicklung.

Wie funktioniert AlphaStar?

Bei AlphaStar von DeepMind (das Unternehmen wurde 2014 von Google übernommen) handelt es sich um eine künstliche Intelligenz, die mit Reinforcement Learning arbeitet, Bestärkendes Lernen.

Dabei handelt es sich um einen Prozess, in dem die KI selbstständig arbeitet und durch Trial und Error lernt. Das Ziel ist es, Belohnungen zu maximieren. Im Falle von Starcraft soll AlphaStar also so viele sinnvolle und siegbringende Aktionen wie möglich ausführen. Welche Handlungen dabei eher schaden und welche nützen, bringt sie sich über Tausende Matches hinweg bei.

Die Entwickler von DeepMind möchten mit ihrer KI allerdings keinen E-Sport-Profi erschaffen, sondern die erlernten Fähigkeiten in anderen logistischen Bereichen einsetzen. Bis es soweit ist, schlägt die DeepMind-KI Quake-, Dota-2- und Starcraft-2-Spieler.


Kommentare(79)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen